Aktualisiert: 16.06.2020 - 22:03

Neues Familienmitglied Tierische Gastfreundschaft: Hunde bringen Streuner mit nach Hause

Von

Der kleine Strudel eroberte die Herzen seiner neuen Familie im Sturm (Beispielbild).

Foto: iStock/Capuski

Der kleine Strudel eroberte die Herzen seiner neuen Familie im Sturm (Beispielbild).

Mit dieser Überraschung hätte Sara Nisevic wirklich nicht gerechnet, als sie ihre beiden Hunde zum Toben nach draußen ließ: Die beiden Fellnasen kamen nicht allein zurück...

Dass Hunde immer für eine Überraschung gut sind, ist nicht Neues. Aber damit hätte diese Hundebesitzerin wirklich nicht gerechnet. Wie "thedodo.com" berichtet, sollten sich die beiden Hunde von Sara Nisevic an der frischen Luft nach Herzenslust austoben. Als sie nach ihnen sehen wollte, konnte sie ihren Augen kaum trauen: Zu ihren beiden Hunden hatte sich ein weiterer gesellt. "Wir wohnen mitten im Nirgendwo", erklärte Nisevic. "Ich kenne alle Tiere in unserem Tal. Leider ist es bekannt dafür, dass hier oft Hunde ausgesetzt werden."

Die beiden Hunde retten den kleinen Streuner

Der fremde Hund war ganz und gar nicht scheu und rannte direkt freudig auf Nisevic zu. So kuschlig und verspielt, wie der kleine braune Hund war, den ihre beiden Hunde mitgebracht hatten, fühlte sich die junge Frau direkt mit dem eigentlich unbekannten Tier verbunden.

In der Nachbarschaft machte sich Nisevic auf die Suche nach Hinweisen zu den Besitzern des Hundes. Doch niemand hatte den Hund schon einmal gesehen oder gab an, ihn zu kennen. Auch als sie ein Bild des kleinen Rackers, den sie mittlerweile Strudel getauft hatte, in den sozialen Netzwerken postete, meldete sich niemand. Auch einen Chip trug der Hund nicht.

Gastfreundliche Hündin stellt ihr Bett zur Verügung

Wer glaubt, dass es bei Nisevics Hunden und dem Neuzugang zu Reibereien und Revierstreitigkeiten kam, irrt. Besonders Nisevics ältere Hündin, Srna, nahm den kleinen Streuner herzlich auf. Strudel ergatterte sogar einen Platz an ihrer Seite in ihrem Hundebett, in welchem die Hündin bereitwillig Platz für den Kleinen gemacht hatte. "Seitdem schlafen sie jede Nacht dort zusammen", erklärt die frisch gebackene Hundemutter von 3 süßen Fellnasen.

Nicht nur Nisevic und ihre Hunde sind unfassbar glücklich über ihren aufgeweckten Familiennachwuchs, auch Strudel scheint sich in seinem neuen Zuhause wirklich pudelwohl zu fühlen. "Er liebt es, bei mir im Bett zu liegen und zu kuscheln. Draußen spielt er gern. Er animiert immer seine große Schwester Srna zum Spielen und zwickt sie immer in die Beine – denn er ist so klein, dass er nicht höher kommt", sagt Strudels Frauchen.

Über ein neues Zuhause würde sich auch der fünf Jahre alte Schäferhund-Husky-Mischling Leo freuen:

Eine zweite Chance für Tierheimbewohner: Das ist Leo
Eine zweite Chance für Tierheimbewohner: Das ist Leo

Auf unserer Themenseite Haustier gibt es noch mehr für Hunde-Fans. Lesen Sie auch vom 3 Monate alten Husky-Welpen, der eiskalt an einer Raststätte ausgesetzt wurde, oder von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Beagle und Kaninchen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe