Aktualisiert: 17.11.2020 - 19:11

Perfekt versteckt! 5 kreative Ideen, um das Katzenklo optimal zu verstecken

Von

DIY: So verstecken Sie das Katzenklo perfekt in Ihrer Wohnung!

Foto: iStock.com/CasarsaGuru

DIY: So verstecken Sie das Katzenklo perfekt in Ihrer Wohnung!

Viele Katzenbesitzer kennen das Problem: Für das Katzenklo findet sich einfach nicht der passende Ort und schön sieht so eine Katzentoilette schon gar nicht aus. Wir können Abhilfe schaffen: Mit diesen DIY-Ideen verstecken Sie das Katzenklo platzsparend und besonders schick.

Um das unbeliebte Katzenklo optimal zu verstecken, und den Platz in Ihrer Wohnung effizient zu nutzen, brauchen Sie viel Kreativität und auch ein wenig handwerkliches Geschick. Mit diesen Ideen können Sie die Katzentoilette perfekt in Ihre Wohnlandschaft integrieren.

5 kreative Ideen, um die Katzentoilette zu verstecken

Um die Katzentoilette effizient und platzsparend zu verstecken, bieten sich diese Ideen besonders gut an. Alles was Sie dafür brauchen: Eine Säge, ein wenig Tape, um die abgesägten Ränder zu verstecken und die Verletzungsgefahr zu minimieren, und natürlich eine Katzentoilette! Für diese Ideen eignet sich meistens eine offene Katzentoilette ohne Deckel besonders gut. In einigen Varianten kann aber auch ein größeres Katzenklo integriert werden.

1. Die Katzentoilette im Schrank verstecken

Um es kurz zu sagen: Eigentlich eignet sich fast jeder Schrank dazu, eine Katzentoilette zu verstecken. Sie müssen nur herausfinden, welcher Ihrer bereits vorhandenen Schränke sich dafür am ehesten eignet. Das können Regale, Nachttischschränkchen oder auch Garderoben sein. Lassen Sie hier Ihrer Kreativität freien Lauf.

2. Das Katzenklo in den Einbauschrank unter der Treppe integrieren

Der ungenutzte Platz unter der Treppe ist vielen ein Dorn im Auge. Mittels eines Einbauschranks lässt sich der Platz allerdings effektiv nutzen. So können Sie eine Menge Dinge verstauen – und natürlich auch verstecken. Ein solcher Schrank bietet sich perfekt an, um das unbeliebte Katzenklo zu verstecken.

3. Die Katzentoilette in die Küchenzeile integrieren

Diese Variante ist nicht nur besonders platzsparend, sondern auch besonders kreativ. Natürlich funktioniert dies nur, wenn die Küche auch Ihr Eigentum ist – Alternativ können Sie natürlich auch im Baumarkt oder beim Küchenhändler schauen, ob Sie noch eine extra Tür oder Schubladenblende nachkaufen können. So bleibt die originale Küchentür oder -schublade verschont. Diese Variante erfordert Genauigkeit und handwerkliches Geschick.

4. Gut für Sie und Ihre Katzen: Eine Sitzbank mit integrierter Katzentoilette

Diese Variante ist etwas für Ihren Stubentiger und für Sie. Wenn Sie das Katzenklo in einer Sitzbank verstecken, harmoniert die Katzentoilette perfekt mit dem Gesamtbild Ihrer Wohnung. Und: Der Flur ist für die Katzen perfekt zu erreichen.

5. Die häufigste Variante: Das Katzenklo im Waschbeckenunterschrank verstecken

Das ist wohl die gängigste und bekannteste Variante, um das Katzenklo optimal zu verstecken. Nicht umsonst: Das Katzenklo in den Waschbeckenunterschrank zu integrieren, bietet viele Vorteile. Zum Beispiel zählt auch das Badezimmer zu den Orten, der für Katzen (fast immer) optimal zu erreichen ist. Zudem wird der Platz unter dem Waschbecken optimal genutzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich fast in jeden herkömmlichen Waschbeckenunterschrank ein Katzenklo integrieren lässt. Anders sieht es aus bei den sehr modernen Schwebeschränken – aber auch hier gibt es Möglichkeiten. Darüber hinaus müssen Sie sich über den Geruch der Katzentoilette im Badezimmer keine Sorgen machen. Übrigens: Gegen Gestank im und ums Katzenklo haben wir auch noch einige hilfreiche Tipps.

Tipps rund ums Thema Katzenklo

  • Da in allen Varianten hier das Katzenklo offen sein muss, kommen Sie um das Thema Gestank im Katzenklo nicht herum. Wie Sie diesen verhindern oder zumindest minimieren können, verraten wir Ihnen hier. Eine Möglichkeit ist Duftstreu. Da müssen Sie vorsichtig sein: Empfindliche Katzen und Kater werden von dem Duftstreu vielleicht weniger begeistert sein – tasten Sie sich da vorsichtig heran, damit Ihre Katzen genug Zeit haben, um sich an den neuen Geruch zu gewöhnen. Falls das nicht funktioniert, könnte ein Duftfilter die Lösung sein.
  • Die meisten Katzen sind nicht unbedingt besonders vorsichtig, wenn sie das Katzenklo betreten oder verlassen. Das hat einen großen Nachteil: Vor dem Katzenklo sammeln sich oftmals viele kleine Steine vom Katzenstreu, die die Katzen und auch Sie in der ganzen Wohnung verteilen. Auch dafür gibt es eine einfache Lösung: Eine Vorlegematte mit Siebfunktion hilft dabei, das Chaos in Grenzen zu halten.

Sie haben noch nicht das passende Katzenstreu gefunden? Laut Stiftung Warentest sind diese Katzenstreus die besten!

Außerdem: 10 Tipps, mit denen Sie Ihre Katze glücklich machen werden.

Weitere tolle Tipps zu den Themen Haustiere und Katzen finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

____________________

Zu den Links: Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Sofern Sie die Links zum Kauf der verlinkten Produkte nutzen, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Ihnen hierdurch zusätzliche Kosten entstehen. Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe