09.11.2010 - 00:00

Rottweiler Kraftvoller Sporthund

Von

Im schwäbischen Rottweil trafen sich schon zur Römerzeit die Viehhändler mit ihren Herden.

Aus den unerschrockenen und robusten Treibhunden, die mit den Herden zu den Märkten kamen, züchteten die ortsansässigen Metzger die „Rottweiler“, die ihnen beim Umgang mit dem Schlachtvieh halfen und auch nicht vor panischen Bullen zurückschreckten.

Der starke, temperamentvolle Rottweiler besticht durch ein leicht federndes Gangwerk, das Kraft und Ausdauer gepaart mit Wendigkeit ausstrahlt. Er ist nervenfest, sehr souverän, und sein Misstrauen gegen Fremde ist stark ausgeprägt. In seinem Freundeskreis ist der Rottweiler freundlich, verschmust und anhänglich. Arbeitsfreude und Schneid machen ihn zu einem beliebten Sporthund für die Vielseitigkeitsarbeit.

Rottweiler brauchen eine konsequente, einfühlsame Erziehung, die keine Zweifel aufkommen lässt, dass der Mensch die Führungsrolle fest im Griff hat. Welpen müssen früh lernen, sich unterzuordnen. Das bedeutet für die Besitzer, Hundeverhalten konsequent zu leben, um vom Hund anerkannt zu werden. Ist der Hund erst erwachsen und spielt eine dominante Rolle in der Mensch-Hund-Gemeinschaft, wird es schwer, sie ihm wieder abzuringen. Als typischer Treibhund ist er kein Hund für Anfänger. Pflegeleicht.

Schulterhöhe Rüde 61– 68 cm, Hündin 56–63 cm

Gewicht Rüde ca. 50 kg, Hündin ca. 42 kg

Farbe schwarz mit rotbraunen Abzeichen

FCI-Nr. 147

Verbreitung sehr häufig

Quelle:
Hunderassen
Eva-Maria Krämer
Fotograf: Eva-Maria Krämer
ISBN 978-3-440-12303-4

KOSMOS Verlag

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe