04.01.2016 - 14:56

Wundermittel 7 Dinge, die man über Ingwer wissen sollte

Wirkung von Ingwer

Wirkung von Ingwer

Darum ist Ingwer so gesund für dich

Beschreibung anzeigen

Ingwer ist nicht nur lecker, sondern eine regelrechte Wunder-Knolle! 7 Dinge, die Ihnen Ingwer garantiert schmackhaft machen werden.

Wenn der Winter naht, ist auch eine Erkältungswelle nicht weit. Für die Pharmakonzerne ist das die Hochzeit. Dabei gibt es genügend natürliche Mittel und Wege, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Ein Wundermittel ist definitiv Ingwer. Die Wurzelknolle, die vornehmlich in subtropischen und tropischen Regionen wie China, Indien, Japan und Westafrika angebaut wird, gilt als echtes Allround-Talent. Wir verraten 7 Dinge, die man unbedingt über Ingwer wissen sollte.

>> Komm mit! - 7 Gründe, warum Ingwer mein bester Freund ist

Verschiedene Sorten

Ingwer ist nicht gleich Ingwer. Je nachdem wo die Knolle angebaut wird, entstehen unterschiedliche Aromen. Ingwer aus Jamaika gilt wegen seiner fruchtigen Note beispielsweise als der beste. Chinesischer Ingwer hingegen überzeugt mit einer blumig-exotischen Note. Die australische Variante schmeckt besonders fein. Die schärfsten Knollen sind die aus Westafrika.

Wundermittel

Frisch aufgegossener Ingwertee mit Zitrone wirkt bei Erkältungen wahre Wunder. Generell scheint die Knolle ein wahres Allheilmittel zu sein. Sie senkt den Cholesterinspiegel, wirkt entzündungshemmend, verdauungsfördernd, entspannend und verbessert sogar die Fettverbrennung. Wo wir schon beim nächsten Tipp wären.

Fettverbrennung

Wer abspecken will, sollte Ingwer ganz oben auf dem Einkaufszettel stehen haben. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass die im Ingwer enthaltenen scharfen Gingerole die Stoffwechselrate erhöhen und somit auch die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln.

Ingwer als Arzneimittel

In Sachen Erkältung erweist sich Ingwer-Tee als besonders hilfreich: Die scharfen Knollenstoffe fördern die Durchblutung der Schleimhäute und wärmen von innen. Außerdem hat Ingwer eine antibakterielle Wirkung, wodurch die Erkältungsdauer um einige Tage verkürzt werden kann. Chemisch ähnelt der im Ingwer enthaltene Stoff Gingerol dem Wirkstoff in Aspirintabletten und hat somit eine schmerzlindernde Wirkung.

Da die meisten Inhaltsstoffe in der Schale stecken, sollte man generell immer auf frischen Ingwer statt auf Tabletten oder Pulver aus dem Reformhaus setzen. Die Zubereitung von Ingwer ist leicht: ungeschält und in Scheiben geschnitten in heißes Wasser und für Tee, Suppen oder Schmorgerichte ziehen lassen.

Wer gerne mit Ingwer kocht, sollte auf jeden Fall auch Knoblauch verwenden. Die würzige Knolle macht Ingwer bekömmlich und erhöht sogar die zellschützende Wirkung um 50 Prozent! Als Marinade verwendet, sorgt Ingwer dafür, dass das Fleisch zart wird. Vor dem Braten einfach zehn Minuten einwirken lassen.

Qualitätsmerkmale von Ingwer

Hochwertigen Ingwer erkennt man daran, dass die Wurzel bei leichtem Druck nicht nachgibt und eine matt glänzende, unversehrte Schale hat.

Das Fruchtfleisch sollte zartgelb, saftig und möglichst faserfrei sein. Im Gemüsefach des Kühlschranks kann ungeschälter Ingwer einige Wochen problemlos aufbewahrt werden.

Hier finden Sie weitere Tipps, Rezepte und Ideen für den Winter: Winter: Mit diesen Rezepten und Ideen durch die kalte Jahreszeit

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe