19.02.2018

Löchriges Gedächtnis Demenz & Alzheimer – Ursachen sind auch Ernährung & Alkohol

Auch Alkohol und ungesunde Ernährung können Ursachen für Demenz und Alzheimer sein.

Foto: iStock/gilaxia

Auch Alkohol und ungesunde Ernährung können Ursachen für Demenz und Alzheimer sein.

Demenzerkrankungen wie Alzheimer entstehen durch Veränderungen im Gehirn, die auch vom eignen Lebensstil beeinflusst werden können. Das sind die Auslöser.

Wo liegt nur der Schlüssel, wie heißt doch gleich der Schauspieler und was habe ich gestern eigentlich gemacht? Treten Schwierigkeiten, diese Fragen zu beantworten, häufiger auf, können das bereits Anzeichen einer Demenzerkrankung wie Alzheimer sein. Mehr zu den Ursachen von Demenz und Alzheimer.

Ursache der Demenz: Veränderungen im Gehirn

Auslöser der nachlassenden Gedächtnisleistung sind Veränderungen im Gehirn. Bei manchen Formen der Demenz kommen etwa Durchblutungsstörungen, wie sie bei Arteriosklerose, Bluthochdruck oder Diabetes auftreten können, infrage.

Verklumptes Eiweiß soll unter anderem Ursache für Alzheimer sein

Bei Alzheimer, der häufigsten Form von Demenz, weiß die Wissenschaft noch nicht exakt, welche Veränderungen im Gehirn die Gedächtnisleistung nach und nach einschränken. Im Fokus der Forschung steht dabei verklumptes Eiweiß. Diese sogenannten Amyloid-Ablagerungen finden sich als Plaques bei vielen Alzheimer-Patienten im Gehirn und können als Ursache der Demenz-Erkrankung fungieren. Sie führen dabei zu winzigen Entzündungen, die wiederum Nervenzellen absterben lassen. Allerdings müssen der Erkrankung noch weitere Ursachen zu Grunde liegen, weil auch gesunde Menschen diese Plaques aufweisen.

Auch Ernährung beeinflusst Entstehung von Demenz und Alzheimer

Fest steht jedoch, dass der Lebensstil eine wichtige Rolle dabei spielt, ob jemand dement wird und Alzheimer inklusive dessen Symptome bekommt oder nicht. Denn es gibt verschiedene Risikofaktoren, etwa die falsche Ernährung:

  • zu viel tierische Fette (Fleisch, Wurst, Eier)
  • zu viel Zucker – Lesen Sie hier: So können Sie Ihren Zucker-Konsum reduzieren
  • Isoglucose (high fructose corn Sirup, Maissirup): Der billige Zuckersirup ist noch schädlicher als Haushaltszucker, macht schneller dick und führt rascher zu Diabetes, was aus Studien schon lange bekannt ist. Trotzdem wird Zuckersirup immer öfter Gebäck und anderen Süßigkeiten zugesetzt, um teureren Zucker zu sparen und die Kekse ein paar Cent billiger zu machen.

Alkohol als Ursache für Demenz und Alzheimer

Als Ursache Demenz-Erkrankungen wie Alzheimer und Konsorten kommt aber auch Alkohol infrage. Redewendungen wie "Sich dumm saufen" oder "Einer hat sich blöd gesoffen" haben durchaus ihre Berechtigung. Je mehr und je länger man Alkohol trinkt, desto höher ist das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Studien beweisen, dass dabei nicht nur der gelegentliche exzessive Vollrausch (Komasaufen) besonders gefährlich ist, sondern auch ein regelmäßiger hoher Alkoholkonsum. Verstärkt wird die negative Wirkung des Alkohols übrigens von Drogen wie Ecstasy.

Weil Alkohol- und Drogenkonsum in Deutschland sehr hoch sind, erwarten Experten in Zukunft einen übermäßigen Anstieg von Demenzerkrankungen wie Alzheimer. Wer seinem Gehirn aber etwas Gutes tun und seine grauen Zellen möglichst fit halten möchte, sollte deshalb weitgehend auf Alkohol verzichten, fettarm essen und sich viel an der frischen Luft bewegen.

Mehr Infos zu den Themen Demenz und Alzheimer haben wir auf unseren Themenseiten für Sie zusammengestellt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen