30.01.2019

Neue Methode aus Israel Ist Krebs in einem Jahr heilbar?

Ist Krebs besiegbar? Spahns Aussage im Faktencheck

Jens Spahn sagt, Krebs ist 20 Jahren besiegbar. Die Aussage des Bundesgesundheitsminister im Faktencheck.
Fr, 01.02.2019, 16.46 Uhr

Ist Krebs besiegbar? Spahns Aussage im Faktencheck

Beschreibung anzeigen

Ein israelisches Forscherteam sagt, dass Krebs in einem Jahr heilbar sein könnte. Die Deutsche Krebsgesellschaft warnt vor zu großen Erwartungen.

Ist das der Durchbruch in der Krebs-Forschung? Die Aussagen von israelische Forschern sorgen derzeit für große Hoffnung. Dan Aridor von der Firma Accelerated Evolution Biotechnologies Ltd. (AEBi) sagt gegenüber der "Jerusalem Post": "Wir glauben, dass wir in einem Jahr eine vollständige Heilung von Krebs anbieten können."

Neue Methode macht Hoffnung! Ist Krebs in einem Jahr heilbar?

Die Forscher haben eine Methode entwickelt, bei der die Krebszellen von verschiedenen Seiten gleichzeitig angegriffen werden, und so die Mutation durch Medikamente wirksam macht. Die sogenannte "MuTaTo"-Methode soll den Anti-Krebs-Cocktail künftig auf Peptid-Basis durch Gewebeproben für jeden Patienten individuell herstellen und den Krebs anschließend attackieren. "MuTaTo" steht für "multi-target toxin" und bedeutet übersetzt in etwa Mehrziel-Gift.

Therapie soll vom ersten Tag an wirksam sein

Die Forscher sind überzeugt von ihrer Methode. "Unsere Therapie wird vom ersten Tag an wirksam sein, wenige Wochen dauern und keine bis kaum Nebenwirkungen haben." Bisher wurden allerdings nur Experimente mit Mäusen durchgeführt.

Deutsche Krebsgesellschaft warnt vor zu großen Erwartungen

Deshalb warnt die Deutsche Krebsgesellschaft vor zu großer Euphorie. Gegenüber "BILD" sagt ein Sprecher: "Ob das Prinzip im Menschen wirkt, mit welchen Nebenwirkungen und bei welchen Krebsarten, muss erst noch in klinischen Studien getestet werden; die dauern üblicherweise mehrere Jahre." Wie so oft, ist auch in diesem Fall Geduld gefragt. "Bevor nicht die Ergebnisse aus diesen Studien vorliegen, lässt sich zu Wirksamkeit und Sicherheit dieser Therapie wenig sagen, das gilt im Übrigen für jedes neue Therapiekonzept", zitiert das Blatt die Deutsche Krebsgesellschaft.

Auch liegt noch keine wissenschaftliche Publikation zur Studie vor, wie das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg gegenüber dem "Stern" mitteilte. Nach klinischen Studien, muss ein Medikament dann noch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA geprüft werden. Mediziner äußern sich daher kritisch gegenüber dem angeblichen Durchbruch – die Behauptung sei unfair gegenüber Krebspatienten, da sie zu einem zu frühen Zeitpunkt Hoffnungen schüre.

Ein neuer Bluttest lässt ebenfalls hoffen. Er soll jede Krebsart innerhalb von 10 Minuten erkennen können. Hier mehr erfahren. Und lesen Sie hier, was die richtige Ernährung bei Krebs ist.

Weitere Artikel zum Thema Krebs gibt es hier.

Seite