19.07.2017

Lästige Lippenbläschen Lippenherpes: Das sind die 7 besten Hausmittel

Lippenherpes ist die häufigste Erscheinungsform von Herpes.

Foto: iStock/YakobchukOlena

Lippenherpes ist die häufigste Erscheinungsform von Herpes.

Bei Lippenherpes gibt es zahlreiche Hausmittel, die bei den lästigen Lippenbläschen helfen. Von Alkohol bis Zink – wir zeigen, was am besten wirkt.

Zuerst juckt und spannt es an der Lippe, nach ein paar Stunden zeigen sich dann extrem schmerzhafte Bläschen. Die Lippenbläschen enthalten eine hoch ansteckende Flüssigkeit, in der sich große Mengen an Herpes-simplex-Viren tummeln. Lippenherpes ist einfach ziemlich unangenehm.

Lippenbläschen nicht ausdrücken

Daran rumzudrücken oder sie aufzustechen ist deshalb der schlechteste Rat. Mit dem Sekret können sich die Krankheitserreger ausbreiten. Ganze Nester von Bläschen, die bis zu Nase und Kinn reichen können, bilden sich und sind dann meist nur mit starken Herpes-Medikamenten wie Penciclovir, Aciclovir oder Valaciclovir in den Griff zu bekommen.

>> Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

Hausmittel gegen Lippenbläschen schon beim ersten Jucken

Wesentlich besser ist es, wenn Sie bereits beim ersten Jucken und Ziehen die verdächtige Stelle an der Lippe mit einem Hausmittel behandeln. Nicht alle wirken bei jedem gleich gut, testen Sie einfach, welches der sieben Hausmittel bei Ihnen am besten hilft:

  • Mit hochprozentigem Alkohol oder Essig abtupfen – die desinfizierende Wirkung kann die Viren vertreiben.

  • Eiswürfel auflegen – gerade in der Anfangsphase kann etwas Unterkühlung die Vermehrung der Viren stoppen und damit das Aufblühen der Lippenbläschen.

  • Honig auftragen – das Naturprodukt enthält Wirkstoffe wie Methylglyoxal, was Viren und Bakterien bekämpfen kann. Besonders reich an Methylglyoxal ist Manukahonig, eine Spezialität aus Neuseeland (Apotheke, Reformhaus).

  • Frisch aufgeschnittener Knoblauch kann als Auflage das Abheilen der Bläschen unterstützen. Knoblauch enthält das Antioxidans Allicin, das gegen Viren und Bakterien wirkt.

  • Kurkuma, also Gelbwurz, aufschneiden und ein Scheibchen auf die schmerzende Stelle an der Lippe legen. Der Inhaltsstoff Curcumin wirkt speziell gegen Herpesviren und hemmt deren Vermehrung, wie Untersuchungen zeigen.

  • Melisse wirkt gegen Herpesviren, vor allem Zitronenmelisse. Als Extrakt oder Öl auf die Bläschen getupft, fördert Zitronenmelisse das Abheilen und verkürzt die Dauer von Lippenherpes, was sogar in Studien bewiesen wurde.

  • Teebaumöl auftragen, allerdings sehr sparsam. Es wirkt antimikrobiell. Jedoch vertragen viele das intensive Naturprodukt nicht gut und reagieren mit einer Allergie. Deshalb eine winzige Probe Teebaumöl vorher an einer anderen Körperstelle testen, etwa der Innenseite des Unterarms.

Hausmittel wie Zahnpasta oder Zinksalbe entfalten bei Herpes nicht die erwartete Wirkung. Allerdings helfen sie dabei, die Bläschen auszutrocken und unterstützen damit den Heilprozess. Damit lässt sich die Dauer der Lippenbläschen manchmal von 14 auf zehn Tage verkürzen.

Weitere Verfahren der Naturheilkunde sowie wirksame Naturheilmittel und Hausmittel finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite