15.02.2021 - 07:55

Sehr effektiv Kein einziger Toter: Israel liefert Daten über Corona-Impfung!

Ein Impfzentrum in Tel Aviv. In Israel sind große Teile der Bevölkerung bereits geimpft. Jetzt legt das Land Daten über die Effektivität des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer vor...

Foto: Getty Images/ Anadolu Agency

Ein Impfzentrum in Tel Aviv. In Israel sind große Teile der Bevölkerung bereits geimpft. Jetzt legt das Land Daten über die Effektivität des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer vor...

Israel impft derzeit in hohem Tempo seine ganze Bevölkerung gegen das Coronavirus. Jetzt verkündete das Land eine gute Nachricht…

Nach wie vor hohe Corona-Infektionszahlen und die Ungewissheit über die Gefahr, die von den neuen Coronavirus-Mutationen ausgeht, bereiten der ganzen Welt Sorgen. In Anbetracht dessen ist es umso wichtiger, positive Nachrichten, die in Zusammenhang mit der Pandemie stehen, nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Wie zum Beispiel die vielversprechenden Daten, die der Impf-Weltmeister Israel gerade veröffentlichte: Über eine halbe Million Menschen hat dort bisher beide Dosen des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer erhalten. Nur 544 Personen infizierten sich trotzdem mit Corona – doch keine einzige davon ist an der Infektion gestorben.

Israel: So effektiv ist der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer

Wie die israelische Online-Zeitung The Times of Israel berichtete, hat die israelische Krankenversicherung Maccabi Healthcare Services Daten zur Verfügung gestellt, die Aufschluss über die Effektivität des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer geben. Die Impf-Aktion Israels erfährt momentan weltweit Aufmerksamkeit, insbesondere weil das Land die ersten zuverlässigen Daten zur Effektivität der Impfung liefert, die nicht im Rahmen einer klinischen Studie, sondern unter "realen Bedingungen" gesammelt wurden.

Eine halbe Million Geimpfte, kein einziger Toter

Die Daten aus Israel geben Anlass zur Hoffnung: 523.000 Menschen haben dort bereits beide Dosen des Corona-Impfstoffs erhalten. Nur 544 davon haben sich trotzdem mit Corona infiziert, das entspricht lediglich 0,1 Prozent. Von den Infizierten mussten 15 im Krankenhaus behandelt werden, 4 der Patienten hatten einen schweren Verlauf. Kein einziger starb.

Man geht davon aus, dass sich der volle Schutz ungefähr eine Woche nach der zweiten Impfdosis aufgebaut hat. Dementsprechend bezog Maccabi bei den Daten all jene mit ein, deren Impfung 7 Tage oder länger zurückliegt. Man geht derzeit davon aus, dass die Effektivität des Impfstoffs von Biontech und Pfizer bei circa 93 Prozent liegt, das ist sehr nah an den 95 Prozent, die das Unternehmen nach seinen klinischen Studien angegeben hatte.

"Diese Daten beweisen eindeutig, dass die Imfpung sehr effektiv ist. Wir haben keinen Zweifel, dass sie die Leben vieler Israelis gerettet hat", sagte die Maccabi-Sprecherin Dr. Miri Mizrahi Reuveni nachdem die Daten veröffentlicht worden waren.

Mehr Neuigkeiten und Informationen über das Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Hier erklären wir Ihnen unter anderem, warum Skepsis gegenüber der Corona-Impfung fehl am Platz ist. Die negativen Begleiterscheinungen halten sich im Rahmen: Mehr über die bisher erfassten Nebenwirkungen der Corona-Impfungen erfahren Sie hier.

Frohe Botschaften auch für Deutschland und die EU: Ab Mitte Februar gibt es mehr Impfstoff!

Gesundheit

Gesundheit

Alles rund um das Thema Gesundheit und Ernährung

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe