11.10.2016

INTERVIEW "Ich heiße Tamme, nicht Gott!"

Von

Tamme Hanken ist tot.

Foto: dpa

Tamme Hanken ist tot.

Tamme Hanken ist am Montag, den 10. Oktober 2016, verstorben. Wir hatten 2012 mit dem "Knochenbrecher", wie er gerne genannt wurde, gesprochen.

Aus dem Archiv: Mit einem beherzten Ruck zieht Tamme Hanken am rechten Hinterbein von Hengst 'Capito' (4). Das passiert schneller, als 'Capito' sich erschrecken kann. Ein Raunen geht durch die Menge. "Das war's", murmelt der 2,06 Meter große Ostfriese in seinen Schnurrbart. "So, und nu trab noch mal hoch und runter."

>> Tamme Hanken überraschend gestorben

Und tatsächlich: Der Holsteiner läuft wieder gerade. Seine Besitzerin Mara (18) aus Lüchow strahlt. "Das Kreuzdarmbein war ausgerenkt", erklärt Tamme der Schülerin. "Und dein Pferd braucht dringend einen Korrekturbeschlag auf den Hufen. Wenn der Schmied das nächste Mal kommt, dann lenk ihn nicht so ab, mit deinen blauen Glubschern!"

Mara kann ihr Glück kaum fassen: "'Capito' hatte so starke Schmerzen in den Lendenwirbeln, dass er mich immer wieder abgeworfen hat. Einmal ist er auf mich raufgefallen. Ich war beim Tierarzt und beim Chiropraktiker. Beide meinten ich müsse mein Pferd einschläfern lassen. Tamme war die letzte Chance."

So wie Mara geht es den meisten Tierfreunden, die Woche für Woche mit ihren Vierbeinern zum 'Knochenbrecher' nach Filsum pilgern. Wenn sonst nichts mehr hil ft, muss es Tamme sein. Der hat Hände so groß wie Teller, Arme so stark wie Äste, und eine Stimme, die typisch ostfriesisch gemütlich übers 'R' rollt.

Sogar Scheichs lassen den 'Knochenbrecher' einfliegen

'

Knochenbrecher' ist ein plattdeutscher Begriff und stammt aus der Zeit, als es die Chiropraktik noch nicht gab. Er steht für die Gabe, Tiere und Menschen mit den Händen heilen zu können. Knochenbrecher gibt es in Hankens Familie seit dem 16. Jahrhundert. Auch Tamme hat alles, was er weiß, von seinem Großvater gelernt: Der nahm ihn schon als Jungen auf den Arm, damit er mit seinen Händchen über den Rücken einer Kuh streichen konnte. "Wenn ich die Verspannung richtig gefühlt hatte, gab’s ein Stück Schokolade", schmunzelt Tamme. "Sonst einen Klaps auf'n Hinterkopf."

Nach der Schule lernt Tamme Landwirt, aber schon bald spricht sich sein besonderes Talent so herum, dass er sich nur noch um Tiere kümmert. Heute reicht sein Ruf um die ganze Welt. Der Hüne wird auf edle Gestüte nach Amerika gerufen, Scheichs aus Dubai fliegen ihn ein, und sogar fürs Englische Königshaus war er tätig. Carmen (52), seit zehn Jahren die Frau an seiner Seite, wusste, worauf sie sich einlässt: "Bevor wir geheiratet haben, hat mich Tamme gefragt: 'Glaubst du, dass eine Rose unter so einer großen Eiche gedeihen kann?"

"Martijn!", ruft Tamme polternd über die Köpfe der Wartenden hinweg nach seinem Lehrling. "Wenn du was lernen willst, dann komm hier her!" Der 22 Jahre alte Niederländer ist seit eineinhalb Jahren bei Tamme in der Ausbildung. Gerade läuft Sorgen- Pferd 'Cruise' (13) zur Diagnose auf dem schmalen Weg vorm Hof auf und ab. An seiner Seite Frauchen Kirsten (24): "Zum Pferd sollst du gucken", sagt Tamme zum Lehrling und lacht dann ins Publikum: "Immer wenn Blondinen-Alarm ist, muss ich das sagen."


» "Ich heiße Tamme, nicht Gott!

Seite
1 2

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen