Aktualisiert: 07.10.2020 - 19:18

Davon Finger weg am Morgen! Leerer Magen? Dann verzichten Sie auf DIESE Lebensmittel!

Ein Croissant zum Frühstück ist ein echter Leckerbissen, aber dem Magen gefällt das eher nicht. Manche Lebensmitteln sollte man am Morgen lieber nicht essen.

Foto: iStock.com/Nikada

Ein Croissant zum Frühstück ist ein echter Leckerbissen, aber dem Magen gefällt das eher nicht. Manche Lebensmitteln sollte man am Morgen lieber nicht essen.

Auch wenn manche Lebensmittel zu frühen Tagesstunden besonders gut schmecken, weil wir zu diesem Zeitpunkt am meisten Lust auf sie verspüren, sollten wir sie lieber meiden. Denn der nüchterne Magen verträgt nicht alles. Besonders kritisch sind diese Leckereien und Getränke!

Was essen Sie gern am Morgen? Ein leckeres Croissant auf dem zur Weg Arbeit muss schon sein? Oder sind Sie eher der gesündere Typ, der schnell ein paar Tomaten snackt, bevor er aus dem Haus geht? Tatsächlich sind beide Frühstücksvarianten keine gute Idee. Denn bei beiden verzehren Sie Lebensmittel, die Sie besser auf leeren Magen nicht essen sollten. Hier verraten wir, welche Nahrungsmittel sich für das Frühstück überhaupt nicht eignen!

Nüchterner Magen? Finger weg von diesen Lebensmitteln!
Nüchterner Magen? Finger weg von diesen Lebensmitteln!

Nicht auf leeren Magen essen: Lebensmittel, die erst später auf den Tisch kommen sollten

Mit einem leckeren Frühstück holen Sie sich Kraft für den Tag. Doch treten Bauchschmerzen nach der ersten Mahlzeit des Tages auf oder quälen Sie Blähungen, dann haben Sie eventuell das Falsche zu sich genommen. Denn nicht jedes Lebensmittel verträgt ein leerer Magen. Der Darmexperten Stefan Hillejan hat Focus Online erklärt, welche Lebensmittel doch wohl eher im Verlauf des Tages zu sich genommen werden sollten. Ergänzt wird der Überblick an Lebensmitteln, die auf leeren Magen unverträglich sind, durch Köstlichkeiten, über die Freundin berichtete.

Tomaten: Das knackige rote Gemüse bringt uns gesunde Frische auf den Frühstückstisch. Wenn Sie Ihrem nach der Nacht nüchternen Magen aber noch keine Grundlage gegeben haben, sollten Sie die roten Bällchen erst einmal liegen lassen, wenn Sie den Tag nicht mit einem Völlegefühl oder sogar Schmerzen verbringen möchten. Denn genau dafür sorgt das eigentlich so gesunde Gemüse. Es lässt nämlich den Säuregehalt im Magen ansteigen.

Gurken: Blähungen, Magenschmerzen und Sodbrennen: Um diesen Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen, heben wir uns diese Rohkost für den Mittag oder Abend auf und genießen eben zu diesen späteren Zeitpunkten unseren Salat mit Gurke oder unser Brot mit einem Scheibchen des wohlschmeckenden Gemüses darauf.

Extrem köstlich, aber keine Wohltat für den nüchternen Magen

Hefegebäck: Beim Bäcker auf dem Weg ins Büro holen wir uns gern mal ein Schokocroissant oder ein süßes Plunderteilchen. Denn manchmal muss es am Morgen einfach der ordentliche Zuckerkick sein. Doch nicht nur reichlich Fett und Zucker fügen wir damit unserem Körper zu. Es gibt an den Hefe-Backwaren noch mehr zu bemängeln: Die Hefe kann Blähungen verursachen. Kein schöner Begleiter für den anstehenden Bürotag. Vor allem Menschen mit einem empfindlichen Magen sollten bei diesen morgendlichen Leckereien aufpassen.

Zu viel Säure und ein leerer Magen vertragen sich nicht

Zitrusfrüchte: Vor allem figurbewusste Menschen greifen zum Tagesstart gern zur Grapefruit. Gilt sie doch als der Schlankmacher schlechthin. Das mag ja sein. Aber wer sich den Tag nicht ruinieren möchte, lässt die Frucht erst einmal im Obstkorb bis später liegen. Denn sie und andere Zitrusfrüchte haben recht viel Säure, die Reizungen der Speiseröhre verursachen können. Auch eine Magenschleimhautentzündung kann eine sehr unangenehme Folge sein, wenn zu viel Zitrusfrüchte auf leeren Magen gegessen werden.

Doch nicht nur bestimmtes Essen ist am Morgen auf ungefüllten Magen besser wegzulassen. Auch für manche Getränke sind unser Magen und unsere Verdauung nicht gemacht:

Getränke mit Kohlensäure: Trinken Sie lieber stilles Wasser oder Tee. Keinesfalls sollten Sie zu Flüssigkeiten mit Kohlensäure greifen. Denn eine trägere Verdauung oder Verstopfungen für diesen kurzen Genuss in Kauf zu nehmen, lohnen nicht. Selbst Apfelschorle, die schon eher als Cola, gern morgens getrunken wird, ist kein geeigneter Frühstücksdrink. Denn der Magen kommt mit dem Säuregehalt dieser Getränke überhaupt nicht gut klar.

Kaffee schwarz: Auch hier greift wieder das Säureproblem. Schaffen Sie Abhilfe, indem Sie Milch in Ihren Kaffee geben. So kann die Säure, die auf den leeren Magen Probleme verursacht, in ihrer Wirkung abgeschwächt werden.

______________________

Wenn Sie nun doch mal am Morgen nicht auf das Croissant verzichten konnten, das Sie beim Bäcker so angelächelt hat, und nun unter den unschönen Folgen leiden, haben wir ein wenig Linderung für Sie. Blähungen: Was hilft gegen Luft im Bauch?

Verspüren Sie ein Völlegefühl, schauen Sie sich im Video an, was in einem solchen Fall hilft:

Hilfe und Tipps bei Völlegefühl
Hilfe und Tipps bei Völlegefühl

Nun wissen Sie, was Sie auf leeren Magen am besten nicht frühstücken, damit Sie sich Ihr Magen-Darm-Wohlgefühl bewahren. Benötigen Sie noch mehr Tipps zu dem Thema, was der Verdauung guttut? Dann schauen Sie sich auf unserer informativen Themenseite um.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe