29.09.2016

GESUND MIT ACHILLES Kichererbsen-Kürbissuppe – leuchtend, lecker, gesund!

Von

Ein Klassiker im Herbst und dazu noch gesund: die Kürbissuppe.

Foto: iStock/rozmarina

Ein Klassiker im Herbst und dazu noch gesund: die Kürbissuppe.

Der Herbst kommt golden zu uns – die perfekte Zeit für eine Kürbissuppe. Clean Eating Kochbuchautorin Larissa Häsler hat uns ihr Rezept verraten.

So schön der Sommer auch sein mag, es gibt auch viele Gründe sich über den Herbst zu freuen. Einer davon: Die Kürbisse kommen wieder. Hier eine gesunde Variante aus der Clean-Eating-Küche – mit Kichererbsen.

Zutaten

  • Eine Zwiebel

  • Ein Apfel

  • 450 g Hokaidokürbis

  • Ein Esslöffel Rapsöl

  • 1/2 TL Chilipulver

  • Eine Prise Ceylonzimt

  • 600 Milliliter Gemüsebrühe

  • 1/2 Dose Kichererbsen

  • Eine Prise Zitronenpfeffer

  • Salz zum Abschmecken

  • 1/2 Orange

  • Zwei Zweige Petersilie

  • Ein Esslöffel Kürbiskerne

Zubereitung

Die Zwiebeln abziehen und in feine Stückchen würfeln. Den Apfel und den Hokaidokürbis waschen, halbieren, von den Kernen befreien und grob würfeln. Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Kürbis, Apfel, Chili und Zimt dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Schließlich aufkochen lassen und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten köcheln.

Die Kichererbsen abtropfen lassen und zur Suppe geben. Danach alles fein pürieren, mit Zitronenpfeffer, Salz und Saft der Orange abschmecken und einigen Kichererbsen, Petersilie und Kürbiskernen garniert servieren.

Das Rezept stammt aus Larissa Häslers Buch Free Your Food. Zur Person: Larissa Häsler (24) hat einen Bachelor in Oecotrophologie (Ernährungs- und Haushaltswissenschaften) und macht gerade den Master in Fulda. Im Juni 2016 erschien ihr erstes veganes Kochbuch „Free your Food“. Seit April schreibt sie begleitend zum Buch in ihrem gleichnamigen Blog über ihre Ernährung und veröffentlicht regelmäßig Rezepte.

Mehr zum Thema Kürbissuppe

Seite