Aktualisiert: 03.09.2021 - 22:01

Im Archiv entdeckt Von Fiffi bis Waldmann: Diese Hundenamen waren vor 60 Jahren voll im Trend

Von Franziska Wohlfarth

"Nora" ist damals wie heute ein zeitloser Klassiker. Andere Namen sind jedoch nicht ganz so gut gealtert.

Foto: Getty Images/Rafael Toledano Illán/EyeEm

"Nora" ist damals wie heute ein zeitloser Klassiker. Andere Namen sind jedoch nicht ganz so gut gealtert.

Das Tierheim Berlin hat eine Liste mit den gebräuchlichsten Hundenamen im Jahr 1959 veröffentlicht. Einige von ihnen kommen uns auch heute noch bekannt vor – andere sind ganz schön bizarr.

Der Tierschutzverein Berlin hat in seinem Archiv einen ganz besonderen Schatz gefunden: Eine Liste mit den gebräuchlichsten Hundenamen von 1959. Wer hätte gedacht, dass die sich im Laufe der Zeit so sehr verändern können?

Die beliebtesten Hundenamen vor 60 Jahren: Tierheim veröffentlicht Liste

Namen die vor ein paar Jahrzehnten angesagt waren, kommen uns heute oftmals ziemlich altbacken vor. Während damals gefühlt jeder Zweite Axel hieß, werden Jungen heutzutage eher Leon oder Noah genannt. Doch Namen-Trends gibt es nicht nur bei Menschen – sondern auch bei Haustieren.

Das Tierheim Berlin hat auf Facebook eine 62 Jahre alte Liste mit den beliebtesten Hundenamen von damals veröffentlicht. Während Bello, Fips und Daisy zeitlose Klassiker sind, fallen manche von ihnen deutlich bunter aus.

Von "Axa" bis "Zelos"

Bereits zu Beginn der alphabetisch angeordneten Übersicht kommt man ins Stocken: Denn während es heute die umgangssprachliche Bezeichnung eines gewissen Corona-Impfstoffs oder eines beliebten Biers ist, war "Astra" im Jahre 1959 ein stinknormaler Hundename. Auch so ausgefallene Kreationen wie "Gigerl", "Jonya", "Narfi" oder "Scheitan" sind im Rennen mit dabei. Würden Sie Ihren Hund so nennen?

Auffällig ist außerdem, dass die Hundenamen oftmals gar nicht so tierisch klingen, sondern genauso gut einen Menschen bezeichnen könnten: "Ute", "Rolf", "Anja", "Harold" und "Volker" sind nur ein paar von ihnen.

Wie heißen Hunde heute?

Das Berliner Tierheim ermutigt außerdem dazu, den Namen des eigenen Vierbeiners unter dem Beitrag zu teilen. Zwischen Klassikern wie "Gismo" und "Oskar" tummeln sich in der Kommentarspalte auch etwas ausgefallenere Tiernamen, wie "Ey" oder "Günther".

Eine Dame teilt ein Foto ihrer Katze und schreibt dazu "meine Dingdong". Auf Nachfrage folgt sogar eine Erklärung zu dem ausgefallenen Namen: Die Mieze heißt so, "weil sie schon als Baby völlig verpeilt war und irgendwie immer die war die sich gestoßen hat oder runter fiel oder [irgendwo] gegen lief."

Die beliebtesten Hundenamen 2021

Damals wie heute sind vor allem ein- oder zweisilbige Namen im Gebrauch. Das liegt daran, dass Tiere kurze Laute leichter verstehen und verinnerlichen können. Intelligenten Hunderassen fällt es einfacher, sich ihren Namen einzuprägen. Mit diesem Trick können Sie bereits kurz nach der Geburt feststellen, wie schlau Ihr Welpe ist.

Zu den beliebtesten Hundenamen dieses Jahr gehören unter anderem:

  • Luna
  • Balu
  • Bella
  • Emma
  • Rocky
  • Amy
  • Nala
  • Sam
  • Sammy
  • Lucy

Bei den Samtpfoten sieht das ganze recht ähnlich aus: Das sind die 10 beliebtesten Katzennamen 2021

Noch mehr News und Ratgeber rund um Hund, Katze, Maus und Co finden Sie auf unserer ausführlichen Haustier-Themenseite.

Quellen: rtl.de, checkforpet.de

Haustiere

Haustiere

Lustiges, Wissenswertes und News zum Thema Haustiere sehen Sie in unserer Playlist!

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe