02.05.2019

Bei Schlafstörungen Entspannt durch die Nacht: Gute-Nacht-Tees zum Einschlafen

Tee kann Ihnen beim Einschlafen helfen und die Schlafqualität verbessern: Wählen Sie hierfür beruhigende Sorten, wie Lavendel, Hopfen, Kamille und Melisse.

Foto: iStock/Edalin

Tee kann Ihnen beim Einschlafen helfen und die Schlafqualität verbessern: Wählen Sie hierfür beruhigende Sorten, wie Lavendel, Hopfen, Kamille und Melisse.

Einschlafen und Tee trinken: Was die besten Sorten für eine erholsame Nachtruhe sind, erfahren Sie hier.

Immer mehr Menschen klagen heutzutage über Schlafstörungen oder Schwierigkeiten beim Einschlafen. Gerade Handy, Fernseher und andere elektronische Geräte scheinen uns vom Schlafen abzuhalten. Anstatt Nachrichten, E-Mails und soziale Medien vorm Zubettgehen zu checken, wäre eine Tasse Tee die bessere Wahl. Denn Tee kann beruhigend wirken und den Schlaf fördern. Wir haben hier die besten Tees zum Einschlafen für Sie zusammen gestellt. Denn wie heißt es so schön “abwarten und Tee trinken” oder vielmehr: “Tee trinken und einschlafen”.

Tee zum Einschlafen: Kamille beruhigt die Nerven

Kamillentee ist der Klassiker unter den Einschlaftees. Die Blüten haben eine beruhigende Wirkung auf die Nerven, sollen Angstzustände lindern und den Schlaf fördern. Wenn Sie also (Ein-)Schlafprobleme haben, trinken Sie am Abend noch eine Tasse Kamillentee. Machen Sie es sich dabei gemütlich, legen Sie beruhigende Musik auf oder lesen Sie ein entspannendes Buch, denn ruhige Tätigkeiten am Abend fördern ebenso den Schlaf.

Hopfentee fördert den Schlaf

Hopfentee ist ein idealer Einschlaf-Tee. Die Blüten wirken beruhigend, können beim Einschlafen helfen und sollen generell eine ausgleichende Wirkung auf den Schlaf-Wach-Rhythmus haben. Für den Hopfen-Gute-Nacht-Tee übergießen Sie ein bis zwei Teelöffel losen Hopfenzapfen-Tee mit etwa 200 Milliliter kochendem Wasser und lassen ihn um die 10 Minuten ziehen.

Noch besser soll Hopfen übrigens in Kombination mit Baldrian wirken. Kombinieren Sie die beiden Heilpflanzen einfach zu einem Tee, wenn Sie Einschlafprobleme oder Schlafstörungen haben.

Baldrianwurzel: Ein natürliches Beruhigungsmittel

Baldrian ist wohl eines der bekanntesten Beruhigungs- und Schlafmittel. Baldrian soll die Einschlafdauer verkürzen, die Schlafqualität verbessern und damit für ein erholtes Gefühl am nächsten Tag sorgen. Die Wurzel, in der die beruhigenden Stoffe vor allem enthalten sind, gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Einnahmevarianten – von der Tablette bis hin zum Saft. Wir bleiben jedoch beim Tee und geben Ihnen an dieser Stelle als Tipp, einfach etwas getrocknete Baldrianwurzel zu Ihrem Gute-Nacht-Tee dazuzugeben.

Lavendeltee hilft bei Anspannung und innerer Unruhe

Lavendel sieht nicht nur schön aus, duftet herrlich, sondern hilft auch beim Einschlafen. Die violetten Blüten wirken beruhigend und sollen auch bei Angst, allgemeiner Anspannung, innerer Unruhe und Stress helfen. Wenn das Gründe sind, die Sie vom Einschlafen abhalten, ist Lavendeltee eine gute Hilfe.

So bereiten Sie Lavendeltee zu: Überbrühen Sie 2 Teelöffel getrocknete Lavendelblätter mit 200 bis 250 ml kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee zugedeckt ca. zehn Minuten ziehen. Entspannen Sie sich mit der Tasse Tee.

Zitronenmelisse macht ruhiger und fördert den Schlaf

Zitronenmelisse ist die ideale Zutat für einen Gute-Nacht-Tee. Die zitronig duftenden Blätter sollen den Abbau von Stress unterstützen, Schlafstörungen mildern und die Schlafqualität generell verbessern. Entspannen Sie sich also mit einer Tasse Zitronenmelissentee vorm Schlafengehen. Hierfür nehmen Sie eine Handvoll frische Zitronenmelissenblätter, gießen Sie mit ca. 500 Milliliter kochendem Wasser auf und lassen ihn mindestens 10 Minuten ziehen.

Warum man nackt schlafen sollte

Beschreibung anzeigen

Passionsblumentee lindert Ängste

Auch die Passionsblume unterstützt den Schlaf, durch ihre angstlindernde und schlaffördernde Wirkung. Mit ihrer beruhigenden Wirkung soll sie auch bei nervöser Unruhe helfen.

In Kombination mit Hopfen und Baldrian wird der Passionsblume eine ganz besonders gute Wirkung nachgesagt. Bereiten Sie sich also vorm Einschlafen einen Tee mit diesen drei Zutaten zu, um für eine ruhige Nacht zu sorgen.

Fazit: Tee beruhigt und hilft beim Einschlafen

Ein Gute-Nacht-Tee kann Ihnen beim Einschlafen helfen und die Schlafqualität fördern. Verwenden Sie hierfür beruhigende Heilkräuter und -pflanzen, wie Kamille, Lavendel, Hopfen und Passionsblume oder eine Kombination daraus. Auf anregende Teesorten, wie schwarzer Tee, grüner Tee oder auch Mate-Tee sollten Sie am Abend eher verzichten.

Achten Sie im Allgemeinen auf entspannenden und ruhige Tätigkeiten am Abend, um sich so optimal auf die Nachtruhe einzustimmen. Ein schönes Buch oder ruhige Musik passen zum Beispiel ideal zu einem wohltuenden Tee.

Alles rund um das Thema Kräuter finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite. Wenn Sie nach weiteren Getränke-Inspirationen suchen, schauen Sie auf unserer Themenseite Getränke vorbei.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen