Aktualisiert: 06.02.2021 - 19:50

Wissen Sie Bescheid? Familienrecht: Was Frauen bei Trennung zusteht, Teil 2

Nach einer Trennung sind häufig Frauen schlechter gestellt als die Männer. Umso wichtiger ist es dann zu wissen, was ihnen laut Familienrecht zusteht.

Foto: Getty Images / elenaleonova

Nach einer Trennung sind häufig Frauen schlechter gestellt als die Männer. Umso wichtiger ist es dann zu wissen, was ihnen laut Familienrecht zusteht.

Geht eine Ehe in die Brüche, müssen sich die Betroffenen wohl oder übel mit der rechtlichen Lage bei einer Trennung beschäftigen. Auch in Teil 2 geht es darum, was gerade Frauen dann laut Familienrecht zusteht.

Auch heute noch sind es überwiegend Frauen, die in der Ehe beruflich zurückstecken, stattdessen zu Hause die Kinder großziehen und für die familiären Belange da sind. Kommt es zur Trennung, sind es deshalb in der Regel ebenfalls die Frauen, die dann schlechter gestellt sind als der Noch-Ehemann.

Im Familienrecht ist genau festgelegt, wem was zusteht, wenn die Scheidung ins Haus steht. Doch da den Überblick zu behalten und alles zu verstehen, ist ganz schön schwer. Genau deswegen haben wir eine Rechtsanwältin um Rat gefragt, die sich bestens damit auskennt. Anette Führing ist Fachanwältin für Familienrecht und spricht mit BILD der FRAU über das Thema. Teil 2: Trennung! Noch mehr Fragen von Frauen rund ums Familienrecht, die dringend einer Klärung bedürfen.

Familienrecht: Wichtige Fragen von Frauen im Falle einer Trennung, Teil 2

Das Familienrecht regelt unter anderem die Rechtsverhältnisse der durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbundenen Personen. Anette Führing weiß, dass vor dem Familiengericht häufig Entscheidungen getroffen werden, die für Frauen, die von einer Trennung betroffen sind, aber auch für die gemeinsamen Kinder weitreichende Folgen haben können.

Noch mehr Fragen, die Frauen häufig stellen, wenn es zur Trennung kommt, und die Antworten darauf hat die Fachanwältin für BILD der FRAU aufgelistet.

  1. Mein Mann will die Wohnung nicht verlassen. Ich kann mit den Kindern aber nicht ausziehen, was kann ich tun?


    Sie können beim Amtsgericht die Zuweisung der Ehewohnung an sich beantragen. Der Ehepartner muss Ihnen dann die Wohnung für die Dauer des Getrenntlebens überlassen. Dies gilt nicht nur bei Mietwohnungen, sondern auch bei Hauseigentum.

  2. Was ist, wenn er zwar auszieht aber dann selbst den Antrag auf Zuweisung der Ehewohnung stellt?


    Zunächst muss er den Antrag auf Zuweisung der Ehewohnung binnen 6 Monaten nach seinem Auszug stellen. Verpasst er diesen Zeitpunkt, wird vermutet, dass er Ihnen die Wohnung unweigerlich überlassen hat. Wenn ein Gericht entweder über Ihren oder seinen Antrag entscheiden muss, dann beurteilt das Gericht insbesondere, welcher Ehegatte einfacher eine Wohnung findet und insbesondere, was dem Wohl Ihrer Kinder besser entspricht.

  3. Ich wohne im Haus mit den Kindern. Mein Mann zahlt die Kreditraten für das Haus, muss ich jetzt Miete an ihn zahlen?


    Sofern Ihr Mann Trennungsunterhalt zahlt, werden die Kreditraten bei ihm als ehelich veranlasste Verbindlichkeiten als Belastungen von seinem Nettoeinkommen abgesetzt. Dadurch ist Ihr Trennungsunterhalt geringer. Bei Ihnen wird der Wert des mietfreien Wohnens in der Eheimmobilie als Einkommen gewertet. Wenn auf diese Weise der Unterhalt berechnet wird, dann geht man davon aus, dass der ausgezogene Ehepartner stillschweigend keine Miete bzw. Entschädigung für die Nutzung verlangt.

  4. Wie ermittelt sich der Wohnwert während der Trennung?


    Der Nutzungsvorteil ist der für Sie als in der Wohnung verbleibenden Ehegatten angemessene Nutzungsvorteil. Im Trennungsjahr richtet sich der Maßstab nach Ihren finanziellen Verhältnissen. Sie müssen sich daher z. B. nicht den Mietwert für eine 140-qm-Wohnung zurechnen lassen, wenn Ihr Haus diesen Platz bietet. Sie setzen nur den Wert an, den sie sich für eine Wohnung mit ihren Kindern leisten können.

  5. Mein Mann hat einfach seine Steuerklasse am Anfang des Jahres gewechselt. Jetzt hat er weniger Einkommen und zahlt weniger Unterhalt.


    Ihr Ehemann war dazu verpflichtet, in dem auf die Trennung folgenden Jahreswechsel die Änderung der Steuerklasse zu beantragen. Er wird in Steuerklasse I eingestuft. Dadurch hat er eine höhere Steuerbelastung, die sich auf den Unterhalt für alle Familienmitglieder niederschlägt. Sein Nettoeinkommen ist gesunken. Sie werden im Gegenzug auf Antrag als Elternteil, der die Kinder betreut, in Steuerklasse II eingruppiert.

  6. Wir haben nur ein gemeinsames Konto. Ich kann kein Geld mehr abheben, da mein Mann den Dispo überzogen hat.


    Wenn beide Ehepartner verfügungsbefugt sind, kann auch jeder allein das Konto "abräumen". Sie müssen daher schnell ein neues Konto eröffnen und Ihre sämtlichen monatlichen Einnahmen dorthin umleiten, also umgehend Ihren Arbeitgeber über das neue Konto informieren.

  7. Das geht nicht so schnell, morgen kommt mein Gehalt auf das Konto.


    Hier können Sie eventuell noch schnell die Zugangserkennung für die Online-Konten ändern.


Mehr über unsere Familienrechtsexpertin Anette Führing erfahren Sie auf ihrer Webseite ra-fuehring.de.

→ Hier geht's zum ersten Teil rund ums Familienrecht – was Frauen bei einer Trennung zusteht.

_________________

Im Interview mit BILD der FRAU hat ein Millionär Tipps verraten, wie man reich wird. Er ist überzeugt davon: "Das kann jeder schaffen!"

Auch zum Thema "Frauen und Finanzen" haben wir für Sie eine Artikelserie mit einer Expertin erstellt. Lesen Sie die fünfteilige Reihe:

So verbessern Sie Ihre Finanzen! Teil 1: Überblick verschaffen

So verbessern Sie Ihre Finanzen! Teil 2: Diese Zahl müssen Sie wissen

So verbessern Sie Ihre Finanzen! Teil 3: Wie Sie Ihre Ausgaben reduzieren

So verbessern Sie Ihre Finanzen! Teil 4: Einkommen erhöhen

So verbessern Sie Ihre Finanzen! Teil 5: Welche Rolle Geldglaubenssätze spielen

Finanzen, Rente, Altersvorsorge für Frauen, Lebensversicherung, Patientenverfügung: Damit Sie immer bestens über Ihre Rechte und Pflichten informiert sind, haben wir Ihnen auf unserer Seite Ratgeber Recht alle wichtigen Artikel rund um diese und noch viele weitere Themen zusammengestellt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe