31.03.2012 - 00:00

Defekte Haushaltsgeräte

Von

Was tun, wenn wichtige Haushaltsgeräte streiken? In die Werkstatt oder teure Neuanschaffung? Unsere Expertin Birgit Holfert (49), Referentin der Energieberatung der Verbraucherzentralen, Berlin, deckt überraschende Fakten auf und erklärt, ab wann sich eine Reparatur defekter Haushaltsgeräte nicht mehr lohnt und ein Neukauf preiswerter wäre.

Haushaltsgeräte wie die Waschmaschine und der Geschirrspüler sind die beste Erfindung überhaupt. Mittlerweile sind sie für unserern Alltag unverzichtbar. Doch was tun, wenn die geliebten Haushaltsgeräte plötzlich streiken? Neukauf oder ist noch eine Reparatur möglich? Wir sagen Ihnen, wann sich eine Reparatur lohnt und wann ein Neukauf kostengünstiger wäre.

Geschirrspüler

Oft ist bei Problemen mit dem Geschirrspüler die Elektronik kaputt. Die Reparatur kostet rund 150 bis 200 Euro. In diesem Fall macht eine Neuanschaffung Sinn. Geschirrspüler gibt es ab 400 Euro. Von der neuen Generation haben 160 Geräte die Energie-Effizienzklasse A++. Sie verbrauchen 20 Prozent weniger Strom als ein Gerät der Klasse A. Entsprechend sparen Sie Strom und Geld.


Tipp: Haben Sie eine eigene Gastherme oder Solaranlage, lassen Sie den Spüler (auch Waschmaschine) direkt daran anschließen. Das spart Energie fürs elektrische Aufwärmen des Wassers.

49dcf7da12c942dafd1d113d57e35d98-22995.bin b08633467199a5400404e6b853d98577-22995.bin a260a8963cef15b8b24e23b0b4dd8d79-22995.bin 5b914f361b04dab5fb1d01e206e4592d-22995.bin
Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe