20.03.2018

Ansteckende Hauterkrankung Krätze – wie Sie eine Übertragung vermeiden

Die Arme, v.a. die Arminnenseiten können bei Krätze jucken, oft sieht man auch die kleinen Gänge der Krätzmilben in der Haut. Vor einer Krätze-Übertragung können Sie sich aber schützen.

Foto: iStock/Tharakorn

Die Arme, v.a. die Arminnenseiten können bei Krätze jucken, oft sieht man auch die kleinen Gänge der Krätzmilben in der Haut. Vor einer Krätze-Übertragung können Sie sich aber schützen.

Juckender Ausschlag und kleine Milbengänge unter der Haut sind die Symptome der Krätze. Die "Krankheit" – eher ein Befall – ist immer mal wieder auf dem Vormarsch. Wie Sie sich vor einer Ansteckung schützen, erfahren Sie hier!

Krätze, medizinisch Skabies, betrifft nicht nur Länder, in denen viele Menschen unter schlechten hygienischen Bedingungen zusammenleben. Auch bei uns kommt es immer wieder zu Ausbrüchen, etwa in Gemeinschaftsunterkünften, Schulen oder Kitas. Vor einer Krätze-Übertragung können Sie sich aber zum Glück schützen.

Auslöser der Krätze – das Wort kommt von "kratzen" – sind Krätzmilben (lateinische Artbezeichnung: Sarcoptes scabiei). Die Parasiten sind höchstens einen halben Millimeter klein, vermehren sich auf der Haut, graben kleine Tunnel hinein und legen dort ihre Eier ab. Krank machen die Krätzmilben im Prinzip nicht. Doch unser Immunsystem reagiert auf die Spinnentiere mit Juckreiz, Rötung, Schwellung und Entzündung. Und bei zu starkem Kratzen können Bakterien in die Wunden eindringen, was tatsächlich zu Krankheiten führen kann.

Krätze: Übertragung und wichtige Symptome

Neben diesen eher allgemeinen Anzeichen für Krätze sind weitere besonders typisch. Es bilden sich durch den Befall Pusteln, Ekzeme und kommaförmige, bis zu einen Zentimeter lange Milbengänge unter der Haut, an deren Ende oft ein Bläschen entsteht. Bevorzugte Bereiche der Krätzmilben sind:

  • Zwischenräume der Finger und Zehen
  • Beugeseite der Handgelenke
  • Achselhöhlen
  • Brustwarzenhof
  • Nabel
  • Leisten
  • Gesäß
  • Analfalte
  • Intimregion
  • Penis
  • Knöchel
  • innere Fußränder

Übertragen werden die Milben durch Hautkontakt: Krätzmilben wandern dabei von Mensch zu Mensch. Hierfür muss die Berührung allerdings mindestens fünf Minuten dauern, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) berichtet. Erst dann besteht das Risiko, dass Milben übertragen werden. Händeschütteln, Begrüßungskuss und Umarmung sind demnach nicht gefährlich.

Mit Krätze anstecken können Sie sich hingegen, wenn Sie länger mit einer infizierten Person

  • kuscheln
  • Geschlechtsverkehr haben
  • in einem gemeinsamen Bett schlafen oder aber
  • einen Menschen mit Krätze pflegen

Wie Sie der Ansteckung mit Krätze vorbeugen

Wichtigste Maßnahme, um sich nicht mit Krätzmilben anzustecken ist also Abstand halten. Sorgfältige Hygiene, getrennt schlafen und keine gebrauchten Handtücher zu verwenden gehören außerdem zur Prävention von Skabies. Waschen Sie Handtücher nach jeder Benutzung heiß, bei mindestens 60 °C, besser als Kochwäsche. Anschließend am besten im Trockner trocknen. Auch Bettwäsche sollte häufiger als sonst gewechselt werden.

Selbstverständlich sollten Sie bei Verdacht auf eine Krätze-Übertragung einen Arzt aufsuchen. Er inspiziert die Haut, schabt mit einem Spatel darüber und untersucht diese Probe unter dem Mikroskop. Wurde Krätze diagnostiziert, helfen spezielle Salben, die Milben und Eier abtöten. Oft reicht die einmalige Anwendung dieser Antikrätzmittel, um Milben und Eier abzutöten.

Krätze behandeln und heilen

Genaue Zahlen, wie häufig Krätze in Deutschland auftritt, gibt es nicht, denn die Parasiten-Erkrankung ist nicht meldepflichtig. Die Verschreibungen der Creme gegen Krätze zeigen jedoch, dass das Auftreten von Skabies in den letzten zehn Jahren vermutlich zugenommen hat: Immer mehr Menschen leiden an Krätze, Erkennen ist nicht immer einfach, alle paar Jahre gibt es Ansteckungswellen. Gerade in Familien kann sich der Befall dann rasch ausbreiten. Mit den oben genannten Tipps und einer aufmerksamen Hautpflege können Sie der Krätze-Übertragung aber vorbeugen.

Seite