18.09.2019

Safety first! Achtung: Das beeinflusst die Haltbarkeit von Kondomen

Von

Kondome gibt es es in vielen Größen, Texturen, Geschmäckern und Farben. Doch alle haben gemein, dass sie auf bestimmte Art aufbewahrt werden sollten, um die Haltbarkeit von Kondomen zu gewährleisten.

Foto: iStock/CatLane

Kondome gibt es es in vielen Größen, Texturen, Geschmäckern und Farben. Doch alle haben gemein, dass sie auf bestimmte Art aufbewahrt werden sollten, um die Haltbarkeit von Kondomen zu gewährleisten.

Die geprüfte Sicherheit und die Haltbarkeit von Kondomen ist Voraussetzung für sicheren Sex. Das sollten Sie wissen!

Markenkondome unterliegen einer strengen Prüfungs- und Kennzeichnungspflicht. So sind neben dem Aufdruck des CE-Kennzeichens, des Herstellernamens, der Chargen- und Genehmigungsnummer auch das Haltbarkeitsdatum Pflicht. Dieses beträgt nach Produktion vier Jahre. Worauf muss man bei der Haltbarkeit von Kondomen achten?

Haltbarkeit von Kondomen: Das dürfen Sie nicht tun!

Sie schützen vor Krankheiten und verhindern ungewollte Schwangerschaften. Doch mit der Zeit können sie spröde werden und schneller reißen. Deswegen ist die Haltbarkeit von Kondomen wichtig.

Kondome haben eine Wandstärke von ca. 0,06 Millimetern, sind also viel dünner als unsere Haut. Dennoch sind die in der Regel aus Latex bestehenden Präservative ziemlich reißfest. Im Test müssen sie zum Beispiel 18 Liter Luft fassen können, ohne zu platzen.

Licht, Hitze und Fette können die Textur von Kondomen aber beeinflussen und diese sogar porös machen. D.h. bei falscher Lagerung und Gebrauch können sie bereits vor Ablauf des aufgedruckten Verfallsdatums unbrauchbar sein.

So sichern Sie die Haltbarkeit von Kondomen

  • Kondome müssen lichtdicht verpackt und kühl gelagert werden.
  • Vorsicht bei Kondomen aus dem Automaten! Hier können Sie die bisherige Lagerung nicht nachvollziehen.
  • Kondome dürfen nicht mit gewöhnlichen Ölen, Cremes oder Fett in Berührung kommen. Deshalb sollten Sie ausschließlich spezielle wasserlösliche Gleitmittel in Kombination mit Kondomen benutzen. Ideal sind Kondome mit Reservoir und Befeuchtung. Zwar können Sie auch Gleitgel-Ersatz selbst herstellen, aber für Kondome ist dies meist ungeeignet.
  • Neben der falschen Handhabung, die die häufigste Ursache für gerissene und geplatzte Kondome ist, ist auch wichtig, die passende Kondomgröße zu wählen.

Hersteller und Sicherheit: Warum werden Kondome zurückgerufen?

Obwohl sie strengen Produktions- und Prüfprozessen unterworfen sind, müssen Hersteller gelegentlich einzelne Kondom-Chargen zurückrufen.

Am 5. September dieses Jahres haben die Hersteller der Marken Billy Boy und Fromms einige Chargen wegen mangelnder Reißfestigkeit zurückgerufen. Grund sind mechanische Beschädigungen einzelner Kondome. Diese dürfen nach Herstellerinformationen nicht benutzt werden, da der Schutz nicht mehr gewährleistet werden kann. Die betreffenden Chargen wurden von Juni bis August 2019 an den Handel ausgeliefert. Verbraucher können sich bei Rückfragen an service@billy-boy.com wenden oder die kostenfreie Hotline 0800–1808171 anrufen. Die Produkte werden gegen Kaufpreiserstattung zurückgenommen. Weitere Informationen und eine Liste aller betroffenen Chargen gibt es auf der Seite www.billy-boy.com/rueckruf.

Das alles beeinflusst also die Haltbarkeit von Kondomen. Achten Sie auch auf die richtige Größe: So können Sie die passende Kondomgröße berechnen.

Holen Sie sich in unseren Videos gern ein wenig Inspiration:

Sexualität – Fakten und Tipps
Sexualität – Fakten und Tipps

Auch in den Wechseljahren spielt Verhütung noch eine Rolle. Worauf zu achten ist. Zudem bietet das Kondom noch immer den besten Schutz gegen Sexuell übertragbare Krankheiten.

Weitere interessante Artikel finden Sie auf unserer Themenseite Sex-Wissen.