18.02.2016

Natürliche Heilmittel 7 Ingwer-Rezepte für Ihre Gesundheit

Von

Foto: © iStock / ChamilleWhite

Ingwer hat viele heilende Eigenschaften. Die Wurzel ist vielseitig einsetzbar und ist zudem ein köstliches Heilmittel. Wo und für was Sie sie einsetzen können, erfahren Sie hier.

Ingwer hat viele Namen. Bekannt ist die Wurzel auch unter Ingwerwurzel, Immerwurzel, Ingber und Imber. Die wissenschaftliche Bezeichnung lautet Zingiber officinale.

Ingwer wird heutzutage vielzeitig eingesetzt. Neben der Verfeinerung von Rezepten sieht man des öfteren die exotischen Blüte in Vasen auf dem Tisch. Doch die Hauptverwendung der Ingwer-Pflanze liegt sei jeher in der Heilung von Krankheiten. Der Alleskönner Ingwer, welcher reich an Calcium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Mangan, Natrium und Selen ist, sowie die Vitamine A, B und Beta Carotin enthält, ist ein vielseitiges Hilfsmittel bei folgenden Symptomen:

  • Magen/Darm Beschwerden
  • Übelkeit
  • Blähungen
  • Erkältung, Husten, Bronchitis und Immunabwehr
  • Hals, Magen oder Regelschmerzen
  • Abnehmen
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Hilft bei Leberbeschwerden,
  • Lindert Rheumatische Beschwerden,
  • Verhindert Durchfall oder Schwindel

Mit Ingwer kann man viele positive Effekte erzielen, zum Beispiel:

  • Förderung der Durchblutung
  • Antibakterielle Wirkung
  • Virustatische Effekt
  • Schützt vor Erbrechen und verhindert Übelkeit
  • Steigert die Gallensaftproduktion
  • mildes oder scharfes Gewürz
  • Wirkt als Aphrodisiakum
  • regt den Kreislauf an
  • verbessert die Kontraktionskraft des Herzmuskels
  • ist krampflösend
  • ist schweißtreibend
  • wird zur Wundbehandlung eingesetzt
  • Cholesterin senkende Wirkung

Wir haben für Sie 7 Rezepte-Tipps für Ihre Gesundheit zusammengestellt, die Ihnen über das Jahr hinweg helfen, immer fit zu bleiben oder zu werden.

1. Ingwer gegen Kälte

Wenn es kalt draußen ist, die Temperaturen sinken, leiden die Ersten unter kalten Händen und Füßen. Vor allem Frauen sind betroffen. Hier hilft ein Fußbad mit Ingwer, um die Gliedmaßen wieder schnell aufzuwärmen. Am besten tut man dies allerdings nicht Abends, da die Ingwer-Knolle an sich eine anregende Wirkung hat.

1. Rezept: Ingwer-Fußbad

  • Für ein Ingwer-Fußbad benötigen Sie ca. 70 Gramm frischen Ingwer in dünne Scheiben geschnitten.
  • Genug Wasser kurz aufkochen, um ein Fußbad zu füllen und 5 Minuten ziehen lassen.
  • Die Füße so lange im Wasser baden, wie es angenehm ist.

Wichtig: nach dem Fußbad die Beine hochlagern oder die Füße kurz ins kalte Wasser tauchen, um den venösen Rückfluss zu erleichtern.

2. Ingwer bei Erkältung

Ingwer ist neben der Linderung von kalten Füßen auch ein Erkältungs-Blocker. Wenn sich eine Erkältung anbahnt, empfehlen wir unser nächstes Rezept:

Rezept Nr. 2: Erkältungstee nach Ayurveda-Art

  • Schälen Sie ein kleines Stück Ingwer und mit einer Reibe zerkleinern.
  • Ca. ½ TL bzw. 5 Gramm Süßholzwurzel mit 3-5 schwarzen zerdrückten Pfefferkörnern und mit 15 kleingeschnittenen Blättern Basilikum vermengen.
  • Alle Zutaten mit 3 Tassen kochendem Wasser übergießen und dann 10 Minuten ziehen lassen.
  • Danach den Tee absieben. Diesen können sie mit Honig süßen.

Tipp: Wenn Sie Gewürznelken lieber mögen oder an Bluthochdruck leiden, können Sie 3-5 von diesen anstatt des Süßholzes verwenden. Süßholz hat die Wirkung, Bluthochdruck zu fördern.

3. Ingwer bei Kopfschmerzen

Wenn Sie Kopfschmerzen haben, helfen die ätherischen Ingweröle. Unser Rezept hilft Ihnen, den Kopf wieder frei zu bekommen.

Rezept Nr. 3: Ingwer-Öl

  • Reiben Sie Ingwer mit einer Reibe klein und pressen sie den Muß durch ein Baumwolltuch.
  • Der daraus entstandene Saft wird mit der 5fachen Menge Olivenöl gemischt.
  • Das Öl sanft auf die Schläfen massieren.

4. Ingwer gegen Halsschmerzen

Ingwer desinfiziert Hals und Rachen und bringt so schnelle Besserung bei Halsschmerzen. Dazu bedarf es neben Ingwer nur noch Zitrone. Das Ganze wird als Tee getrunken.

Rezept Nr. 4: Ingwer-Tee

  • Eine Scheibe Ingwer wird mit Wasser aufgekocht.
  • Geben Sie eine Scheibe Zitrone hinzu, um so den Tee mit Vitamin C anzureichern.

5. Ingwer als Unterstützung für Diät und Abnehmen

Wer fastet oder einfach nur abnehmen möchte, dem empfehlen wir Ingwerwasser. Mit seiner aktivierenden Wirkung ist er nach Zubereitung mild oder eher scharf. Außerdem kurbelt Ingwer den Stoffwechsel an.

Rezept Nr. 5: Ingwerwasser (mild)

  • Schneiden Sie ein ca. 1,5 cm langes Ingwerstück (ca. 15 Gramm) von einer frischen Wurzel ab und diese dann in kleine Scheiben.
  • Übergießen Sie die Scheiben in einer großen Tasse mit kochendem Wasser und lassen Sie diesen 5-10 Minuten ziehen.
  • Dieser Sud hält sich ein Tag und kann auch für länger im Kühlschrank gelagert werden.

Tipp: Nehmen Sie pro Tag nicht mehr als 50 Gramm Ingwer zu sich. Sie können also getrost täglich Ingwerwasser in der oben angegeben Menge trinken.

6. Ingwer gegen Nackenverspannungen

Wenn Sie an Verspannungen im Nacken leiden, dann hilft Ihnen unsere wärmende Salbe mit Zimt.

Rezept Nr. 6: Ingwer-Zimt-Salbe

  • Ein daumenlanges Stück Ingwerwurzel in Scheiben schneiden und in einen kleinen Topf geben.
  • 3 Zimtstangen werden im Mörser zerkleinern und dem Topf beifügen.
  • Dann 110 ml gutes Pflanzenöl und 10 Gramm Lanolin hinzufügen
  • Bei geringer Hitze 30 min lang köcheln lassen. Danach kurz abkühlen lassen.
  • Über einen Filter wird der Sud in ein hitzefestes Glas gegossen und je nach Wunsch 3-4 gr Bienenwachs hinzugefügt. Damit wird die Festigkeit bestimmt. Sollte das Bienenwachs nicht sich nicht mischen lassen, den Sud noch mal über einem Wasserbad erwärmen, bis das Wachs geschmolzen ist.
  • Das Gemisch in eine Salbendose abfüllen und 6 Stunden lang auskühlen lassen.

7. Ingwer wirkt erfrischend und belebend

Nicht nur während der kalten Tage ist Ingwer ein Genuss. Auch im Sommer zeigt er seine volle Wirkung, diesmal erfrischend, statt wärmend. Mit diesem Rezept sind Sie dem gesundheitlichen Aspekten auch sicher der Star auf jeder Sommerfeier, wenn Sie dieses Erfrischungsgetränk servieren.

Rezept Nr. 7: Erfrischungsgetränk

  • Nehmen Sie 30 g frischen Ingwer und schälen sie diesen. Dann in dünne Schreibe schneiden.
  • 3 Stangen Zitronengras kürzen Sie auf 12 cm und klopfen diese flach, z.B. einen Klopfer oder Stieltopf.
  • Kochen Sie beides mit 50g Zucker in 500 ml Wasser auf und lassen es dann 15 Minuten ziehen.
  • Nehmen Sie noch 2 Pfirsichhälften aus der Dose und schneiden diese in kleine Würfel.
  • Der Sud wird durch ein Sieb über die Pfirsich-Würfel gegossen.
  • Lassen Sie nun alles abkühlen und füllen es zum Schluss mit 1 L kohlensäurehaltigem Mineralwasser auf.
Seite