Aktualisiert: 02.07.2020 - 13:29

Wer ist denn da im Vorteil? Sex im Alter? Absolut ein Thema – und für manche auch gesund

Von

Redaktion

Sex im Alter? Unbedingt! Zumindest Frauen profitieren auch gesundheitlich davon.

Foto: iStock/Ridofranz

Sex im Alter? Unbedingt! Zumindest Frauen profitieren auch gesundheitlich davon.

Sex ist wohl unbestritten die schönste Nebensache der Welt. Aber ist er mit zunehmendem Alter überhaupt noch ein Thema – und gesund? Ja und ja – laut Studien. Gesund allerdings nur für das eine Geschlecht...

Haben betagtere Menschen eigentlich noch Sex? Und ist er im Alter überhaupt gesund? Häufig hat man das Gefühl, das Thema Sex ist für viele ab einem gewissen Alter tabu – das führt dann dazu, dass eigentlich niemand so recht weiß: Wie ist das mit Sex im Alter? Eine deutsche Studie hat belegt: Ältere Semester sind durchaus sexuell aktiv! Und laut einer älteren Studie ist häufiger und befriedigender Sex gesund für ältere Frauen – allerdings weniger für ihre männlichen Altersgenossen...

Deutsche Studie: Sex im Alter verbreiteter als angenommen

Zum vermeintlichen Tabuthema Sex im Alter gibt es bislang kaum Forschungen. Doch im Rahmen der Berliner Altersstudie II (BASE-II) haben Wissenschaftler im vergangenen Jahr Daten von 60- bis 80-Jährigen mit Blick auf ihre sexuelle Aktivität, sexuelle Gedanken und Intimität analysiert.

Dabei kam heraus: Der Durchschnitt der älteren Erwachsenen ist zwar weniger sexuell aktiv als die jungen, doch das gilt längst nicht für alle. So gab fast ein Drittel der 60- bis 80-Jährigen an, häufiger sexuell aktiv zu sein und häufiger sexuelle Gedanken zu haben als der Durchschnitt der 20- und 30-Jährigen. Und: Im Erleben von Gefühlen, wie Intimität und Geborgenheit, gibt es zwischen Jung und Alt kaum Unterschiede. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "Psychology and Aging" veröffentlicht.

US-Studie: Sex im Alter senkt das Risiko für Krankheiten – für Frauen

Was Sex im Alter und Gesundheit angeht, hat Soziologin Hui Liu von der Universität Michigan mit ihrem Forscher-Team vor einigen Jahren in einer Studie belegt: Ältere Frauen können durch ein aktives Sexualleben mit intensiven Orgasmen das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck verringern. Grund hierfür soll ein beim weiblichen Orgasmus frei werdendes Sexualhormon sein, vermuten die Experten.

Die Forscher untersuchten für die Studie insgesamt 2204 Männer und Frauen. Alle Studienteilnehmer waren bei ersten Ergebnissen der Studie zwischen 57 und 85 Jahre alt. Veröffentlicht wurde die Studie in der Fachzeitschrift "Journal of Health and Social Behavior".

Erhöhte Herzinfarktgefahr bei Männern

Bei Männern über 57 Jahre, die häufig Orgasmen erleben, steigt dagegen das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Studienleiterin Liu: "Die Ergebnisse stellen die verbreitete These infrage, wonach sexuelle Beziehungen für alle gleichermaßen gesund sind."

Das Herzinfarkt-Risiko ist bei Männern, die mindestens einmal pro Woche Sex haben, in einem Zeitraum von fünf Jahren etwa doppelt so hoch wie bei sexuell enthaltsamen Männern gleichen Alters. Und Achtung: Das Risiko steigt sogar noch weiter an, wenn die Männer eine extreme oder zumindest befriedigende Sex-Lust empfinden.

Dies untersuchten die Forscher anhand von Bluthochdruck, eines beschleunigten Herzrhythmus und der Menge des sogenannten C-reaktiven Proteins im Blut, das den Grad von Entzündungen im Körper anzeigt. Zudem protokolierten sie, wie viele Herzinfarkte, Schlaganfälle und Herzfehler in den unterschiedlichen Gruppen auftraten.

Männer sind unter Stress

Während bei Frauen ein beim Orgasmus frei werdendes Sexualhormon positive Effekte für die Gesundheit hat, wirkt sich bei Männern der Rückgang des Sexualhormons Testosteron im Alter negativ aus. Auch Stress spielt eine große Rolle. Häufig treten körperliche Probleme auf, die sich auch auf das Sexualleben auswirken können. Eine Erektion oder einen Orgasmus zu bekommen, wird vermehrt zu einer Herausforderung im Alter. Das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann zudem durch die Einnahme von Medikamenten gegen Erektionsstörungen erhöht werden.

_____________________

Wie es allgemein um Sex, Lust und Potenz ab 60 bestellt ist, erfahren Sie hier.

Warum Sex zum genussvollen Altern gehört, erklärt Anti-Aging-Experte Professor Dr. med. Bernd Kleine-Gunk.

Wussten Sie, dass Sie mit Sex auch wunderbar abnehmen können? Lesen Sie über .

Hier gibt's noch mehr Dinge über die schönste Nebensache der Welt, die Ihnen vielleicht neu sind:

7 Fakten über Sex, die Sie sicher noch nicht wussten
7 Fakten über Sex, die Sie sicher noch nicht wussten

Mehr zu den Themen Kamasutra und Sex haben wir auch für Sie zusammengestellt.

Gesundheit

Gesundheit

Alles rund um das Thema Gesundheit und Ernährung

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe