07.04.2016

Verdauungsprobleme Durchfall – die Ursachen und was wirklich hilft

Rumoren im Bauch, Schwäche und wässriger Stuhlgang: Solche Symptome kommen bei Durchfall oft zusammen.

Foto: ©iStock/CentralITAlliance

Rumoren im Bauch, Schwäche und wässriger Stuhlgang: Solche Symptome kommen bei Durchfall oft zusammen.

Durchfall ist extrem unangenehm. Oft sind es der Noro- oder Rotavirus sowie Keime im Essen, etwa Salmonellen, die akuten Durchfall auslösen.

Durchfall (Diarrhö) ist nach Erkältungen die zweithäufigste Erkrankung bei Kindern. Doch auch Erwachsene quält Diarrhö häufig, im Durchschnitt ist ein Drittel der Deutschen mindestens einmal pro Jahr betroffen. Besonders belastend ist es, wenn der Durchfall wie Wasser austritt und ständig zur Toilette zwingt. Manchmal kommen noch Bauchschmerzen und Darmkrämpfe dazu oder sogar Fieber und Erbrechen.

Ursachen von Durchfall: Viren oder Bakterien

Was mit Durchfall gemeint ist, weiß eigentlich jeder. Medizinisch bedeutet Durchfall, dreimal oder öfter pro Tag zur Toilette zu müssen. Der Stuhl ist breiig bis dünnflüssig oder sogar wässrig. Die Ursachen für Durchfall sind jedoch nicht so bekannt. Und vor allem dann, wenn der Durchfall völlig überraschend auftritt, wissen viele nicht, welcher Auslöser dahintersteckt. Es gibt eine ganze Reihe von viralen und bakteriellen Ursachen für den akuten Durchfall, die mit einer Magen-Darm-Infektion (Magen-Darm-Grippe) einhergehen:

  • Rotavirus

  • Norovirus

  • Salmonellen

  • Listerien

  • Clostridien

  • Kolibakterien wie etwa Ehec spielen beispielsweise beim Reisedurchfall eine große Rolle, zusätzlich Typhus- und Cholera-Erreger

Die Ansteckungsquelle mit Bakterien wie Salmonellen und Listerien ist meist ein verdorbenes Lebensmittel. Mit Rota- und Norovirus können Sie sich dagegen vor allem durch den direkten Kontakt mit einem Erkrankten infizieren.

>> Typhus – vor Reisen an die Impfung denken

Akuter Durchfall hat andere Ursachen als chronischer Durchfall

Als Ursache für akuten Durchfall kommen neben Krankheitserregern auch weitere Faktoren infrage:

  • Stress, Angst

  • Reizstoffe wie Koffein

  • Medikamente (neben Abführmitteln, bei denen diese Wirkung erwünscht ist, führen Antibiotika häufig als Nebenwirkung zu Durchfall)

  • Magnesium- und Eisenpräparate

  • Magenmittel

Akuter Durchfall hält meist nicht lange an. Je nach Ursache ist er in der Regel nach zwei bis drei Tagen abgeklungen. Bakterielle Infektionen können jedoch länger dauern.

Chronischer Durchfall dagegen tritt immer wieder auf oder quält ständig. Die Ursachen dafür sind meist Krankheiten wie:

  • Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz)

  • Fruktoseunverträglichkeit

  • Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)

  • Reizdarm

  • Divertikel

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

  • Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

  • Mukoviszidose

>> Bauchschmerzen mit Durchfall weisen auf Colitis ulcerosa hin

Durchfall wird je nach Ursache anders behandelt

Vor allem, wenn der Durchfall länger als drei Tage anhält oder chronisch ist, sollten Sie die Ursache feststellen lassen. Nur so kann eine gezielte Behandlung in Angriff genommen werden. Denn Durchfall ist nicht harmlos, bereits ein Tag mit wässrigem Durchfall kann den Körper gefährlich austrocknen (Dehydration).

>> Zöliakie – alles über Symptome und Test

Durch den Flüssigkeitsverlust werden auch wichtige Mineralstoffe ausgeschwemmt. Medizinisch heißt das Verlust der Elektrolyte. Dann kann ein Kreislaufzusammenbruch drohen. Dieses Risiko besteht vor allem für Babys, Kinder und Senioren. Erste Maßnahme bei Durchfall ist deshalb immer: Trinken. Am besten geeignet sind bei Durchfall:

  • Tee (Kamille, Fenchel, Pfefferminze, Anis-Kümmel, Schwarztee)

  • Mineralwasser

  • Gemüsebrühe

  • Mineralstoff-Traubenzucker-Lösungen (Apotheke)

>> Mukoviszidose früh erkennen, Symptome in Schach halten

Trinken und Essen bei Durchfall

Um den Elektrolytverlust auszugleichen, können Sie auch dieses Getränk selbst zubereiten:

  • ein Viertelliter Mineralwasser

  • zwei Teelöffel Traubenzucker

  • eine Prise Salz

Daneben eignet sich leichte Kost mit wenig Fett, etwa:

  • Zwieback

  • geriebener Apfel

  • pürierte Banane

  • Haferschleim

  • Reis

  • Kartoffelbrei

  • Karottensuppe

Die einst vielgepriesene Kombination aus Cola und Salzstangen empfehlen Experten hingegen heute nicht mehr als Hausmittel gegen Durchfall.

Mehr Tipps für schnelle Hausmittel bei Magen-Darm-Grippe sehen Sie im Video:

6 Schnelle Hausmittel bei Magen-Darm-Grippe

6 Schnelle Hausmittel bei Magen-Darm-Grippe

Beschreibung anzeigen

Zum Arzt sollten Sie – wie bereits erwähnt – gehen, wenn der Durchfall länger als drei Tage dauert. Sofort ärztliche Hilfe ist jedoch nötig bei

  • blutigem oder eitrigem Durchfall

  • hohem Fieber (über 39 Grad)

  • ausgeprägtem Schwindel, Schwäche oder sogar Kreislaufkollaps

Medikamente bei Durchfall

Je nach Ursache stehen mehrere Medikamente zur Verfügung. Bei einer leichten Magen-Darm-Grippe gibt es rezeptfreie Arzneimittel, etwa

  • Uzarawurzel

  • medizinische Kohle

  • Motilitätshemmer (beruhigen den überaktiven Darm, Wirkstoff Loperamid)

  • Tabletten mit Gerbstoffen wie Tanninalbuminat

  • Medikamente mit Hefebakterien

  • Spezielle Milchsäure-Produkte

Gegen eine bakterielle Infektion über Lebensmittel, etwa mit Salmonellen, reichen diese Maßnahmen meist nicht und der Arzt wird Antibiotika verschreiben.

Die Ursachen von chronischem Durchfall minimieren

Bei chronischem Durchfall sollte am besten die Ursache behoben oder der auslösende Faktor wenn möglich vermieden werden. Für Laktoseintoleranz heißt es also, auf laktosefreie Produkte umzusteigen. Und wer Zöliakie hat, sollte in Zukunft auf Gluten verzichten. Dann normalisiert sich auch die Darmtätigkeit. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa dagegen müssen speziell behandelt werden. Die ständigen Darmentzündungen können mit Entzündungshemmern, notfalls auch operativ gemildert werden.

Siehe auch: Mineralwasser und Verstopfung. Wie Sie Ihre Verdauung regeln, lesen Sie auch bei uns.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen