21.09.2018

EUROPA Die 11 schönsten Reiseziele für den Herbst

Von

Urlaub geplant? Es gibt tolle Reiseziele im Herbst! Fahren Sie doch beispielsweise nach Budapest: Die Fischerbastei gehört zu den wichtigsten Sehenwürdigkeites der ungarischen Stadt.

Foto: iStock/gorP1976

Urlaub geplant? Es gibt tolle Reiseziele im Herbst! Fahren Sie doch beispielsweise nach Budapest: Die Fischerbastei gehört zu den wichtigsten Sehenwürdigkeites der ungarischen Stadt.

Der Massentourismus ist vorbei, die Strände leer, die Hotels billiger. Wir verraten Ihnen die schönste Reiseziele in Europa im Herbst.

Der Sommer ist vorbei und wir schwelgen in Nostalgie. Doch Sie können der auftauchenden Kälte entkommen, denn wir zeigen Ihnen die schönsten Reisziele im Herbst in Europa, von denen Sie vielleicht noch nichts wussten. Denn nicht nur Europas Süden bietet schöne Urlaubsorte.

Reiseziele im Herbst: Die Toskana in Italien

Man muss sich schon hin und wieder die Augen reiben, so zauberhaft ist der Herbst in der Toskana. Wer Entspannung und Ruhe sucht, ist in der Toskana genau richtig, denn das einzige was die alten Landhäuser und Villen oft umgibt sind Tiere. Besonders empfehlenswert ist eines der alten romantischen Weingüter als Unterkunft. Die Weintrauben hängen prall von ihren Reben, die Oliven warten auf ihre Ernte, unter den Einheimischen herrscht muntere Geschäftigkeit und fast täglich wird irgendwo in einem Dorf ein Herbst- oder Erntefest gefeiert.

Dabei wird die hügelige Landschaft mit ihren Zypressen und alten Dörfern in ein derart magisch-goldenes Licht getaucht, dass man fast meinen könnte, die Toskana wurde extra für den Oktober geschaffen.

Die Masuren in Polen: unberührte Natur

Die Farbenpracht, die im Oktober in den Masuren herrscht, kommt dem berühmten Indian Summer der USA ziemlich nahe. Uralte Laubbäume, deren Blätter in Rot, Gelb und Gold schimmern, klare Seen inmitten unberührter Natur, weit und breit keine Menschenseele. "Bernsteinherbst", nennen die Einheimischen ihre magische Jahreszeit, die es in Europa so nur im Nordosten Polens zu bestaunen gibt.

Als eine der wenigen Regionen, bleiben die dünnbesiedelten Masuren weitestgehend sich selbst überlassen. Noch hat hier die Natur das Sagen, was für einen einzigartigen Zauber sorgt.

Um sich kulinarisch perfekt auf den Urlaub auf den Masuren vorzubereiten, finden Sie hier die polnische Suppe "Kapusta".

Kroatische Riviera: Nationalparks bei perfekten Temperaturen

Die unvergleichliche Schönheit Kroatiens hat sich schön länger herumgesprochen, sodass es im Sommer an der Küste ziemlich überfüllt sein kann. Sogar die Einheimischen machen in ihrem Land am liebsten Urlaub.

Dabei strahlt das Wasser während der Herbstmonate mindestens genauso stahlblau und türkis wie zur Hauptsaison. Und das bei perfekten 22-25 Grad. Übrigens ist jetzt auch die beste Zeit, um die Nationalparks zu erkunden. Nicht nur Strandurlauber kommen bei diesem Reiseziel im Herbst hier auf ihre Kosten, denn die kroatische Riviera beherbergt viele archäologische Ausgrabungen aus der Römerzeit und dem Mittelalter.

Auch einem Familienurlaub in Kroatien steht nichts im Weg, denn das Land bietet Aktivitäten für Groß und Klein.

Die schönsten Inseln im Herbst

Die spanischen Balearen – im Herbst ruhiger

Endlich ist auf Mallorca, Ibiza und Co. Ruhe eingekehrt. Die Touristenmassen sind weg, die Strände leer und das Wetter mit seinen durchschnittlich 22 Grad so mild und annehmn wie seit den Frühlingsmonaten nicht mehr. Jetzt ist die beste Zeit für einen entspannten Inselurlaub oder malerische Outdoor-Abenteuer.

Denn für Windsurfer, Taucher, Radfahrer und Wanderer könnte das Klima idealer nicht sein. Mallorca hat beispielsweise gut ausgeschilderte Routen, die entlang wilder Klippen über einsame Strände bis hin zu den entlegensten Dörfer führen. Balearen-Kenner haben den Herbst schön längst zu ihrer heimlichen Hauptsaison erklärt.

Farbenfrohes Naturschauspiel: Insel Korsika in Frankreich

Vorhang auf für den Herbst auf Korsika! Genau jetzt spielt er auf der französischen Mittelmeerinsel vermutlich sein schönstes Stück. Fast ein Jammer, dass die Sommerurlauber dieses Naturschauspiel verpassen: Wälder, deren buntes Blätterdach von goldenem Licht durchflutet wird, aufsteigender Nebel, der die zerklüfteten Felsen in eine mystische Stimmung taucht, leere Strände, türkisblaues Wasser. Durch die abnehmende Sonneneinstrahlung ist die Insel das perfekte Reiseziel im Herbst für Wanderer.

Dazu gutes Essen, Wein von heimischen Bauern und bis weit in den Oktober hinein sonnige 23 Grad. Was will man mehr?

Korsika gehört zu Frankreich, ist mit dem Marienfest und Kastanien-Whisky jedoch ganz anders als der Rest des Landes.

Maltesische Inseln: Noch richtig sommerlich warm

Zwischen Sizilien und der Küste Nordafrikas erstreckt sich die Inselgruppe Malta. Wer sich Anfang Oktober immer noch nicht vom Sommer verabschieden will, kann sich auf Malta in den ersten ersten Wochen noch auf sommerliche Temperaturen bis zu 29 Grad freuen. Später bieten bis zu 25 Grad die perfekte Grundlage um die historische Hauptstadt Valetta zu erkunden. Seit 1980 gehört die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch Mdina, die ehemalige Hauptstadt der Insel, ist einen Besuch wert. Inmitten der Festungsmauern sammeln sich alte Paläste, Kathedralen und Museen.

Doch die Inseln bieten nicht nur Kultur, sondern auch viel Natur. Neben unzähligen Klippen befinden sich an den Küsten der maltesischen Inseln etliche Höhlen, Grotten und Spalte die zu besichtigen sind. Vor allem die Insel Gozo sticht durch ihre schöne Flora heraus. Die "Grüne Insel" bietet viele Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren.

Insel Kreta in Griechenland – schwimmen bis in den November

Als eine der wärmsten Inseln Europas eignet sich Kreta perfekt, um den Sommer zu verlängern. Bei 20 Grad Wassertemperatur ist Badeurlaub auf der Südseite der Insel sogar bis Anfang November möglich.

Doch hat der Geburtstort des griechischen Göttervaters Zeus noch mehr zu bieten: antike Tempel und Paläste, Ausgrabungen historischer Siedlungen, Klöster und natürlich atemberaubende Landschaften. Ideal für alle, die sich bei angenehmen 25 Grab auf kulturelle Spurensuche begeben wollen.

Die besten griechischen Rezepte zum Einstimmen finden Sie in unserer Galerie:

Dicht bewachsen und wunderschön: die kanarische Insel La Palma

Sie ist die am dichtesten bewachsene Insel der Kanaren und deshalb perfekt für alle, die sich noch immer nicht von blühenden Landschaften lösen können. Wen woanders die braunen Blätter von den Bäumen fallen, erstrahlt La Palma nach wie vor im satten Grün.

Dazu malerische Buchten, tiefe Schluchten oder dramatische Wolkenschauspiele über Vulkanlandschaften. Ende November startet die Regenzeit, dann könnte es ungemütlich werden. Aber bis dahin ist La Palma für viele der Favorit unter den Kanaren, auch als Reiseziel für den Herbst.

Doch auch die anderen kanarischen Inseln, wie Fuerteventura oder Gran Canaria lassen das Herz eines jeden Urlaubers höher schlagen.

Die schönsten Städte-Reisen für den Herbst

Budapest in Ungarn

Ungarns Hauptstadt hat eine enorme Dichte an wunderschönen Jugendstilbauten, Kaffeehäusern und historischen Thermalbädern. Budapest ist das perfekte Reiseziel für alle Fans der goldenen 20er-Jahre. Und wahrlich zeigt sich die Stadt erst recht im Herbst von seiner goldigsten Seite.

Bei entspannten 18 Grad lassen sich die Massen an Sehenswürdigkeiten erkunden, ohne ins Schwitzen zu kommen. Vor allem das Burgviertel der Stadt ist einen Besuch wert. Sollte man doch einmal einen Regentag erwischen, flüchtet man einfach in eine der 21 Thermen und gönnt sich ein ausgiebiges Wellness-Programm.

Madrid in Spanien

Madrid ist während der Sommermonate kaum zu ertragen. Bei Temperaturen von über 40 Grad nehmen sogar sie Einheimischen soweit es ihnen möglich ist Reißaus. Im Oktober zeigt sich die sonnenverwöhnteste Stadt Europas wieder von seiner angenehmsten Seite.

Jetzt ist die Zeit der Straßenfeste und Kultur-Events. Tango unterm Sternenhimmel bis spät in die Nacht, ausgedehnte Bummel über Märkte, Museumsbesuche und natürlich jede Menge Tapas und Wein. Die angenehmen Herbsttemperaturen, bieten die perfekten Bedingungen für eine Spaziergang durch die Stadt entlang der Sehenswürdigkeiten und Parkanlagen. Bis in Madrid die Tische reingeholt werden, kann es noch bis weit in den November dauern.

Barcelona in Spanien

Barcelona gehört zu Recht zu den schönsten Städten Europas, doch ist es im Sommer derart heiß, teuer und überfüllt, dass es schon fast keinen Spaß mehr macht. Dabei ist gerade der Herbst wie gemacht für einen entspannten Barcelona-Trip.

Kein Anstehen für Gaudis Werke, keine Abzocke in den Restaurants, keine horrenden Preise in den Hotels. Dafür 20 Grad und jede Menge lebenslustige Spanier, die ein Straßenfest nach dem anderen veranstalten. Außerdem macht der Herbst Barcelona noch farbenfroher als die Stadt ohnehin schon ist. Besonders beeindruckend ist die Aussicht vom Berg Tibidabo auf die Stadt.

Zum Abschluss fürs Einstimmen auf Ihr persönliches Reiseziel im Herbst noch ein paar spanische Rezepte? Schauen Sie in die Galerie:

Der Herbst lässt sich also auch in Europa noch echt gut aushalten. Und wenn Sie in diesem Jahr doch zuhause bleiben – auch hier können Sie es sich noch gemütlich machen.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen