Aktualisiert: 09.07.2021 - 19:49

Bis zu 13,5 Millionen Euro Das sind die teuersten Blumen der Welt

Von Franziska Wohlfarth

Ein Stängel dieser Orchidee kostet etwa 5.000 Euro. Hätten Sie das gedacht? Damit gehört sie zu den teuersten Blumen der Welt.

Foto: Getty Images/Universal Images Group Editorial

Ein Stängel dieser Orchidee kostet etwa 5.000 Euro. Hätten Sie das gedacht? Damit gehört sie zu den teuersten Blumen der Welt.

Ein hübscher Blumenstrauß ist unbezahlbar – vor allem dann, wenn eine dieser Blüten darin steckt: Manche der Gewächse kosten mehr, als die meisten Menschen in ihrem gesamten Leben verdienen werden.

Ein Blumenstrauß ist eine nette Aufmerksamkeit und ein tolles Geschenk für Geburtstag, Hochzeit und Jubiläum. Die eleganten Blüten sprechen Gefühle und Zuneigung so aus, wenn uns die passenden Worte dafür fehlen. Und dabei können die hübschen Arrangements sogar ganz schön preiswert sein – es sei denn eine dieser teuersten Blumen der Welt steckt in dem Strauß.

Die teuersten Blumen der Welt: Top 6

1. Safran-Krokus: 1.300 Euro pro Pfund

Der Safran-Krokus liefert ein beliebtes Luxus-Gewürz, welches Reisgerichte, Nudeln und sogar Kuchen verfeinert. Aus der wunderschönen, lilafarbenen Blüte werden die roten Stempelfäden gewonnen, die per Handarbeit geerntet und getrocknet werden.

Der enorme Arbeitsaufwand, welcher mit der Gewinnung von Safran verbunden ist, erklärt auch seinen stattlichen Preis: Für ein Kilo des fertigen Gewürzes bezahlt man gerne mal 30.000 Euro. Für diese Menge werden rund 200.000 Krokusblüten verwendet.

2. Rothschilds Pantoffel-Orchidee: 5.000 Euro

Die Rothschilds Pantoffel-Orchidee zeichnet sich durch ihre roten Streifen und ihre langen Seitenblüten aus. Sie kann nur in den Regenwäldern des Mount Kinabalu im Norden der asiatischen Insel Borneos wachsen.

Aufgrund ihrer speziellen Wachstumsbedingungen ist die wunderschöne Blume vom Aussterben bedroht. Und das erklärt auch ihren Preis: Auf dem Schwarzmarkt kann man bis zu 5.000 Euro für einen Blütenstängel ausgeben.

3. Shenzhen Nongke Orchidee: 250.000 Euro

Sie dachten, 5.000 Euro für einen Stängel sei viel? Dann halten Sie sich fest: Für diese Blume bezahlt man etwa 250.000 Euro. Mit diesem Preis ist die Shenzhen Nongke Orchidee die teuerste Blume, die jemals verkauft wurde.

Benannt ist sie nach der Shenzhen Nongke University in China, wo sie gezüchtet wurde. Die Wissenschaftler:innen haben acht Jahre für die Entwicklung der wunderschönen Blume gebraucht. Das besondere an der Orchidee ist außerdem, dass sie nur alle vier bis fünf Jahre blüht.

4. Juliet Rose: 13,5 Millionen Euro

Skurril aber wahr: Diese Rose kostet mehr, als die meisten Menschen in ihren gesamten Leben verdienen. Für die wunderschöne Rose 'Juliet' muss man etwa 13,5 Millionen Euro hinlegen.

Diesen stolzen Preis kann sich die Blume aufgrund ihrer langwierigen und speziellen Züchtung erlauben. Die Entwicklung der einzigartigen, pfirsichfarbenen Blüte hat ihren Schöper etwa 15 Jahre und 3 Millionen Dollar gekostet. Aufmerksamkeit hat die Rose 2006 erstmals auf der Chelsea Flower Show in England gewonnen.

5. Rote Middlemist Kamelie: Unbezahlbar

An die Middlemist Kamelie kann kein Preisschild gehangen werden, da die seltene Blume nicht zum Verkauf steht. Das rosenähnliche Gewächs wurde 1804 erstmals nach Europa gebracht und in seiner Heimat komplett zerstört.

Inzwischen gibt es nur noch zwei Exemplare der bildhübschen Blüte: Eines befindet sich in einem botanischen Garten in Neuseeland und das andere in einem englischen Gewächshaus.

6. Kadupul Blume: Unbezahlbar

Diese Kaktusblüte ist eine der seltensten Blumen der Welt – und damit auch eine der teuersten. Ihr Wert kann nicht benannt werden, da kein Geld der Welt diese Pflanze kaufen könnte. Wenn man Glück hat, kann man sie in Sri Lanka, Indien, Japan, China und in mehreren lateinamerikanischen Ländern finden.

Auch ihre Schönheit macht sie zu etwas ganz besonderem: Mit ihren großen, schneeweißen, sternförmigen Blüten, bezaubert sie alle die es geschafft haben, einen Blick auf sie zu erhaschen. Ihre Schönheit ist nämlich nur von sehr kurzer Weile – die Kaktusblüte öffnet sich bei Nacht und verdorrt bei Tagesanbruch wieder.

Quellen: optolov.ru, floraqueen.com, wikipress.de, interflora.com.au, ripleybelieves.com, theupcoming.co.uk

________________

Auch wenn Sie nicht ihr Bankkonto für sie leer räumen mussten, so möchte man doch trotzdem möglichst lange etwas von seinen Blumen haben. Mit diesen Tricks bleibt der Blumenstrauß länger frisch.

Rose, Tulpe, Gerbera und Co sind ein Klassiker unter den Geschenken. Doch nicht Vorsicht: Nicht alle Blumen haben eine positive Bedeutung. So gelingt das perfekte Blumengesteck mit Aussage!

Auch für andere Gewächse kann man ganz schön viel Geld hinblättern: Diese Zimmerpflanzen könnten Sie reich machen!

Alles rund um Garten und Balkon finden Sie auf unserer ausführlichen Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe