28.02.2020

Salmonellen-Gefahr! Vorsicht, Hundebesitzer! Fressnapf ruft Hundesnack zurück

Vorsicht beim Kauf von Leckerlis für den Hund: Fressnapf ruft derzeit einen Snack für die Vierbeiner zurück: Salmonellen-Gefahr!

Foto: iStock [M]

Vorsicht beim Kauf von Leckerlis für den Hund: Fressnapf ruft derzeit einen Snack für die Vierbeiner zurück: Salmonellen-Gefahr!

Hundehalter sollten derzeit beim Kauf von Leckerlis größte Vorsicht an den Tag legen, denn: Fressnapf hat einen Rückruf für Hundesnacks gestartet.

Hundesnacks werden mittlerweile von verschiedensten Herstellern in einer schier unvorstellbaren Auswahl zum Kauf angeboten. Wenn auch Sie einen Hund besitzen und diesen hier und da gerne mit einem Leckerli verwöhnen, sollten Sie derzeit besonders gut aufpassen. Fressnapf hat nämlich aktuell einen Rückruf von Hundesnacks herausgegeben.

Hundefutter-Rückruf bei Fressnapf: Salmonellen bei Hundesnacks

Genau wie bei Lebensmitteln für Menschen, wird auch Tiernahrung sehr gut kontrolliert. Doch hier und da kann es auch mal zu Problemen kommen – wie gerade bei Fressnapf. Hier werden wegen Hundesnacks – genauer gesagt Kaninchenohr – zurückgerufen. Offenbar kann ein Salmonellen-Befall bei einer bestimmten Charge nicht ausgeschlossen werden.

Folgende Produkte sind betroffen:

  • "Multifit Kaninchenohren", 100g-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 11.02.2022 / LOT: 0607200004415
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 04.02.2022 / LOT: 0606200003444

Auf "produktwarnung.eu" wird dringend davon abgeraten, das betroffene Produkt an die Vierbeiner zu verfüttern. Stattdessen soll es in eine der Fressnapf-Filialen zurückgebracht werden – bei Rückgabe wird der Kaufpreis erstattet.

Salmonellen beim Hund: Auch beim Menschen gefürchtet

Schon bei Menschen sind Salmonellen samt aller typischen Symptome gefürchtet – und auch dem Vierbeiner kann eine solche Erkrankung überaus zusetzen – Erbrechen, Durchfall und Übelkeit inklusive. Ist der Hund an sogenannter Salmonellose erkrankt, kann es sogar für den Menschen gefährlich werden. Da die Salmonellose eine Zoonose ist, kann der Hund sogar den Menschen anstecken – und umgekehrt genauso, wenn die Ansteckungsgefahr beim Menschen allerdings auch nicht sehr hoch ist.

______________

Auch bei Lebensmitteln für Menschen kommen Rückrufe immer wieder vor. Erst vor wenigen Tagen rief Aldi Garnelenschwänze zurück, während Homann eine beliebte Soße aus dem Verkauf nahm. Mehr Nachrichten und Ratgeber rund um Lebensmittelrückrufe finden Sie auf unserer Themenseite. Und mehr über Haustiere erfahren Sie hier.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen