23.10.2020 - 11:40

Stetig steigende Zahlen Lokal oder deutschlandweit? Hier droht der nächste Corona-Lockdown!

Die Corona-Zahlen steigen landesweit. Das Robert Koch-Institut zeigt, welche Landkreise und Städte besonders betroffen sind. Droht hier bald ein neuer Lockdown?

Foto: imago images/Rüdiger Wölk

Die Corona-Zahlen steigen landesweit. Das Robert Koch-Institut zeigt, welche Landkreise und Städte besonders betroffen sind. Droht hier bald ein neuer Lockdown?

Je weiter der Herbst voranschreitet, desto unausweichlicher scheint ein neuer Lockdown. Diese Landkreise sind besonders gefährdet!

Am Dienstag war es so weit: Im Berchtesgadener Land wurde der erste Lockdown der zweiten Corona-Welle verhängt. Geschlossene Schulen, "Ausgang nur bei triftigen Gründen"… Wir kennen das Spiel mittlerweile. Je höher die Infektionszahlen steigen, desto deutlicher zeichnet sich ab, dass es diesen Herbst und Winter vermutlich nicht bei diesem einen neuen Lockdown bleiben wird. Lesen Sie hier, wann und wo der nächste Corona-Lockdown drohen könnte! Diese Landkreise sind besonders gefährdet...

Der Chef des Weltärztebundes: Neuer Corona-Lockdown ab 20.000 Infizierten

Ulrich Montgomery, der Chef des Weltärztebundes, hat eine Prognose bezüglich eines zweiten Lockdowns abgegeben. Gegenüber der Rheinischen Post sagte er, dass bei 20.000 Neuinfektionen in Deutschland pro Tag die Lage "außer Kontrolle" sei. Gesundheitsämter könnten dann die Infektionsketten nicht mehr nachverfolgen und auch nicht unterbrechen. In diesem Fall sei ein neuer Lockdown die einzige Möglichkeit, dem Infektionsgeschehen Einhalt zu gebieten.

20.000 Neuinfektionen täglich mögen im Moment noch weit entfernt wirken. Laut dem Robert Koch-Institut meldeten die Gesundheitsämter am Donnerstagmorgen 11.287 neue Fälle innerhalb eines Tages. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass wir vor wenigen Tagen erst die Schwelle von 7.000 Neuinfektionen pro Tag geknackt haben. Die 20.000 könnten also deutlich schneller erreicht werden, als viele glauben.

Entscheidend für zweiten Lockdown: Die 7-Tage-Inzidenzen in den Bundesländern

Vorerst konzentriert sich die Debatte jedoch auf lokale Lockdowns wie den im Berchtesgadener Land. Ob es zu solchen kommen wird, hängt nicht nur von der 7-Tage-Inzidenz (die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen) in den jeweiligen Bundesländern ab, sondern auch von den Entscheidungen der lokalen Politik. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder zieht beispielsweise einen Lockdown in Betracht. Auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller schließt einen Lockdown nicht mehr aus. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hingegen will einen zweiten Lockdown nicht riskieren.

Her erfahren Sie, wie hoch die 7-Tage-Inzidenz in den einzelnen Bundesländern ist, welche Städte und Landkreise besonders Lockdown-gefährdet sind und ob ein Lockdown nach Aussagen der Politiker wahrscheinlich ist oder nicht.

Lockdown-Wahrscheinlichkeit: Sehr wahrscheinlich

Bayern (7-Tage-Indizenz: 66,7): Besonders betroffen ist der Rottal-Inn-Landkreis (7-Tage-Inzidenz 161,1), der Landkreis Schweinfurt (7-Tage-Inzidenz: 125,6), der Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab (7-Tage-Inzidenz: 119,6), der Landkreis Passau (7-Tage-Inzidenz: 113,7) sowie die Stadt Weiden in der Oberpfalz (7-Tage-Inzidenz: 126,3), die Stadt Augsburg (7-Tage-Inzidenz: 121,7) und die Städte Rosenheim (7-Tage-Inzidenz: 114,9) und Schweinfurt (7-Tage-Inzidenz: 114,2).

Im Berchtesgadener Land, wo bereits ein zweiter Lockdown verhängt wurde, liegt die 7-Tage-Inzidenz derzeit bei 238,8.

Lockdown-Wahrscheinlichkeit: Wahrscheinlich

Baden-Württemberg (7-Tage-Indizenz: 61,3): Besonders betroffen ist die Stadt Heilbronn (7-Tage-Inzidenz: 140,6) sowie der Alb-Donau-Landkreis (7-Tage-Inzidenz: 118,7).

Berlin (105,8): Besonders betroffen sind die Bezirke Neukölln (7-Tage-Inzidenz: 211,8), Mitte (7-Tage-Inzidenz: 203,9), Tempelhof-Schöneberg (7-Tage-Inzidenz: 146,3), Friedrichshain-Kreuzberg (7-Tage-Inzidenz: 130,5) und Reinickendorf (7-Tage-Inzidenz: 107,1).

Hessen (7-Tage-Inzidenz: 80,5): Besonders betroffen ist die Stadt Frankfurt am Main (7-Tage-Inzidenz: 143,9), die Stadt Offenbach (7-Tage-Inzidenz: 112,1), die Stadt Marburg (7-Tage-Inzidenz: 108,9), die Stadt Darmstadt (107,6) und der Landkreis Groß-Gerau (7-Tage-Inzidenz: 122,2). In Kassel ist die Zahl der Neuinfektionen zurückgegangen (7-Tage-Inzidenz: 79,2, vorher: 108).

Nordrhein-Westfalen (7-Tage-Inzidenz: 74,5): Besonders betroffen sind die Städte Solingen (7-Tage-Inzidenz: 162,6), Herne (7-Tage-Inzidenz: 131,0), Gelsenkirchen (7-Tage-Inzidenz: 129,0), Köln (7-Tage-Inzidenz: 120,1), Remscheid (7-Tage-Inzidenz: 115,0) und Recklingshausen (105,5) sowie der Landkreis Düren (7-Tage-Inzidenz: 124,3) und der Kreis Aachen (7-Tage-Inzidenz: 111,7).

Lockdown-Wahrscheinlichkeit: Eher unwahrscheinlich

Niedersachsen (7-Tage-Inzidenz: 37,2): Besonders betroffen ist der Landkreis Vechta (7-Tage-Inzidenz: 119,0). Verbessert hat sich die Lage in Delmenhorst (7-Tage-Inzidenz: 125, vorher: 210)

Rheinland-Pfalz (7-Tage-Inzidenz: 50,5): Besonders betroffen ist der Landkreis Bitburg-Prüm (7-Tage-Inzidenz: 158,5).

Saarland (7-Tage-Inzidenz 69,5): Besonders betroffen ist der Landkreis St. Wendel (7-Tage-Inzidenz: 111,5).

Sachsen (7-Tage-Inzidenz: 52,7): Besonders betroffen ist der Erzgebirgskreis (7-Tage-Inzidenz: 132).

Lockdown-Wahrscheinlichkeit: Unwahrscheinlich

Brandenburg (7-Tage-Inzidenz: 26,8): Besonders betroffen ist die Stadt Cottbus (7-Tage-Inzidenz: 74,2).

Bremen (7-Tage-Inzidenz: 74,6)

Hamburg (7-Tage-Inzidenz: 52,8)

Mecklenburg-Vorpommern (7-Tage-Inzidenz: 19,8): Es gibt keine Städte oder Landkreise, die die 7-Tage-Inzidenz von 50 überschreiten.

Sachsen-Anhalt (7-Tage-Inzidenz: 23,0): Besonders betroffen ist der Landkreis Jerichower Land (7-Tage-Inzidenz: 67,0)

Schleswig-Holstein (7-Tage-Inzidenz: 25,6): Es gibt keine Städte oder Landkreise, die die 7-Tage-Inzidenz von 50 überschreiten.

Thüringen (7-Tage-Inzidenz: 31,1): Besonders betroffen sind die Landkreise Sömmerda (7-Tage-Inzidenz: 70,6), Saale-Holzland-Kreis (7-Tage-Inzidenz: 67,5) und Unstrut-Hainich-Kreis (7-Tage-Inzidenz: 57,7).

Die Zahlen stammen vom Robert Koch-Institut. Hier gibt es eine Übersichtskarte über die Infektionszahlen in allen deutschen Landkreisen. Für die Prognosen wurde neben eigener Recherche die Zusammenfassung von t-online herangezogen.

Mehr Neuigkeiten und Informationen über das Coronavirus finden Sie auf unserer Themenseite. Unter anderem berichteten wir bereits über den Lockdown im Berchtesgadener Land, Deutschlands ersten Lockdown im Herbst. Ebenfalls interessant: Studie zeigt: Frauen nehmen das Coronavirus ernster. Außerdem gibt es bei uns noch einmal eine Zusammenfassung zum Coronavirus: Das sind die Symptome und Übertragungswege.

Coronavirus: Das sind die Symptome und Übertragungswege
Coronavirus: Das sind die Symptome und Übertragungswege
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe