28.01.2019

Bloß nicht strafbar machen! Was muss ich tun, wenn ich ein Portmonee gefunden habe?

Von

Eine herrenlose Geldbörse – und vom Besitzer ist weit und breit keine Spur. Viele Menschen sind unsicher, wie Sie in so einer Situation richtig handeln. Wir erklären Ihnen, was Sie tun müssen, wenn Sie ein Portmonee gefunden haben.

Foto: iStock/Murika

Eine herrenlose Geldbörse – und vom Besitzer ist weit und breit keine Spur. Viele Menschen sind unsicher, wie Sie in so einer Situation richtig handeln. Wir erklären Ihnen, was Sie tun müssen, wenn Sie ein Portmonee gefunden haben.

Sie finden auf der Straße ein Portmonee – doch was ist jetzt zu tun? Wir erklären Ihnen die Rechtslage und wann Sie auf Finderlohn hoffen dürfen.

Sie laufen nichtsahnend die Straße entlang und bleiben plötzlich verdutzt stehen. Vor ihren Füßen liegt eine herrenlose Geldbörse. Und in diesem Moment registrieren Sie: Für den Besitzer ist es ein Verlust, der ihn Nerven und Stress kosten wird.

Doch wie handelt man in so einer Situation richtig? Wir erklären Ihnen, was Sie tun sollten, wenn Sie ein Portmonee gefunden haben.

Gefundenes Portmonee dringend zurückgeben!

Zunächst einmal sollten Sie sich klarmachen, dass Sie verpflichtet sind, das Portmonee an den Besitzer zurückzugeben. Das sollte eigentlich jedem bewusst sein, doch es gibt auch immer wieder Menschen, die das Portmonee behalten und sich am fremden Geld bereichern.

Bedenken Sie: Wenn Sie das Portmonee nicht zurückgeben, machen Sie sich strafbar. Handeln Sie moralisch und versuchen Sie, den Besitzer schnellstmöglich ausfindig zu machen. Dann haben Sie rein strafrechtlich nichts zu befürchten.

Ein Blick ins Portmonee kann oft schon hilfreich sein. Sind der Personalausweis oder der Führerschein beiliegend, haben Sie den Namen oder sogar die Adresse des Besitzers direkt zur Hand. Sie können sich in so einem Fall – falls die Person in der Gegend lebt – auf den Weg zum Wohnort machen und es persönlich abgeben. In einem solchen Fall kann der Besitzer sich auch direkt erkenntlich bei Ihnen zeigen. Bitte nie das Portmonee einfach in einen Briefkasten werfen – das ist zu unsicher!

Fundbüro oder Polizei aufsuchen

Doch nicht immer können Sie die Geldbörse persönlich abgeben. Möglicherweise handelt es sich beim Fundstück zum Beispiel um das Portmonee eines Touristen, der ganz woanders wohnt. Dann gibt es mehrere Orte, an denen Sie das Portmonee abgeben können: Entweder bei der Polizei oder in einem nahegelegenen Fundbüro.

Haben Sie die Geldbörse im Zug oder im Bus gefunden, macht es mehr Sinn, wenn Sie sich bei der jeweiligen Verkehrsgesellschaft melden. Die Berliner BVG hat beispielsweise ein eigenes Fundbüro, an das Sie sich wenden können. Wenn der Besitzer seine Wege rekonstruiert und womöglich bemerkt, dass er das Portmonee in einem öffentlichen Verkehrsmittel verloren hat, ist die Idee für ihn nämlich naheliegender, sich erstmal bei der Verkehrsgesellschaft zu melden. In unserer Checkliste können Sie nachlesen, was zu tun ist, wenn Sie Ihr Portmonee verloren haben.

Finderlohn steht Ihnen rechtlich zu

Ab diesem Punkt können Sie zunächst nichts mehr machen. Doch auch Sie können vom Fund sogar noch profitieren. Denn rechtlich gesehen steht Ihnen ein Finderlohn zu, das ist im Bürgergesetzbuch (BGB) festgelegt. Die Höhe des Finderlohns hängt ab vom Wert des gefundenen Gegenstands, bei Portmonees rechnet man fünf Prozent davon. Je nach Inhalt des Portmonees können Sie also mit einigen Euro Belohnung rechnen und diese sogar einfordern.

Obwohl es zur Bürgerpflicht zählt: Portmonees gehören zu den eher selten abgegebenen Gegenständen in Fundbüros. Doch auch wenn Sie alle Schritte korrekt eingeleitet haben, findet nicht jedes Portmonee wieder zurück zu seinem Besitzer. Manche holen es nicht ab. Sind sechs Monate verstrichen, geht das Fundstück rein rechtlich in Ihren Besitz über. Dann können Sie entscheiden, ob Sie es behalten, oder aber zur Versteigerung freigeben.

In jedem Fall können Sie sich zu diesem Zeitpunkt sicher sein, dass Sie alles richtig gemacht haben, nachdem Sie das Portmonee gefunden haben.

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht.

Seite