08.10.2019

Knoblauch ohne stinken Unangenehmen Knoblauchgeruch loswerden: Die wirksamsten Tipps und Tricks

Nach dem Knofi-Genuss eine Knoblauch-Fahne? Mit diesen Hausmitteln schlemmen Sie ganz ohne knoblauchigen Mundgeruch.

Foto: imago images / Steinach

Nach dem Knofi-Genuss eine Knoblauch-Fahne? Mit diesen Hausmitteln schlemmen Sie ganz ohne knoblauchigen Mundgeruch.

Knoblauch ist nicht nur lecker und gesund, sondern leider auch für unangenehmen Geruch an den Händen und üble Knoblauch-Fahnen verantwortlich. Erfahren Sie hier, wie Knoblauchgeruch neutralisiert werden kann.

Gerichte mit Knoblauch gibt es viele. Kein Wunder, ist die tolle Knolle doch ein echtes Allroundtalent. Doch leider ist Knoblauch auch an Mundgeruch und stinkenden Händen Schuld und egal wie penibel gewaschen und geschrubbt wird, es scheint nicht besser zu werden. Um nicht auf die vielseitige und gesunde Pflanze verzichten zu müssen, haben wir hier die besten Tipps und Tricks gegen Knoblauch-Geruch gesammelt.

Knoblauch-Geruch an den Händen neutralisieren

Schon beim Schälen und Schneiden haftet sich der Knoblauch Geruch hartnäckig an Hände und Finger. Diese Hausmittel schaffen Abhilfe:

  1. Edelstahl: Edelstahl wirkt geruchsneutralisierend. Nutzen Sie diese Eigenschaft indem Sie Finger und Hände an Edelstahllöffeln, einer Edelstahlspüle oder Edelstahlwasserhähnen reiben und dabei lauwarmes Wasser über die Hände laufen lassen. Speziell für Knoblauch-Hände gibt es auch Edelstahlseife.
  2. Natron: Das altbekannte Hausmittel Natron hilft auch bei nach Knoblauch stinkenden Händen. Dafür eine Paste aus Natron und Wasser auf den Händen einarbeiten und danach sorgfältig abwaschen.
  3. Kaffeesatz: Etwas Kaffeesatz auf feuchten Händen wirkt wahre Wunder bei Knoblauch Gestank. Abgesehen von den geruchsneutralisierenden Eigenschaften lässt sich Kaffee als Hausmittel vielseitig einsetzten.
  4. Salz und Zitronensaft: Verreiben Sie Salz und Zitronensaft in den Händen und waschen Sie anschließend alles mit lauwarmem Wasser ab.
  5. Essig: Waschen Sie Ihre Hände mit Essig und lauwarmen Wasser. Sowohl Essig- als auch der Knoblauchgeruch verfliegen im Nu. Essig wirkt nicht nur geruchsneutralisierend, sondern gibt vielen Gerichten den nötigen Kick. Um bei der Vielzahl an Essigsorten nicht den Überblick zu verlieren, haben wir einen Guide für Sie, welche Essigsorte am besten zu welchen Gerichten passt.

Knoblauch-Fahne loswerden

Wenn nicht mal Zähneputzen und exzessives Benutzen von Mundspülung gegen Knoblauch-Mundgeruch helfen wollen, lohnt es sich zu altbewährten Hausmitteln zu greifen.

  1. Minze, Salbei, Petersilie: Zerkauen Sie die Kräuter. Die ätherischen Öle helfen dabei, den Mundgeruch zu vertreiben.
  2. Kardamom: Dieser Trick aus Indien setzt darauf, nach dem Essen ein paar Kardamom-Kapseln zu zerkauen. Der Knoblauch-Mief verflüchtigt sich nach ein paar Minuten wie von selbst.
  3. Kaffeebohnen: Zehnminütiges Kauen auf Kaffeebohnen vertreibt das Knoblauch-Aroma zuverlässig.
  4. Milchprodukte: Milchprodukte helfen nicht nur dabei, die Knoblauch-Fahne zu eliminieren, sie beugen den Knoblauch Geruch sogar vor.
  5. Ingwer: Eine weitere gesunde Knolle mit vielseitigen Anwendungsbereichen ist Ingwer. Wer die Schärfe vertragen kann, sollte so lange es geht auf ein paar Stückchen Ingwer herumkauen, um den Knoblauch Geruch zu neutralisieren.

Mit diesen Tipps und Tricks steht dem Knofi-Genuss nichts mehr im Weg. Lassen Sie sich auf unserer Themenseite Knoblauch von den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten inspirieren!

Seite