04.08.2013

Naturheilmittel, die bei Frauenbeschwerden helfen

Von

Seit Jahrhunderten werden diese bewährten Hausmittel-Rezepte von Frau zu Frau weitergegeben. Sie helfen sanft und erfolgreich gegen Alltagsbeschwerden.

34. AFRIKA: Hibiskustee bei Blasenentzündung.
Lindert, spült die Harnwege durch. 3 TL auf 1 l siedendes Wasser, 5–10 Minuten ziehen lassen. Über den Tag verteilt trinken.


35. EUROPA: Eichenrinde für den entzündeten Intimbereich.
Fertigpräparat (Apotheke) für beruhigende Sitzbäder verwenden. Der Arzt sollte die Ursache vorher abklären.

36. PERU: Oregano-Tee gegen Unterleibskrämpfe.
Entspannt. 1 TL getrockneten oder frischen Oregano (Bio-Qualität) mit 200 ml kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen, nach Geschmack süßen. 2 bis 3 Becher täglich.


37. DEUTSCHLAND: Goldrutentee bei Harnwegsinfekt.
Krampflösend. 1 TL Kraut mit 150 ml kochendem Wasser übergießen. 15 Minuten ziehen lassen. 2-4 Tassen pro Tag.


38. DEUTSCHLAND: Salbei gegen Hitzewallungen.
Täglich frische Salbeiblätter essen. Alternativ Salbeitee trinken.


39. WESTAFRIKA: Sheabutter bei trockener Scheide.
Ins Sitzbad mit warmem Wasser 1 TL Sheabutter (Bioladen) geben.

40. USA: Apfelessig-Natron-Drink bei starken Blutungen durch Myome.
Mehrmals am Tag 1 Glas Wasser mit 2 TL Apfelessig und 1 ⁄2–1 TL Natron trinken.


41. EUROPA: Traubensilberkerze gegen Wechseljahrsbeschwerden.
Lindert Hitzewallungen, Schlafprobleme und Gereiztheit. Präparate aus der Apotheke nach Packungsanweisung einnehmen.


42. SYRIEN: Fenchel und Kümmel im Wochenbett.
Regen die Milchbildung an, wirken entkrampfend. Nach der Geburt eine 40-Tage-Kur mit Fenchel-Tee. Oder: Fenchel und Kümmel täglich als Gewürz ins Essen geben.


43. DEUTSCHLAND: Schafgarben-Tee bei Regelbeschwerden.
Wirkt krampflösend. 1 TL Kraut (Apotheke) mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen - vor oder während der Regel trinken.


44. DEUTSCHLAND: Leinöl und Leinsamen bei Wechseljahrsproblemen.
Das Öl liefert gesunde Fettsäuren für Herz und Gefäße, die Samen „Pflanzenhormone“ gegen sinkenden Östrogenspiegel. Täglich 2–3 TL Öl, 1 EL geschrotete Samen.

45. WELTWEIT: Muttermilch gegen wunde Brustwarzen.
Einige Tropfen, direkt aus der Brust, vorsichtig vom Stillen auf wunde Brustwarzen streichen.


46. DEUTSCHLAND: Mönchspfeffer bei PMS.
Bewährt bei Brustspannen, Zyklusstörungen und Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit. Tropfen oder Tabletten (aus der Apotheke) nehmen, mindestens über 3 Monate.

>> PMS – die 20 häufigsten Symptome

Seite
0d9b7027e4ee188c6d92193da29ffb82-48015.bin a8e4707527fa8c53b9ab3e9897400303-48015.bin e16e3af68d5a5b3f35417dfba76a3ddc-48015.bin 31a45a5bf415da314e47e202bfcdfc89-48015.bin 636af47ab07b446cb1dcfc595c55b0f1-48015.bin 1e0f33d42762e8f4eaf992c977b234a7-48015.bin 3e8b4e2d3515deadedadcde66243fe3e-48015.bin a5359a4fa23d0d17fa4563876065ddee-48015.bin e3cf7b773a0692b314e6e6972aa4e0fb-48015.bin 233d24f8a71668ca733a134d12a5f009-48015.bin

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen