Aktualisiert: 28.04.2021 - 22:01

Die Tierexpertin antwortet Kann Hunde- und Katzenfleisch auch auf unseren Tellern landen?

In Teilen Asiens ist Hundefleisch und Katzenfleisch beliebt. Doch kann es auch auf unseren Tellern landen?

Foto: FOUR PAWS | Kim Chhay

In Teilen Asiens ist Hundefleisch und Katzenfleisch beliebt. Doch kann es auch auf unseren Tellern landen?

Dass in anderen Teilen der Welt auch Hunde und Katzen geschlachtet und verspeist werden, ist in unseren Breitengraden geradezu unvorstellbar! Wird Hunde- und Katzenfleisch aus Asien etwa auch bei uns verzehrt? Eine Tierexpertin spricht mit BILD der FRAU über dieses Thema.

Es sind immer wieder unvorstellbar grausame Berichte, die von der globalen Tierschutzstiftung Vier Pfoten kommen. Jüngstes Beispiel: Mitarbeiter*innen hatten erst kürzlich ein Hundeschlachthaus in Kambodscha geschlossen. Es galt als wichtiger Hundefleischlieferant in der Region und war seit 1995 in Betrieb. Der Besitzer gab an, täglich bis zu 200 Hunde ertränkt und ihr Fleisch an Restaurants in und rund um Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh verkauft zu haben.

Tiere sind Lebewesen, denen es gut gehen soll – da sind sich hierzulande wohl alle einig. Anderswo genießen sie nicht nur kaum Schutz, in Asien werden massenweise Hunde, aber auch Katzen aus schrecklicher Haltung verzehrt. Warum das so ist und ob der Verzehr gesundheitliche Folgen hat: BILD der FRAU hat bei einer Expertin zum Thema Hunde- und Katzenfleisch aus Asien – und ob es gar auf unseren Tellern landen kann – nachgefragt.

Hunde- und Katzenfleisch aus Asien: Kann das auch auf unseren Tellern landen? Eine Expertin klärt auf

Daniela Schneider ist Kampagnenverantwortliche für Heimtiere bei Vier Pfoten. Mit BILD der FRAU spricht sie über das Thema.

BILD der FRAU: Hunde- und Katzenschlachten in Südostasien: Warum ist es besonders grausam?

Daniela Schneider: Der Handel mit Hunde- und Katzenfleisch ist eines der dringendsten Themen des Haustierschutzes unserer Zeit. Der Handel führt zu schrecklicher Grausamkeit bei rund 30 Millionen Tieren weltweit pro Jahr, darunter Schätzungen zufolge zehn Millionen Hunde und Katzen allein in Südostasien. Recherchen haben die unglaubliche Brutalität in allen Phasen des Handels mit Hunde- und Katzenfleisch dokumentiert, einschließlich Beschaffung, Transport, Verkauf und Schlachtung.

Viele der Tiere sind gestohlene Haustiere aus ländlichen Gemeinden oder streunende Tiere. Hunde und Katzen, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort sind, werden Teil eines gewalttätigen und illegalen Handels, der in einer Tragödie für Tiere und Besitzer endet.

Allein in Nord-Sulawesi, Indonesien, gibt es schätzungsweise 200 "traditionelle Märkte" über die gesamte Provinz verteilt, von denen viele als "pasar extreme" oder "Extremmarkt" in der Bahasa-Sprache bekannt sind. Auf diesen Märkten ist die Brutalität und Grausamkeit, welche die Tiere bei der Schlachtung erleiden müssen, unvorstellbar und steht im Widerspruch zu indonesischen Gesetzen und globalen Tierschutzstandards. Das verborgene Tierleid ist immens.

Warum werden dort gerade so viele Hunde und Katzen geschlachtet?

Hundefleisch wird oft bei geselligen Zusammenkünften mit Alkohol konsumiert. Außerdem wird es immer wieder von Ärzten oder durch Mundpropaganda wegen seiner heilenden und medizinischen Eigenschaften empfohlen.

In Gegenden Vietnams, in denen der Verzehr von Katzenfleisch weit verbreitet ist, berichten die Menschen, dass sie es am häufigsten im Mondmonat essen, um Glück zu haben. Demnach spielen Gründe wie Aberglaube, medizinische Motivation sowie gesellschaftliche Gepflogenheiten eine Rolle.

Ein weiterer Grund dafür ist, dass die Tiere billig beschafft werden können. Es handelt sich ja zumeist um Haustiere, die gestohlen werden. Ihr Fleisch wird dann gewinnbringend verkauft.

Das Fleisch zu essen, kann sogar tödlich sein

Warum ist der Verzehr gefährlich?

Das Fangen, Schlachten und Verzehren von Hunden aus Gebieten, in denen Tollwut weit verbreitet ist, kann für Menschen schlimmstenfalls tödlich enden. Der Handel mit Hundefleisch stellt ein erhebliches Gesundheitsrisiko durch die mögliche Übertragung von übertragbaren Krankheiten dar: insbesondere Tollwut, aber auch Cholera und andere tödliche Krankheiten. Bakterielle Infektionen, die durch den Verzehr von Hundefleisch verursacht werden können, sind Anthrax, Brucellose, Hepatitis und Leptospirose, als Krankheitserreger sind E. Coli 107, Trichinellose und Salmonellen zu nennen.

Durch den Transport der vielen Hunde über weite Strecken steigt das Risiko der Ausbreitung von Tollwut. Studien haben eine hohe positive Inzidenz von mit Tollwut infizierten Hunden in Restaurants, Schlachthöfen und Märkten in der gesamten Region aufgezeigt. Häufig werden kranke oder "unartige" Hunde auch absichtlich an den Fleischhandel verkauft.

Kann das Fleisch auch zu uns gelangen?

Nein, die Tiere werden vor Ort getötet und dann dort vor Ort auf Märkten oder Restaurants angeboten. In die EU gelangt dieses Fleisch nicht. Personen aus Deutschland sollten sich allerdings bei Reisen in diese Länder nicht dazu entscheiden, derartige Märkte zu besuchen, und natürlich darauf achten, nicht (versehentlich) Hunde- oder Katzenfleisch zu essen.

Vier Pfoten ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Im Fokus stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen.

Wenn Sie sich weiter über das Thema Hunde- und Katzenfleisch informieren, eine Petition gegen den grausamen Handel unterschreiben oder spenden wollen: Hier werden Sie fündig.

_______________

Auch für dieses chinesische Heilmittel werden massenweise Esel getötet.

Nicht immer sind Urlaubsparadiese in allen Bereichen traumhaft: Wie deutsche Frauen das Tierleid auf Mauritius stoppen.

Sich um ein Tier zu kümmern, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Wer sich das zutraut, muss schon einiges an Zeit und Aufwand investieren. Aber es lohnt sich – denn ein Haustier gibt einem so viel zurück! Auf unserer Themenseite finden Sie jede Menge Tipps und Tricks, Geschichten und Ratgeber dazu.

Haustiere

Haustiere

Lustiges, Wissenswertes und News zum Thema Haustiere sehen Sie in unserer Playlist!

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe