Aktualisiert: 20.03.2021 - 21:09

Wichtig fürs Immunsystem Gute Selenquellen: In diesen Lebensmitteln steckt das Spurenelement

Das Spurenelement Selen ist unter anderem wichtig für das Immunsystem, die Schilddrüse und den Zellschutz. Auf ausreichend selenhaltige Lebensmittel in der Ernährung sollte daher geachtet werden.

Foto: GettyImages / piotr_malczyk

Das Spurenelement Selen ist unter anderem wichtig für das Immunsystem, die Schilddrüse und den Zellschutz. Auf ausreichend selenhaltige Lebensmittel in der Ernährung sollte daher geachtet werden.

Achten Sie auf ausreichend selenhaltige Lebensmittel in Ihrer Ernährung. Denn das Spurenelement ist unter anderem für unser Immunsystem, die Schilddrüsenfunktion und den Zellschutz wichtig. Wir verraten Ihnen, wo Selen überall drin steckt.

Selen spielt eine wichtige Rolle für unseren Körper und unsere Gesundheit. Das Spurenelement ist unter anderem für unser Immunsystem, die Schilddrüsenfunktion sowie Haare und Nägel wichtig. Außerdem trägt es aufgrund seiner antioxidativen Wirkung unter anderem zum Schutz unserer Zellen bei. Grund genug, um auf eine ausreichende Versorgung zu achten, und zwar mit selenhaltigen Lebensmitteln.

Lebensmittel mit Selen: Fleisch, Fisch und tierische Produkte

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt einen Referenzwert von 60 µg Selen pro Tag für erwachsene Frauen und 70 µg pro Tag für Männer. Um auf diese Menge zu kommen eignen sich unter anderem Fleisch, Fisch und andere tierische Produkte gut, denn Tierfutter darf in der Europäischen Union mit Selen angereichert werden.

Vor allem Meeresfrüchte, wie Hummer und Garnelen, sowie Thunfisch, Sardinen, Rotbarsch und Hering enthalten reichlich Selen. Aber auch Hühnerfleisch, Rindfleisch, Eier, Innereien, insbesondere Leber, und einige Käsesorten, wie Emmentaler, zählen zu den selenhaltigen Lebensmitteln.

Auch für Vegetarier und Veganer geeignet: Selen in pflanzlichen Lebensmitteln

Neben tierischen Nahrungsmitteln, enthalten auch zahlreiche pflanzliche Lebensmittel Selen. Das Spurenelement gelangt über den Boden in die Pflanze, weshalb der Selengehalt in Pflanzen von dem im Boden abhängt. In Deutschland und Europa sind die Böden tatsächlich eher selenarm. In den USA wiederum sind sie relativ reich an dem Element.

Es gibt bestimmte Pflanzen, die Selen besonders gut anreichern können. Die Pflanzen selbst oder deren Früchte stellen daher gute Selenquellen dar. Gerade Vegetarier und Veganer sollten darauf achten.

Zu den pflanzlichen Selenquellen zählen:

  • Nüsse, insbesondere Paranüsse und Kokosnüsse
  • Kerne und Saaten, wie Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne
  • Hülsenfrüchte, wie Sojabohnen, weiße Bohnen, Linsen, Kichererbsen
  • Bestimmte Getreidesorten, wie Haferflocken, Vollkornreis, Weizenkleie
  • Bestimmte Gemüsesorten, wie Weißkohl, Paprika, Wirsing
  • Bestimmte Obstsorten, wie Mandarinen, schwarze Johannisbeeren
  • Pilze, wie Champignons, Steinpilze, Shiitake
Nährstoffmangel: Darauf sollten Veganer unbedingt achten
Nährstoffmangel: Darauf sollten Veganer unbedingt achten

Warum ist Selen wichtig für den Körper?

Wie bereits weiter oben beschrieben, ist Selen für verschiedene Körperfunktionen wichtig. Das Spurenelement ist unter anderem Bestandteil wichtiger Enzyme, ist an der Immunabwehr beteiligt, trägt zum Zellschutz bei und ist Baustein von Spermien und daher wichtig für die männliche Fruchtbarkeit. Ein Selenmangel kann unter anderem das Immunsystem, die Muskelfunktion und auch die Spermienproduktion beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, auf ausreichend selenhaltige Lebensmittel als Teil der Ernährung zu achten.

Grundsätzlich kann es bei einer ausgewogenen Ernährung hierzulande eher selten zu einem Selenmangel kommen. Bestimmte Krankheiten, wie chronisch entzündliche Darmkrankheiten, Mukoviszidose oder Niereninsuffizienz, können einen Selenmangel wiederum begünstigen. Außerdem kann es für Vegetarier und Veganer sinnvoll sein, auf ausreichend pflanzliche Lebensmittel mit Selen zu achten, um den täglichen Bedarf zu decken und nicht in Versorgungsmängel zu rutschen.

Zu den Themen Nährstoffversorgung und Nahrungsergänzungsmittel informieren wir Sie auf unserer Themenseite. Die Themenseite unserer Autorin Natürlich Nadine informiert Sie rund um eine gesunde Ernährungsweise.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., Ausgewählte Fragen und Antworten zu Selen, abgerufen am 18.03.2021

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe