12.07.2018

Auf zum Wandern! Wanderurlaub in Deutschland: Die 5 schönsten Wanderregionen

Von

Wanderurlaub in Deutschland liegt hoch im Kurs. Wir präsentieren Ihnen die fünf schönsten Reiseziele mit idyllischen Wanderrouten.

Foto: iStock/AleksandarNakic

Wanderurlaub in Deutschland liegt hoch im Kurs. Wir präsentieren Ihnen die fünf schönsten Reiseziele mit idyllischen Wanderrouten.

Wandern liegt im Trend und ist gesund. Tipps für Ihren Wanderurlaub in den fünf schönsten Regionen Deutschlands bekommen Sie hier.

Sehnsuchtsort Natur: Fast jeder zweite Deutsche interessiert sich für das Wandern. Neben dem Naturerlebnis suchen immer mehr Urlauber dabei auch die körperliche Herausforderung. Ob entspanntes Familienwandern mit Kindern oder anspruchsvolles Bergwandern – Deutschland bietet facettenreiche Wanderregionen bis ins flache Land. Wir zeigen Ihnen die schönsten Destinationen für einen traumhaften Wanderurlaub in Deutschland.

Tipps für den Wanderurlaub in Deutschland

Bevor Sie Ihren Wanderurlaub planen, sollten Sie sich überlegen, welche landschaftliche Kulisse Ihnen vorschwebt. Am beliebtesten sind laut dem Deutschen Wanderverband die Mittelgebirge, aber auch Wandergebiete im Norden sind sehr reizvoll.

Ein Wanderurlaub in den Bergen hat den Vorteil, dass dort unterschiedliche Ansprüche an den Schwierigkeitsgrad erfüllt werden können. Häufig ist die Landschaft dort auch abwechslungsreicher, je nach Höhenlage können sich die Klimabedingungen und mit ihr die Flora und Fauna ändern.

Am bequemsten ist es, wenn Sie sich in einer zentralen Unterkunft einquartieren und von dort aus die Region mit verschiedenen Touren erkunden.

Gerade Einsteiger und Unkundige sollten sich am Anfang eine Wanderregion aussuchen, die gut erschlossen ist. Markierte und ausgeschilderte Wanderwege sind Gold wert. Denn sorgfältig ausgesuchte Pfade sind nicht nur sicher, sondern besitzen auch ausreichend viele Erlebnispunkte entlang des Weges. Das können Aussichtspunkte, Gasthöfe, Sehenswürdigkeiten oder besondere Naturschauspiele sein.

Einen ersten Eindruck über die möglichen Touren bieten die Internetseiten der jeweiligen Tourismusvereine. Dort erfahren Sie, wie Sie die Gegend selbst erkunden können und ob professionell geführte Touren angeboten werden. Denken Sie vorher daran, sich über die verschiedenen Schwierigkeitsgrade zu informieren, da Wanderungen in unwegsamem Gelände oder bei großen Höhenunterschieden schnell an den Kräften zehren können.

Welche Wanderausrüstung Sie brauchen

Im Grunde wird für einen Wanderurlaub in Deutschland nicht viel benötigt: Wanderschuhe, Allwetterkleidung und ein Rucksack sind als Basisausrüstung für sicheres Wandern im Gebirge häufig schon ausreichend. Auch im Sommer sollten Sie sich möglichst im Zwiebellook kleiden, da bei langen Wanderungen das Wetter umschlagen kann. Bei großen Höhenunterschieden in den Bergen kann außerdem das Klima rauer werden.

  • Wanderschuhe sollten robust und möglichst wasserdicht sein. Eine spezielle Sohle mit grobem Profil gibt auch in unwegsamem Gelände sicheren Halt. Ganz wichtig: Die Schuhe müssen wirklich wie angegossen passen und dürfen keinesfalls drücken.
  • Wanderstöcke oder Nordic-Walking-Stöcke bieten auf unwegsamen Wanderrouten Halt und können bei Bedarf auch zum Vortasten auf unsicherem Untergrund eingesetzt werden. Diese Stöcke sollten möglichst leicht sein, damit sie auf Dauer nicht zur Last werden.
  • Wanderkarten sind unverzichtbar – auch auf ausgeschilderten Wanderwegen. Wenn Sie dafür Apps und Smartphone verwenden wollen, achten Sie darauf, dass die Wanderkarten auch offline verfügbar sind, da Sie unterwegs nicht immer mit Empfang rechnen dürfen.
  • Wetterfeste Kleidung am besten im Zwiebellook: zuerst eine atmungsaktive Funktionswäsche, darüber eine wärmende Jacke oder Pullover und zum Schluss eine Jacke, die Wind und Regen abweist.
  • Sonnenschutz sollte im Sommer und vor allem in den Bergen obligatorisch sein. Neben Sonnencreme bieten sich auch spezielle Wander-Kopfbedeckungen an, die über einen Lichtschutzfaktor verfügen.

Lust auf ein romantisches Wochenende zu zweit? Lassen Sie sich von unseren 10 Ideen für ein romantisches Wochenende inspirieren.

Wanderurlaub in Deutschland: Die 5 schönsten Regionen

Spektakuläre Felsen, atemberaubende Naturlandschaften, seltene Tiere: Hier sind die schönsten Regionen für einen Wanderurlaub in Deutschland – von einfach bis anspruchsvoll.

1. Spektakuläre Felsformationen in der Sächsischen Schweiz

Die sächsische Schweiz mit ihrem Elbsandsteingebirge gehört zu den schönsten Wanderregionen Deutschlands. Spektakuläre Felsformationen, zerklüftete Schluchten, üppig-grüne Täler, Ebenen und Wälder wechseln sich auf relativ kleinem Raum ab. Wandern in der sächsischen Schweiz ist außerordentlich populär.

Das liegt nicht nur an der aufregend vielseitigen Naturlandschaft. Die Region ist auch sehr gut erschlossen und verfügt über mehr als 1.000 Kilometer markierte Wanderwege. Die Felslandschaft erhebt sich teilweise bis zu 700 Meter über dem Meeresspiegel – ambitionierte Aktivurlauber können auf Klettersteigen auch in luftige Höhen kraxeln. Aber auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität können auf bestimmten Routen die Schönheit der Region erkunden.

2. Im Land der 1.000 Seen: Die Mecklenburgische Seenplatte

Das größte zusammenhängende Seengebiet in Mitteleuropa lockt nicht nur mit über 1.000 Seen. Die Wanderregion bietet ausgedehnte Wälder, mystische Moore und in der Nacht einen spektakulären Blick in die Milchstraße. Die Seenplatte erstreckt sich von der Mitte bis zum südlichen Teil des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.

Die flache Landschaft wird immer wieder von kleinen und großen Seen durchbrochen und ist für ausgedehnte Wanderungen wie geschaffen. Vier Naturparks beherbergen eine eindrucksvolle Tier- und Pflanzenwelt. Seeadler, Eisvögel und Waschbären sind hier heimisch. Die Buchenwälder im Müritz-Nationalpark gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Und der Nachthimmel erst: In der Region gibt es sogenannte Sternenparks, in denen es keine Lichtverschmutzung gibt. Die natürliche Dunkelheit gewährt einen selten gewordenen Blick in die Tiefen unserer Heimatgalaxie.

Auch Städetreisen werden hierzulande immer beliebter. Werfen Sie einen Blick auf die schönsten Destinationen für einen Kurzurlaub in Deutschland.

3. Für Genießer: Wandern im Schwarzwald

Das höchste und größte Mittelgebirge Deutschlands bietet Wälder so weit das Auge reicht, tiefe Täler und Schluchten – und kulinarischen Genuss auf ausgewiesenen Genießerwegen. In dieser Wanderregion gibt es sagenhafte 24.000 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege. Von kurzen idyllischen Tagestouren bis hin zu tagelangen Wandermärschen.

Im Westen des Schwarzwaldes locken die sonnenverwöhnten badischen Weinberge, im südlichen Hochschwarzwald steigen die Wanderwege auf bis zu 1.500 Meter an. Zu den anspruchsvollen Touren gehört dort zum Beispiel der Feldberg-Steig, der mit dem Deutschen Wandersiegel ausgezeichnet wurde und auf einen der höchsten Berge außerhalb der Alpen führt.

Eine Besonderheit sind auch die 37 Schwarzwälder Genießerpfade. Bei diesen kurzen und leichten Wandertouren steht nicht nur die reizvolle Landschaft, sondern auch der kulinarische Genuss original Schwarzwälder Küche oder badischer Weine im Fokus.

4. Klassisches Wanderparadies im Harz

Bereits Johann Wolfgang von Goethe war ein großer Fan. Drei ausgedehnte Reisen hat er in die damals noch unerschlossene Region unternommen. Heute gehört der Harz zu den Klassikern unter Deutschlands Wandergebieten mit einem kilometerlangen Wanderwegenetz in allen Schwierigkeitsstufen.

Am beliebtesten sind Wanderungen im Nationalpark, der etwa zehn Prozent des Harzes einnimmt und zu den größten Waldnationalparks Deutschlands gehört. Markierte Routen führen Sie in ausgedehnte Wälder mit Bächen und Wasserfällen, in Hochmoore oder zu idyllischen Bergwiesen.

Zu den Highlights gehört aber die Besteigung des Brockens, dem höchsten Berg im Harz. Wer auf den Spuren des berühmtesten Dichters wandern möchte, nimmt den Goetheweg zum Brocken. Dieser führt durch einen dichten Fichtenwald und durch Moore, bis der eigentliche Aufstieg auf die 1.100 Meter hohe Spitze beginnt. Dabei passieren Sie die Waldgrenze, oberhalb derer das Klima immer rauer wird.

5. Im grünen Herzen Deutschlands: Der Thüringer Wald

Im Thüringer Wald liegt einer der bekanntesten Höhenwanderwege Deutschlands. Der Rennsteig verläuft über den Kamm des Mittelgebirges und wird jährlich von tausenden Aktivurlaubern besucht. Traumhafte Aussichtspunkte mit Blick auf Schlösser, Burgen und Dörfer, tiefe grüne Täler und viel Wald sorgen für ein unverwechselbares Erlebnis.

Auch auf dem eigenen Balkon können Sie es sich mit Limonade und Sonnenschirm bequem machen. Entdecken Sie hier tolle Ideen für einen entspannten Urlaub zuhause.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen