03.08.2016

Gesund mit Achilles Superfoods kennenlernen: Chlorella Algen – für gute Beweglichkeit

Von

Chlorella ist eine Süßwasseralge, die mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden kann

Foto: iStock/avemario

Chlorella ist eine Süßwasseralge, die mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden kann

In unserer Superfood Reihe stellt Ironman Brendan Brazier seine Superfoods, also besonders gesunde Nahrungsmittel vor. Im Video: Chlorella.

Superfoods sind Nahrungsmittel, die das Immunsystem stärken, entzündungshemmend wirken und nötige Regenerationszeit verkürzen. Dazu zählt für den veganen Ironman Brendan Brazier auch Chlorella, eine Süßwasseralge.

Chlorella ist ein vollständiges Supernahrungsmittel, das mit seinen Vitaminen und Mineralien gleichzeitig als Nahrungsergänzungsmittel gelten kann. Zudem enthält es sehr viel Protein, essenzielle Fettsäuren und eine Vielzahl von Enzymen.

Enthalten ist außerdem das in der Pflanzenwelt selten vorkommende Vitamin B12, das sich Vegetarier sonst fast nur in Tablettenform zuführen können. In Chlorella ist es in natürlicher Form enthalten.

Chlorella enthält wertvolle Aminosäuren

Chlorella enthält 19 Aminosäuren davon zehn essenzielle, die der Körper nicht selbst produzieren kann. Es wird damit zu den vollständigen Proteinen gezählt.

Diese Aminosäuren und die natürlich vorkommenden Enzyme, sind die Art von Protein, die am leichtesten vom Körper aufgenommen werden können und zu ihrer Verstoffwechselung die wenigste Energie benötigen. Viele andere Proteine kann der Körper nur mit sehr viel mehr Aufwand verdauen.

Video: Brendan Braziers Ernährungslexikon: Chlorella

Von der Raumfahrtbehörde NASA wurde festgestellt, dass diese „Wunderalge“ so komplett ist, dass Menschen sich eine längere Zeit ausschließlich davon ernähren und dabei überleben könnten.

Ein weiterer Pluspunkt sind die entgiftenden Eigenschaften von Chlorella. Wir alle wissen, dass unsere Luft- und Wasserqualität ständig abnimmt, und körperlich können wir uns kaum dagegen schützen. Ich verwende Chlorella deshalb ­täglich zur Entgiftung sodass mein Körper weniger durch Verunreinigungen aus der Umwelt belastet wird.

Gelegentlich muss ich mit dem Fahrrad auf dem Weg zum ­Trainingsgelände stark befahrene Straßen –benutzen und dabei durch Abgase verschmutzte Luft einatmen. Chlorella hilft hier, die dadurch gebildeten freien Radikalen abzubauen.

Chlorella stärkt das Immunsystem

Der tägliche Verzehr von Chlorella ist ein gutes Beispiel für eine gute präventive Maßnahme, um den Körper gesünder und stärker zu machen. Indem die zelluläre Abwehr und das Immunsystems gestärkt werden, wird mithilfe von Chlorella die Ursache der mangelnden Abwehrleistung behandelt anstatt die Fortentwicklung der Krankheit mit Arzneimitteln zu bekämpfen.

Nukleinsäuren (RNA und DNA) und der unglaubliche Wachstumsfaktor CGF (= Chlorella Growth Factor), durch den sich die Pflanze am Tag vervierfacht, machen aus Chlorella etwas Besonderes – normalerweise gilt ein Wachstumsfaktor von drei Prozent als sehr hoch.

Der CGF trägt dazu bei, dass sich unsere Zellen schneller erneuern, die Anzeichen des Alterns verlangsamen, der Heilungsprozess beschleunigt wird und sich die Muskeln schneller erholen. Zudem hält der CGF das Immunsystem immer im positiven Bereich und kann so zur Heilung von Gewebe selbst dann noch beitragen, wenn der Körper durch ständigen Stress überarbeitet und dadurch geschwächt ist.

Achten Sie bei der Auswahl von Chlorella auf einen hohen Protein- und Chlorophyll-Anteil – einige Hersteller geben die Werte auf der Verpackung an. Bei Protein sind Werte von 65 bis 70 Prozent hoch, bei Chlorophyll 6 bis 7 Prozent.

Chlorella enthält Eisen

Da Chlorella ein vollwertiges Nahrungsmittel ist, empfehle ich eine tägliche Mindestmenge von 1,5 g (etwa ½ Teelöffel), 2,5 g (1 Teelöffel) wären besser. Für die Einnahme von Chlorella gibt es keine zu beachtende Höchstmenge, da es im Körper nicht gespeichert werden und so keine Vergiftung hervorrufen kann. Ein Teelöffel voll genügt, um den Körper täglich zu entgiften.

An Tagen mit hartem Training nehme ich einen ganzen Esslöffel (7,5 g) ein und kann meine Leistung dadurch spürbar verbessern. Manche Menschen nehmen täglich bis zu 15 g (2 Esslöffel) ein, um ihre Ernährung mit Proteinen anzureichern. Da Chlorella Eisen enthält, sollten Menschen, deren Ernährung eisenarm sein sollte, täglich nicht mehr als 10 g (4 Teelöffel) zu sich nehmen.

Der Text ist ein Auszug aus Brendan Braziers "Vegan in Topform"

Zur Person: Brendan Brazier, Jahrgang 1975, ist einer der wenigen veganen Berufssportler weltweit. Der Kanadier war professioneller Ironman-Triathlet und beschäftigt sich seit seinem 15. Lebensjahr mit pflanzenbasierter Ernährung.

Seine Erfahrungen hat er in seinem Buch "Vegan in Topform – der vegane Ernährungsratgeber für Höchstleistungen in Sport und Alltag", Unimedica, 26 € aufgeschrieben. Das Vorwort schrieb der amerikanische Hollywood-Schauspieler Hugh Jackman („Wolverine“). Brazier lebt in Los Angeles.

Weitere Superfoods:

Superfoods kennenlernen: Kokosöl, der leichte Schlankmacher

Superfoods kennenlernen: Wie gibt Matetee den Energie-Kick?

Chia-Samen: Was steckt wirklich in ihnen?

Superfoods kennenlernen: Quinoa – der ideale Energielieferant

Mehr zum Thema Nahrungsergänzungsmittel

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen