27.07.2010 - 00:00

Naturapotheke – Ginkgo

Von

Ginkgo gilt in seiner asiatischen Heimat als Symbol für Hoffnung und ein langes Leben. Ginkgopflanzen sind extrem widerstandsfähig: Es gibt sie seit mehreren Millionen Jahren und sie ertragen starke Kälte, Hitze und Umweltgifte.

Ginkgo-Samen

Die Widerstands- und Heilkraft des Ginkgos machten sich die Menschen schon früh zu Nutze. Ob als Samen oder Blätter, die positiven Wirkungen von Ginkgo als Heilpflanze auf den menschlichen Körper bestätigten sich über Jahrhunderte hinweg.

Wirkung

Ginkgo verbessert den Energiestoffwechsel in den Zellen. So schützt Ginkgo Nervenzellen vor Schäden und fördert die Wiederherstellung bereits geschädigter Hirnzellen. Die im Ginkgo-Extrakt enthaltenen Substanzen fangen schädigende Zellstoffe (freie Radikale) ab und schützen so die Nervenzelle vor dem programmierten Zelltod, der Apoptose.
Der Spezialextrakt aus Ginkgoblättern verbessert zudem den Energiestoffwechsel im Gehirn und die Fließeigenschaften des Bluts.

Anwendungsgebiete

Der Extrakt aus Ginkgoblättern wird unter anderem im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzepts bei hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen eingesetzt. Solche Leistungsstörungen können zum Beispiel Konzentrationsstörungen, Gedächtnislücken und depressive Verstimmungen sein.
Der Spezialextrakt findet ebenfalls bei Tinnitus sowie während einer physikalisch-therapeutischen Behandlung von arteriellen Verschlusskrankheiten Anwendung.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden Ginkgoblätter als Wundpflaster oder Asthma-Tee angewandt. Die Naturheilkunde kennt Ginkgo-Tinkturen dagegen unter anderem als Heilmittel bei linksseitiger Mandelentzündung oder linksseitigen Kopfschmerzen.

>> Hausmittel gegen Halsschmerzen: Stoppen Sie das lästige Kratzen im Hals

Geistige Leistungsfähigkeit erhalten

Die medizinische Forschung der vergangenen Jahre bestärkt die positiven Wirkungen vom Ginkgo-biloba-Extrakt auf das Gedächtnis. Die geistige Leistung wird bei so genannten leichten kognitiven Störungen verbessert, welche in etwa 15 bis 20 Prozent ein Vorstadium von Demenz sein können.
Aus dem Ginkgo-Extrakt werden Tabletten oder Tropfen hergestellt, die in unterschiedlicher Dosierung in Apotheken erhältlich sind.
Mandelentzündung – sieben starke Hausmittel!

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe