11.07.2018

Mit oder ohne Bügeleisen Bügeln ohne Bügeleisen: 6 Tricks für knitterfreie Kleidung

Von

Tipps beim Bügeln
Do, 18.01.2018, 10.49 Uhr

Tipps beim Bügeln

Beschreibung anzeigen

Nicht immer haben wir ein Bügeleisen parat, manchmal fehlt auch schlicht und einfach die Zeit für eine ausgiebige Bügeleinheit. Doch wussten Sie, dass Bügeln auch ganz ohne Bügeleisen funktioniert? Mit unseren einfachen Tricks wird faltige Wäsche im Handumdrehen wieder glatt.

Bügeln gehört laut Umfragen zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Kein Wunder, statt stundenlangen Bügeleinheiten fallen uns Tausende von Aktivitäten ein, mit denen wir unser Wochenende lieber ausfüllen würden.

Die gute Nachricht: Für faltenfreie Kleidung wie frisch aus der Reinigung muss nicht immer das Bügeleisen zum Einsatz kommen: Manche Kleidungsstücke können auch mit ganz einfachen Handgriffen glatt gezogen werden. Gewinnen Sie mehr Zeit für schöne Aktivitäten – mit unseren 6 Tricks zum Bügeln ohne Bügeleisen!

1. Bügeln ohne Bügeleisen: Mit Essig

Mixen Sie im Zerstäuber einen Teil Essig mit drei Teilen warmem Wasser. T-Shirts großflächig damit einsprühen. Nach dem Trocknen sind alle Falten und sogar der Essig-Geruch weg!

2. Mit dem Wäschetrockner

Wenn's schnell gehen muss, einfach etwas Wasser in einen Zerstäuber füllen und die zerknitterte Kleidung damit einsprühen. Die Wäsche für 10 Minuten in den Trockner geben. Danach direkt aus der Trommel nehmen – dann kommt sie faltenfrei heraus. Alternativ eine Handvoll Eiswürfel mit in den Trockner geben und für 5 Minuten auf wärmster Stufe laufen lassen. So entsteht Wasserdampf, der die Falten ganz schnell wegzaubert.

3. Mit dem Föhn

Das zerknitterte Kleidungsstück auf einen Bügel hängen, Falten mit Wasser aus der Sprühflasche anfeuchten – und dann auf niedrigster Stufe trocken föhnen. So einfach geht Bügeln ohne Bügeleisen!

4. Mit Wasserdampf

Für Eilige: Bluse während einer heißen Dusche auf einem Kleiderbügel im Bad aufhängen. Tür und Fenster geschlossen halten, sodass sich der Raum mit Wasserdampf füllt. Nach ca. 10 Minuten ist die Bluse glatt gedampft.

5. Mit Topf

Ein kinderleichter Trick zum Bügeln ohne Bügeleisen: Füllen Sie heißes Wasser in einen großen Topf und bewegen Sie Ihn wie ein Bügeleisen über das Kleidungsstück.

6. Gut ausschütteln und aufhängen:

Bei pflegeleichten Kleidungsstücken reicht es oft schon, sie nach dem Waschen gut auszuschütteln und sorgfältig glatt zu streichen. Danach auf einem Kleiderbügel trocknen lassen. Vorsicht: Knicke vermeiden! Praktisch ist es übrigens bei Jeans: Sie müssen nicht mal in die Waschmaschine. Wer seine Jeans an der Luft wäscht, sorgt für eine schonende Reinigung. Und wenn doch Knitterfalten drin sind: Einfach nass machen und aufhängen.

Wenn's doch mal sein muss: So bügeln Sie schneller

Mit Stärke

Viele Stoffe lassen sich durch Stärke leichter glätten: nach dem Waschen mit einem Stärkespray einsprühen. Danach geht das Bügeln schneller.

Mit Alufolie

Alufolie unter den Bezug des Bügelbretts legen. Shirt komplett auflegen und bügeln. Die Unterseite wird automatisch von der Folie geglättet.

Gute Haushaltstipps sind Gold wert! Auf unserer Themenseite finden Sie hilfreiche Artikel, die Ihnen die Arbeit im Haushalt erleichtern.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen