10.08.2018

Wilde Vierbeiner So kreativ sind Hunde & Katzen, wenn sie allein zu Hause sind

Von

Unschuldige Blicke haben die meisten Vierbeiner besonders gut drauf, dabei sind Hunde und Katzen, wenn sie allein zu Hause sind, ziemlich einfallsreich, um ihre Langeweile zu bewältigen.

Foto: iStock/Murika

Unschuldige Blicke haben die meisten Vierbeiner besonders gut drauf, dabei sind Hunde und Katzen, wenn sie allein zu Hause sind, ziemlich einfallsreich, um ihre Langeweile zu bewältigen.

Tierbesitzer können ein Lied davon singen: Gegenstände verschwinden einfach, die Couch oder das Bett sind komplett verwüstet, die Kekse im Schrank aufgegessen. Hunde und Katzen kommen allein zu Hause auf wirklich kreative Ideen, um sich die Zeit zu vertreiben.

Kaum machen wir die Tür von außen zu, ist für viele Vierbeiner klar: Platz da! Jetzt bin ich der Chef im Haus. Hier erzählen vier Tierbesitzer, was ihre Hunde und Katzen allein zu Hause dann alles "heimlich" anstellen. Erfahren Sie auch, was die Tierpsychologin zu den kleinen Streichen der Lieblinge sagt.

Hunde und Katzen allein zu Hause: Geschichten von Tierbesitzern

Damit das Zuhause nicht zur Falle wird: Lesen Sie auch, welche Zimmerpflanzen giftig für Haustiere sind.

So erklärt eine Tierpsychologin das Verhalten

Manche Quatsch-Macher brauchen mehr Aufmerksamkeit Was machen unsere Lieblinge, wenn wir weg sind? Dazu gab es in den letzten zwei Jahren eine Studie: "Bello allein zu Haus" von der "Akademie für Tiernaturheilkunde". Einer der Hunde, die mit Kameras beobachtet wurden, war Nala. Ihre Besitzerin ist Kirsten Mahne (28), Hundepsychologin und -trainerin (www.pawsitive-life.de).

BILD der FRAU: Liebe Frau Mahne, womit hat Nala Sie in den Filmen überrascht?

Kirsten Mahne: Sie darf eigentlich nicht aufs Sofa, hat sich aber heimlich draufgelegt, als sie alleine war. Das habe ich ihr abgewöhnt, indem ich eine Zeit lang Wäschekörbe auf die Couch gestellt habe.

Wie lange können Hunde alleine sein?

Das kommt auf den Hund an! Nala hat in den fünf Stunden, in denen sie unter Beobachtung stand, nur ein paar Mal den Schlafplatz gewechselt, sonst war sie entspannt. Andere Hunde haben großen Trennungsschmerz, stehen unter Stress, wenn ihr Besitzer aus dem Haus ist. Man muss in kleinen Schritten mit den Tieren üben, indem man zunächst nur für wenige Minuten rausgeht.

Erfahren Sie, welche Rassen die besten Familienhunde sind.

Helfen Spielzeuge?

Ein körperlich und geistig ausgelasteter Hund braucht nicht unbedingt Spielzeug, wenn er alleine ist. Wichtiger ist, dass man morgens eine große Runde mit ihm dreht, und sich in der gemeinsamen Zeit viel mit ihm beschäftigt.

Was steckt dahinter, wenn ein Haustier die Tapete oder Schuhe anknabbert?

Entweder es sucht aus Langeweile Beschäftigung. Oder es versucht, seine Anspannung abzubauen. Vielleicht sucht es aber auch auf diesem Wege Aufmerksamkeit.

Damit Ihre Katze sich allein zu Hause wohlfühlt, empfehlen wir unseren Ratgeber, mit dem Sie Ihre Wohnung katzenfreundlich machen. Weitere Artikel rund um Haustiere finden Sie auf unserer Themenseite.

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 29.

Seite