Ursache für Mundgeruch

Mandelsteine: Die effektivste Methode zur Selbstentfernung von Tonsillensteinen findest du in deinem Badezimmer

Frau hält sich Hand vor den Mund, da sie unter Mandelsteinen leidet und Mundgeruch hat.
© shutterstock/Emily frost
Mandelsteine verursachen Mundgeruch.

Mandelsteine bekommen viele Menschen. Normalerweise sind sie harmlos. Allerdings können sie für fiesen Mundgeruch sorgen. Mit einem Produkt aus deinem Badezimmer kannst du Tonsillensteine schnell und einfach zu Hause entfernen. 

"Hat jeder Mensch Mandelsteine?" Das ist eine beliebte Suchanfrage bei Google. Die Antwort lautet "Nein". Nur die Hälfte der Menschen bilden Mandelsteine an den Gaumenmandeln. Sie sind zwar harmlos, aber bringen eine unangenehme Sache mit sich: Mundgeruch. Die gute Nachricht ist: Du kannst Mandelsteine ganz einfach selbst entfernen! Wie? Verrät dir BILD der FRAU gerne!

Mandelsteine: So einfach kannst du Tonsillensteine entfernen 

Jeder Mensch hat Gaumenmandeln. Die erledigen einen wichtigen Job im Körper: Sie helfen deinem Immunsystem! Aber wie? Tja, ganz einfach! Die Gaumenmandeln oder Tonsillen wehren fiese Krankheitserreger ab, die über deine Nase, deinen Mund oder über die Nahrung in deinen Körper gelangen. 

Die Tonsillen sind von tiefen Krypten durchfurcht. In diesen Krypten sammeln sich beispielsweise sehr gerne Speisereste und Bakterien. Und genau daraus bilden sich die kleinen gelblich-weißen Mandelsteine, die auch Tonsillensteine genannt werden. 

Die treten in unterschiedlichen Größen auf und fallen den Patient*innen manchmal gar nicht auf. Ihre Konsistenz variiert von weich über krümelig bis steinhart. Normalerweise entleeren sich die Kypten von ganz allein, immer dann, wenn du kaust.

Treten die Mandelsteine doch an die Oberfläche, kann es zu einem üblen Mundgeruch kommen. Die Tonsillensteine lassen sich aber ganz einfach entfernen.

Dazu reinigst du deine Mandeln vorsichtig mit einer Zahnbürste. Es hilft auch, mit einer Mundspüllösung oder Salzwasserspülung zu gurgeln. Auch Husten kann dazu führen, dass sich die Mandelsteine lösen. 

Klappt das nicht, kannst du sie mit einem Ohrenstäbchen loswerden. Drücke mit dem Ohrenstäbchen einfach vorsichtig gegen deine Mandeln. Wie das aussehen sollte, siehst du nochmal im Video: 

Mandelsteine: So einfach wirst du sie los 

Wenn du die Mandelsteine nicht alleine loswirst, bekommst du Hilfe in einer HNO-Praxis. Der Arzt oder die Ärztin drücken oder saugen die Mandelsteine dann einfach aus. Dazu verwenden sie oft Küvetten oder Pipetten. Auch eine Roederbehandlung ist möglich. Hierbei werden die Mandelsteine mit einem Schröpfglas herausgesaugt.

DAS sind die Symptome von Mandelsteinen

Du hast Mandelsteine? Dann bemerkst du vielleicht folgende Symptome:

  • geschwollene oder vergrößerte Mandeldrüse
  • Schluckbeschwerden
  • Halsschmerzen
  • Mundgeruch
  • hartnäckige Krusten

Tonsillektomie: So läuft die Operation ab

Wenn diese Symptome nicht verschwinden, solltest du unbedingt eine HNO-Praxis aufsuchen. Denn dann ist vielleicht eine Tonsillektomie notwendig. Hierbei werden die Gaumenmandeln chirurgisch entfernt. 

Diese Operation findet in der Regel unter Vollnarkose statt und dauert 30 Minuten. Da die Wundflächen im Rachen schmerzhaft sind, bekommen viele Patient*innen für 10-14 Tage Schmerzmittel. Oft ist auch ein stationärer Aufenthalt von 4 Tagen nötig. 

Nach der Krankenhausentlassung müssen sich die Patient*innen körperlich schonen und alles vermeiden, was den Blutdruck in die Höhe treibt oder die Durchblutung im Kopf-Hals-Bereich steigert.

Auf Instagram hat ein*e Patient*in von den Erfahrungen vor und nach dieser Behandlung berichtet:

Zwar kann man die Mandelsteine entfernen, sie können aber mit der Zeit immer wieder auftreten. Eine gute Zahngesundheit hilft dabei.

Quellen:
hno-aerzte-im-netz.de, klinikum-bremerhaven.de, Instagram
Zählbild
Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen: