08.09.2021 - 12:52

Neue Version für Veranstaltende Corona-Warn-App kann jetzt nach Events warnen

Endlich wieder Veranstaltungsluft schnuppern: Die Corona-Warn-App macht die Nachverfolgung von Risikokontakten bei Events jetzt einfacher.

Foto: Getty Images/Etienne Jeanneret

Endlich wieder Veranstaltungsluft schnuppern: Die Corona-Warn-App macht die Nachverfolgung von Risikokontakten bei Events jetzt einfacher.

Wenn viele Menschen zusammenkommen, ist die Infektionsgefahr besonders hoch. Daher bietet die Corona-Warn-App jetzt eine neue Funktion an: Wer eine Veranstaltung durchführt, kann zukünftig alle Gäste via Warn-App über mögliche Risikobegegnungen später positiv getesteter Gäste informieren – selbst ohne Einchecken. Doch das ist nicht alles.

Mehr als 33 Millionen Mal wurde die Corona-Warn-App bereits heruntergeladen. Nach anfänglicher Kritik wird sie nun regelmäßig erweitert, um in verschiedenen Lebenslagen über Risikobegegnungen und Pandemie-Kennzahlen zu informieren. Jetzt gibt es ein neues Update, und das dürfte vor allem Eventgänger:innen und Veranstaltende interessieren. Denn die Corona-Warn-App warnt jetzt vor Risikobegegnungen auf Events. Aber auch Genesene, die sich haben impfen lassen, oder Menschen, die eine Booster-Impfung erhalten haben, profitieren von der neuen Version.

Offizielle Corona-Warn-App: Was bedeutet anonymes Tracing?
Offizielle Corona-Warn-App: Was bedeutet anonymes Tracing?

Neue Version der Corona-Warn-App zielt auf Events ab

Ab dem 8. September 2021 wird Version 2.9 der Corona-Warn-App ausgerollt. Mit dabei ist eine zusätzliche Warnfunktion für Events. Veranstaltungen bergen das Risiko, zu Superspreader-Events zu werden. Auch wenn dieses Risiko mit fortschreitendem Impfschutz bzw. bei Events mit 2G-Regelung geringer ausfallen dürfte, bietet die Funktion etwa bei Veranstaltungen mit 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet), aber auch, wenn ungeimpfte Personen anwesend sind, eine bessere Möglichkeit, Kontakte zurückzuverfolgen und das Infektionsgeschehen damit einzudämmen.

Dafür gibt das Gesundheitsamt den Veranstaltenden eines Events die Position eines sogenannten Stellvertretenden. Wenn das Gesundheitsamt nun während der Nachverfolgung von Infektionsketten feststellt, dass eine positiv getestete Person zuvor auf einem Event war, darf es die Veranstaltenden kontaktieren, die dann wiederum ihre Gäste informieren können.

Kombiniert wird das Ganze mit der bereits seit Mai 2021 in der App implementierten Möglichkeit, sich via QR-Code bei Veranstaltungen einzuchecken. Gab es diese Möglichkeit, kann das Gesundheitsamt eine Transaktionsnummer ausstellen, über die die Veranstalter:innen dann alle Personen warnen können, die beim Event eingecheckt waren.

Änderungen für genesene Geimpfte und Menschen mit Drittimpfung

Eine weitere Änderung der App betrifft bereits Genesene, die sich haben impfen lassen. Für sie gibt es nun die Möglichkeit, sich bereits nach einer Impfung als vollständig geschützt anzeigen zu lassen. Bislang galten Genesene nur für ein halbes Jahr nach Ende ihrer akuten Covid-19-Erkrankung als geschützt, Geimpfte – außer nach der Impfung mit Johnson & Johnson – mussten zwei Impfungen nachweisen. Mit der Änderung können genesene Geimpfte ihren Schutznachweis entsprechend verlängern. Von Covid-19 genesen? Ihr Zertifikat gibt's ab heute hier!

Seit Kurzem gibt es für bestimmte Personengruppen, etwa immungeschwächte und ältere Menschen, oder für Mitarbeitende in sensiblen Bereichen die Möglichkeit einer Auffrischimpfung. Auch dieser Impf-Booster lässt sich nun in der Corona-Warn-App anzeigen.

So aktualisiert sich die App

Wenn Sie jetzt ungeduldig auf Ihr Handy schauen, kann es sein, dass Sie sich erst einmal noch mit der alten Version der Corona-Warn-App konfrontiert sehen. Android-Nutzer:innen müssen unter Umständen ein paar Tage warten, bis sich die App aktualisiert, denn der Roll-out geschieht nach und nach. Apple-Nutzer:innen haben da einen Vortel: Sie können die App ab dem Vormittag des 8. September auch manuell über den App Store updaten.

Die Corona-Warn-App ist ja nicht die einzige technische Lösung, die es zur Kontaktverfolgung im Kampf gegen das Coronavirus gibt. Auch die Luca App machte Schlagzeilen – zuletzt aber wieder eher negative. Für die Corona-Warn-App gibt's währenddessen immer wieder Updates, etwa zur Event-Funktion.

Auf der Website der Corona-Warn-App sehen Sie, welche Änderungen es in der Vergangenheit gab. Über die Seite können Veranstaltende auch einen QR-Code für ihr Event erstellen und einen entsprechenden Ausdruck zum Aufhängen erhalten.

Gesundheit

Gesundheit

Alles rund um das Thema Gesundheit und Ernährung

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe