17.04.2016

Schmerzen und Verspannungen Schmerzen in 3 Schritten selbst wegtriggern - so geht es

Von

Foto: ©istock svetikd

Verhärtete Muskeln kann man selbst behandeln, mit der Triggerpunkt Methode. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Eine Triggerpunkt-Therapie in Eigenregie dauert gerade mal 30 bis 60 Sekunden. Sie brauchen für größere Schmerzbereiche eine Triggerpunkt-Rolle aus dem Sportgeschäft (ca. 40 Euro) oder zwei Tennisbälle, die Sie in eine Socke stecken. Für kleinere reicht auch ein Tennisball oder eine Holzkugel."Rollern" Sie Ihre Schmerzen mit so viel Kraft weg, dass es an Ihre Schmerzgrenze geht.

Hier die drei Selbstbehandlungen:

1. Rückenschmerzen

Legen Sie sich mit der Lendenwirbelsäule auf eine Triggerpunkt-Rolle. Die Füße stehen hüftbreit fest auf dem Boden, die Arme werden vor der Brust über Kreuz gelegt. Der Oberkörper ist gerade, die Bauchmuskulatur angespannt. Wandern Sie nun mit den Füßen Schritt für Schritt langsam so nach vorn und wieder zurück, dass sich die Rolle dabei von der Lendenwirbelsäule hoch zu den Schultern und runter bewegt. Spüren Sie beim Rollen einen stärkeren Schmerz, lockern Sie die Muskelverspannung dort durch kleine Hin-und Herbewegungen. Gehen Sie dann wieder zu größeren Rollbewegungen über.

2. Fußschmerzen

Sie stehen mit geradem Rücken, die Füße sind hüftbreit auseinander. Stellen Sie den schmerzenden Fuß auf einen Tennisball oder eine Holzkugel. Rollen Sie erst mit der Außenkante, dann mit der Fußmitte und schließlich mit der Innenkante langsam darüber. So lockern Sie wohltuend die Muskulatur und entlasten die überstrapazierten Gewölbe des Fußes. Verspüren Sie an einem Punkt der Fußsohle einen stärkeren Schmerz, drücken Sie Ball oder Kugel fest darauf.

3. Schmerzen in Nacken und Schultern

Stellen Sie sich möglichst gerade mit dem Rücken an eine Tür, Beine sind hüftbreit auseinander. Legen Sie einen Tennisball zwischen Tür und Schulterblatt oder Nacken. Rollen Sie den Ball hin und her, bis Sie einen Schmerzpunkt spüren. Lockern Sie ihn, indem Sie Ihren Oberkörper bzw. Nacken kräftig gegen den Tennisball drücken. Rollen Sie zur weiteren Muskelentspannung danach noch ein wenig in größeren Bewegungen hin und her.

Quelle:Bild der Frau 27032015

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen