Aktualisiert: 07.10.2020 - 11:59

Praktische Tipps Bye bye Doppelkinn! Das können Sie dagegen tun

Von

Viele Menschen würden gerne ihr Doppelkinn loswerden. Hier gibt's Tipps, mit denen der Beauty-Makel verschwindet.

Foto: iStock/Wavebreakmedia

Viele Menschen würden gerne ihr Doppelkinn loswerden. Hier gibt's Tipps, mit denen der Beauty-Makel verschwindet.

Sie möchten Ihr Doppelkinn endlich loswerden? Wir zeigen Ihnen Methoden und Tipps, mit denen der lästige Schönheits-Makel im Gesicht verschwindet.

Kennen Sie das? Ein wunderschöner Tag wird auf Fotos festgehalten – und dann entdecken Sie diese unschöne "Speckfalte“ unterhalb Ihres Kinns. Das kann schon mal für schlechte Laune sorgen. Um dieses "Problem" loszuwerden, müssen Sie glücklicherweise aber nicht gleich zum nächstbesten Schönheitschirurgen rennen. Gehen Sie Ihren ästhetischen Sorgen einfach buchstäblich selbst an den Kragen! Wir zeigen Ihnen Maßnahmen und Tipps, mit denen Sie Ihr Doppelkinn loswerden.

So entsteht ein Doppelkinn

Ein Doppelkinn können sowohl übergewichtige, als auch schlanke Menschen bekommen. In der medizinischen Fachsprache wird es auch submentales Fett genannt, das Doppelkinn entsteht durch Fettschichten, die sich am Hals ablagern. Gründe hierfür können eine ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung oder eine genetische Veranlagung sein. Auch das Alter kann ein Doppelkinn begünstigen, denn mit fortgeschrittenen Jahren lässt die Spannkraft der Haut nach.

Zudem kann ein medizinisches Problem hinter dem Doppelkinn stecken, dazu zählen zum Beispiel eine Schilddrüsenstörung oder auch Jodmangel. In so einem Fall sollte immer ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Doppelkinn loswerden: Diese Methoden helfen wirklich

Der häufigste Grund für ein Doppelkinn sind Gewichtsprobleme. Übergewicht begünstigt den Schönheitsmakel. Um ihn weg zu bekommen, ist es am besten, verschiedene Methoden anzuwenden. Eine Kombination aus gesunder Ernährung und regelmäßigen Fitness-Einheiten ist am effektivsten gegen das Doppelkinn.

1. Die richtige Ernährung: Reduzieren Sie Zucker und Kohlenhydrate auf Ihrem Speiseplan. Stattdessen sollten Sie viele Proteine, gesunde Fette und Vitamine zu sich nehmen. Vor allem die Aufnahme von Vitamin E kann gegen das Doppelkinn helfen. Das Vitamin gilt als Anti-Aging-Waffe, es unterstützt die Straffheit der Haut. Viel Vitamin E ist zum Beispiel in Mandeln, Sonnenblumenöl und Blattgemüse.

2. Die richtige Bewegung: Übergewicht fördert ein Doppelkinn. Wenn Sie regelmäßig Sport machen und Pfunde verlieren, dann wird auch das Fettpolster zwischen Kinn und Hals schmelzen. Als Grundregel gilt: Egal ob Kraft-, Fitness- oder Kardiotraining, jede Art von sportlicher Betätigung verstoffwechselt nicht nur das Doppelkinn unter Ihrem Kinn, sondern auch an anderen Körperstellen, wie Bauch, Taille oder Oberschenkel. Aber jeder Mensch ist individuell genetisch vorbelastet, wo zuerst Fett auf- bzw. abgebaut wird, ein gezielter Fettabbau vor allem am Kinn ist nicht steuerbar.

Eine Möglichkeit den Kalorienverbrauch deutlich zu steigern, ist ein moderater Lauf an der frischen Luft im Park oder auf der Laufbahn. Wichtig dabei ist aber immer die Regelmäßigkeit, zwei bis drei Sporteinheiten pro Woche sind ideal. Ist Joggen nicht so Ihr Ding? Dann probieren Sie doch einfach eine andere Sportart aus. Lesen Sie hier, mit welchen Sportarten Sie am meisten abnehmen können.

Zusätzlich zu diesem Training können Sie auch gezielt die Hals-Nacken-Muskulatur aufbauen. Denn eine starke Muskulatur und straffe Haut helfen im Kampf gegen ein Doppelkinn.

Training für die Hals-Nacken-Muskulatur

Die Übungen können entweder im Stehen oder im Sitzen ausgeführt werden. Für einen aufrechten Oberkörper rollen Sie die Schultern zurück und ziehen Ihren Kopf an einem gedachten Faden nach oben, sodass die Halswirbelsäule aufgerichtet wird. Die Hand bzw. Faust muss gegen den Widerstand von Kinn, Stirn und Schläfe arbeiten und die Position für 10 Sekunden, so kräftig Sie können, gehalten werden.

Das Ganze führen Sie in drei Sätzen, mit kleiner Atempause zwischendurch, für jede Übung aus. Kopf, Hals und Rücken werden es Ihnen danken!

Eine weitere Übung ist das "Oma-Gesicht". Dafür müssen die Lippen nach innen in den Mund über die Zähne, sodass man aussehen, wie ein zahnloser Greis. Dann wird der Mund wie bei einem extremen Lächeln in die Breite gezogen, dadurch kommt die Anspannung in der Muskulatur. Diese Position sollte mindestens zehn Sekunden gehalten werden.

Übrigens: Auch das Kopfschütteln ist eine effektive Übung, um das Doppelkinn loszuwerden. Durch die Bewegung wird die Halsmuskulatur gestärkt. Das Kopfschütteln kann auch ganz gezielt als Übung eingesetzt werden. Dafür einfach ganz bewusst zehn Mal den Kopf nach links und rechts schütteln, kurze Pause und das Ganze mindestens wiederholen.

Auch Gesichtsyoga kann hilfreich sein! Wie das genau geht, das verraten wir Ihnen in unserer Galerie. Einfach mal durchstöbern:

Massagen für die Durchblutung

Eine Massagen hat gleich mehrere Vorteile. Sie fördert die Durchblutung und stärkt dadurch das Bindegewebe. Eine besser durchblutete Haut ist straffer. Außerdem eine Massage für eine bessere Haltung sorgen, weil die Muskeln gelockert werden. Eine gerade, aufrechte Haltung lässt ein Doppelkinn kleiner erscheinen. Durch straffe, nach unten hängende Schultern und ein angehobenes Kinn erlangt man eine stolze Haltung, der Hals strafft sich.

Fazit: Viele Wege führen zum Ziel

Es gibt mehrere Methoden, um dem Doppelkinn den Kampf anzusagen. Sie müssen für sich herausfinden, was für Sie das Beste ist. Aber für fast alle Maßnahmen müssen Sie ein bisschen Zeit einplanen und Geduld beweisen. Das Doppelkinn loswerden klappt leider nicht von heute auf morgen.

Sie wollen den ersten Schritt machen und Gewicht verlieren? Hier gibt's einen großen Überblick über unsere Diäten.

__________

Dieser Artikel wurde verfasst von Marleen Rohde. Sie ist Sportwissenschaftlerin und Fitnessexpertin bei GYMONDO – Deutschlands führender Online-Fitness- und Ernährungsplattform. Mehr Informationen zu GYMONDO gibt es unter www.gymondo.de.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe