Aktualisiert: 27.07.2021 - 22:14

Über 60.000 Follower:innen Halb Dackel, halb Kuh: So wurde Hund "Moo" zum Internet-Star

Von Franziska Wohlfarth

"Moo" ist zwar ein Dackel – doch seine Fellmusterung erinnert an eine Kuh. (Symbolbild)

Foto: Getty Images/Gorlov/Alan Hopps [M]

"Moo" ist zwar ein Dackel – doch seine Fellmusterung erinnert an eine Kuh. (Symbolbild)

Auf Instagram hat der kleine Dackel Moo bereits über 60.000 Abonnent:innen. Und das nicht nur wegen seiner niedlichen Kulleraugen – sondern vor allem aufgrund seiner außergewöhnlichen Fellmusterung.

Mit gerade einmal neun Wochen kam Moo zu seinem Frauchen Victoria nach Miami. Heute ist der Vierbeiner bereits über ein Jahr alt – und eine echte Internet-Berühmtheit. Und das vor allem wegen seiner ungewöhnlichen Fellmusterung: Der Dackel sieht aus, wie ein Mix zwischen Dackel, Dalmatiner und Kuh. Sehen Sie selbst!

Hund "Moo": Dieser Vierbeiner begeistert mit seinem außergewöhnlichen Aussehen

Dackel Moo ist etwas ganz Besonderes: Der Junghund hat vom Hals abwärts ein stark geschecktes Fell, welches an die Musterung eines Dalmatiners oder sogar an die einer Kuh erinnert. Daher stammt auch sein Name: "Moo" soll an den Laut einer Kuh erinnern.

Im Kontrast zu einem komplett schwarz-braunem Kopf, wirkt es fast so, als würden beide Körperteile nicht ganz zusammengehören. "Viele Leute denken auf den ersten Blick, dass er eine Jacke oder Pyjamas trägt und sind dann überrascht, wenn sie herausfinden, dass es eigentlich nur seine natürliche Fellmusterung ist", berichtet Halterin Victoria der Daily Mail.

Internet-Star auf vier Pfoten

Auf Instagram überschlagen sich die über 60.000 Fans vor Begeisterung: "Was für ein schöner, schöner Hund" und "Moo, du bist das süßeste Hündchen", heißt es in den Kommentaren seiner Instagram-Fotos, welche zum Teil über 10.000 Likes erhalten.

Selbst beim Gassigehen können Passant:innen ihre Blicke gar nicht von dem putzigen Vierbeiner abwenden. Victoria berichtet der Daily Mail: "Wir werden auf der Straße oft angehalten. Leute fragen nach ihm oder möchten ein Foto von ihm machen. Er ist ein wirklich besonderer Welpe. Er ist unser kleiner Star."

Moo hat vielen durch den Lockdown geholfen

Victoria und ihr Freund haben Moo im April 2020 zu sich ins Leben geholt. Mit seiner verschmusten und frechen Art, hat er sie und seine Fans durch die schwierige Zeit im Lockdown geholfen.

"Mein Freund und ich wollten schon immer einen Dackel haben. Ohne Covid hätten wir uns wahrscheinlich keinen Hund zugelegt, da wir nicht so oft Zuhause waren. Es stimmt, dass harte Zeiten auch etwas schönes mit sich bringen können", berichtet Victoria der Daily Mail.

Während der Pandemie hatten viele Leute Zeit, Langeweile und Sehnsucht sich nach etwas tierischer Gesellschaft. Die Nachfrage nach Hunden, Katzen und Kleintieren ist zu Beginn des Lockdowns drastisch gestiegen. Doch was passiert mit den Haustieren nach dem Lockdown?Tierheime erleben derzeit eine überwältigende Rückgabewelle.

Immer wieder werden Haustiere zu Berühmtheiten: Diese Katzen sind wahre Internet-Stars!

Auch lustige Hundevideos gibt es im Internet wie Sand am Meer. Eine Untersuchung hat nun gezeigt, welche Hunderrasse die Leute besonders oft zum Lachen bringt.

Noch mehr zu Instagram-Berühmtheiten und Haustieren gibt es auf unserer ausführlichen Themenseite.

________________________________

Quellen: dailymail.co.uk, tag24.de

Haustiere

Haustiere

Lustiges, Wissenswertes und News zum Thema Haustiere sehen Sie in unserer Playlist!

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe