16.05.2018

Aktuelle Studie Fünf einfache Regeln: So leben Sie bis zu 14 Jahre länger

Eine lange Lebenszeit mit bester Gesundheit – wer will das nicht? Mit diesen fünf Regeln sollen Sie bis zu 14 Jahre länger leben.

Foto: iStock/AleksandarNakic

Eine lange Lebenszeit mit bester Gesundheit – wer will das nicht? Mit diesen fünf Regeln sollen Sie bis zu 14 Jahre länger leben.

Wer regelmäßig auf sich achtet, den erwartet ein langes Leben voller Vitalität. Eine Studie ergab nun: das lässt sich sogar konkret in Jahren messen. Wie Sie Ihre Lebenszeit verlängern, lesen Sie hier.

Rauchen ist ungesund, Bewegung ist wichtig: das sind eigentlich keine neuen Erkenntnisse – und trotzdem ist es morgens unendlich schwer, sich früher aus dem Bett zu quälen, um joggen zu gehen. Vielleicht motiviert Sie diese neue Studie, den inneren Schweinehund zu überwinden. Amerikanische Mediziner zeigen darin, dass eine gesunde Lebensweise deutlich mehr Lebenszeit bringt!

Studie: Diese fünf Regeln verlängern die Lebenszeit

Sie analysierten hierfür die Ergebnisse zweier Langzeitstudien, die über einen Zeitraum von 30 Jahren Daten zu Ess- und Sportgewohnheiten, Krankheiten und Todesfällen dokumentierten. Folgende fünf Regeln sollen demnach unser Leben verlängern:

  1. Nicht rauchen
  2. Gesunde Ernährung
  3. Regelmäßiger Sport
  4. Übergewicht vermeiden
  5. Mäßigung beim Alkoholkonsum

Rauchen ist mit Abstand Gesundheitsrisiko Nummer eins. Aber auch Ernährung und Bewegung spielen eine große Rolle. Unter regelmäßigem Sport verstehen die Wissenschaftler 30 Minuten Bewegung pro Tag. Klingt ganz schön viel, aber damit ist kein Hochleistungssport gemeint – schon ein Spaziergang wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Ebenso eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkorn.

14 Jahre mehr für Frauen, 12 für Männer

So banal diese Regeln klingen mögen: wer sie konsequent befolgt, hat messbar mehr Lebenszeit! Die Studie ergab, dass Frauen im Schnitt ganze 14 Jahre länger leben, wenn sie alle fünf Regeln einhalten. Männer leben circa 12 Jahre länger.

Natürlich lassen sich die statistischen Ergebnisse nicht auf den Einzelfall übertragen: es gibt kerngesunde Menschen, die plötzlich an Krebs erkranken oder einen Herzinfarkt erleiden. Trotzdem zeigt die Studie, dass wir unsere Lebensdauer zumindest ein Stück weit selbst beeinflussen können. Die Nichteinhaltung der fünf Regeln sei, so sagen es die Mediziner, zu 60 Prozent dafür verantwortlich, an einer tödlichen Krankheit zu sterben. Lediglich die restlichen 40 Prozent sind die Gene.

Das glauben Sie nicht?

Die Molekular-Biologin Elizabeth Blackburn bekam 2009 den Nobelpreis dafür, dass sie ein Enzym – genannt Telomerase – entdeckte, das den Alterungsprozess verzögern kann. Sie fand heraus, dass an den Enden unserer Chromosomen (das sind diejenigen Zellteile, die unsere Erbinformation speichern) sogenannte Telomere sitzen. Je länger diese Telomere, desto jünger unser biologisches Alter. Der Clou: Auch Blackburn konnte nachweisen, dass eine gesunde Lebensweise die Telomerase ankurbelt und die Telomere damit lang hält. Andersherum: Je ungesünder wir leben, desto kürzer sind unsere Telomere.

Bewegung und enge Bindungen

Einer der wichtigsten Schlüssel für eine gesunde Lebensweise ist nach Blackburn regelmäßige Bewegung. Auch sie meint damit Spaziergänge und Fahrradfahren, kein Hochleistungssport. Tägliche moderate Bewegung scheint gesünder zu sein als harte Workouts, die man ein- oder zweimal pro Woche ausübt.

Sie können sich so gar nicht aufraffen, sich zu bewegen? Mit diesen Tipps schaffen Sie es bestimmt, ein wenig Sport zu treiben.

Im Gegensatz zu der Studie der Mediziner führt Blackburn aber auch erholsamen Schlaf und enge soziale Bindungen als wichtige Faktoren an. Wer Zeit mit Familie oder Freunden verbringt, tut etwas für seine Gesundheit. Auch der Umgang mit Stress ist nach Blackburn entscheidend. Stressige Phasen lassen sich nicht immer vermeiden, aber wir haben es selbst in der Hand, wie wir ihnen begegnen. Meditations- oder Atemübungen können zum Beispiel prima dabei helfen, wieder runterzukommen.

Kennen Sie schon ASMR? Ein Gefühl, das den Geist ablenkt, aber gleichzeitig den Körper entspannen kann – erfahren Sie hier mehr darüber.

Das klingt alles nach ganz schön viel Arbeit an sich selbst. Dabei muss sich niemand kasteien – es geht eher darum, was die Regel sein sollte, und was die Ausnahme. Dann sind auch mal ein Steak und ein Glas Wein am Abend drin.

Sie haben sich etwas zu oft eine kulinarische Ausnahme gegönnt? Hier finden Sie alles rund um Diäten, um sanft und schonend ein paar Pfunde loszuwerden. Haben Sie das Gefühl, sie müssen mal ein paar Tage entgiften? Au unserer Detox-Themenseite finden Sie konkrete Anregungen, um gleich loszulegen...

Seite