03.06.2021 - 11:03

"Problem im Sterilisationsprozess" Vorsicht, nicht steril: Bausch + Lomb ruft Augenprodukte zurück

Augentropfen, Kontaktlinsenflüssigkeit und Co müssen steril sein – schließlich gelangen sie direkt ans empfindliche Auge. Bausch + Lomb kann das für einen Teil seiner Produkte derzeit nicht garantieren und startet daher einen großen Rückruf.

Foto: Getty Images/Mayara Klingner / EyeEm

Augentropfen, Kontaktlinsenflüssigkeit und Co müssen steril sein – schließlich gelangen sie direkt ans empfindliche Auge. Bausch + Lomb kann das für einen Teil seiner Produkte derzeit nicht garantieren und startet daher einen großen Rückruf.

Produkte für die Augen dürfen auf gar keinen Fall verunreinigt sein, sonst drohen schwere Infektionen. Nicht ausgeschlossen werden kann das derzeit für diverse Produkte des Kontaktlinsenherstellers Bausch + Lomb.

Eigentlich sind sie dafür da, die Augen feucht zu halten und Kontaktlinsen zu reinigen, bevor man sie ins Auge setzt. Damit sollen sie Infektionen vorbeugen – jedoch kann derzeit möglicherweise das Gegenteil eintreten: Die Rede ist von diversen Augenprodukten des Medizinprodukte-Herstellers Bausch + Lomb, die gerade von einem Rückruf betroffen sind. Der Grund: Im Sterilisationsprozess in einer Produktionsanlage hat es ein Problem gegeben.

Bausch + Lomb ruft Augenprodukte zurück

Wie der Hersteller informiert, wird derzeit eine ganze Range an Produkten zurückgerufen. Betroffen sind bestimmte Chargen mehrerer Lösungen, zitiert unter anderem produktwarnung.eu.

Im Sterilisationsprozess bei einem Drittlieferanten aus Mailand in Italien habe es ein Problem gegeben, weshalb die Sterilität dieser Chargen nicht gewährleistet werden könne. Dabei gehe es laut Unternehmensmitteilung um Verpackungskomponenten wie Flaschen, Stopfen und Deckel. Augenprodukte, die direkten Kontakt mit dem Auge haben, müssen aber zwingend steril sein.

Diese Produkte sind vom Rückruf betroffen

Betroffen sind Chargen mit dem Verfallsdatum Mai 2021 bis Februar 2024 der folgenden Produkte:

  • Biotrue® multi-purpose solution (60mL,300mL)
    Biotrue® multi-purpose solution flight pack (60mL, 2 X 60mL)
    Biotrue® multi-purpose solution (2 X 300mL, 3 X 300mL, 2 X 300mL + gift)
  • ReNu® MPS multi-purpose solution sensitive eyes (60mL, 120mL, 240mL, 260mL, 360mL and 3 X 240mL, 2 X 360mL, 3 X 360mL, 6 X 360mL, 2 X 360mL + 1 X 60mL)
    ReNu® MPS multi-purpose solution sensitive eyes flight pack (2 X 60mL)
    ReNu® multi-purpose formule classique
  • Boston® SIMPLUS Multi Action Solution (120mL, 3 X 120mL)
    Boston® Multi Action Solution Special Flight Pack SIMPLUS (2 X 60mL)
  • ReNu® MultiPlus multi-purpose solution fresh lens comfort (60mL, 240mL, 360mL, 3 X 240mL, 6 X 240mL, 2 X 360mL)
    ReNu® MultiPlus multi-purpose solution fresh lens comfort flight pack (2 X 60mL)
  • Sensitive Eyes® contact lens solution plus Saline (360mL, 500mL)
  • Boston®/Boston® ADVANCE Cleaner (30mL)
    Boston®/Boston® ADVANCE Conditioning Solution (120mL)
    Boston® ADVANCE Cleaner Conditioning Solution Multipack (3 X 30mL & 3 X 120mL, 1 X 120mL + 1 X 30mL)
    Boston® ADVANCE Cleaner Conditioning Solution Starter Kit ADVANCE FORMULA (10mL & 30mL, 1 X 30mL + 1 X 30mL))
  • EasySept® contact lens solution (120mL, 360mL, 3 X 360mL, 2 X 360mL + 1 X 360mL saline)
  • Ophtaxia® eye wash solution
  • Sensitive Eyes® eye lubricant solution

Der Hersteller warnt: Die betroffenen Produkte sollten nicht mehr benutzt werden!

So finden Sie heraus, ob Ihr Produkt betroffen ist

Betroffene können auf dieser Seite testen, ob ihr Produkt vom Rückruf betroffen ist. Dabei können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Geben Sie ganz unten auf der Seite Ihre LOT-Nummer ein, um zu überprüfen, ob das Produkt betroffen ist.
  2. Wenn das Produkt betroffen ist, verwenden Sie das Produkt nicht mehr.
  3. Ist Ihr Produkt betroffen, können Sie es auf der Seite registrieren.
  4. Wenn Sie alle Schritte ausgeführt haben, entsorgen Sie das betroffene Produkt.

Bausch + Lomb schreibt: "Obwohl ein geringes Infektionsrisiko für diese Produkte besteht, hat Bausch + Lomb sich entschieden, bestimmte Produkt-Chargen freiwillig zurückzurufen, da wir die Einhaltung der Prozess-Compliance-Anforderungen des Lieferanten für einige Komponenten dieser Produkte nicht bestätigen können. Es wurden bisher keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit diesem Umstand gemeldet." Dennoch sei die Gesundheit und Sicherheit aller Verbraucher oberste Priorität, weshalb man sich für den großflächigen Rückruf entschieden habe.

Bei Problemen und Rückfragen

Der Rückruf wurde durchgeführt von Sedgwick im Auftrag von Bausch + Lomb. An dieses Unternehmen können sich Betroffene bei Unklarheiten für weitere Informationen oder auch nach Auftreten eines unerwünschten Ereignisses bzw. einer Beschwerde wenden:

  • Per Mail an BLRecall@Sedgwick.com
  • Per Telefon via 0800-6270966 zwische 09:00 und 18:00 Uhr täglich, auch am Wochenende

Weitere Betreuung und Anweisungen bei unerwünschten Ereignissen nach Anwendung der Produkte sollen sich Verbraucher außerdem an ihre Augenarztpraxis wenden.

Wurden die Produkte direkt bei Bausch + Lomb gekauft, können Verbraucher sich an den Hersteller selbst für eine Rückgabe wenden. Ansonsten sollen sie sich an die Verkäufer wenden, um Erstattungsmöglichkeiten zu klären.

Verunreinigte Produkte können zu Entzündungen, etwa zu einer Bindehautentzündung, führen. Mehr zum Thema Augenkrankheiten finden Sie auf unserer Themenseite.

Hygiene bei Bindehautentzündung
Hygiene bei Bindehautentzündung
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe