Aktualisiert: 06.07.2021 - 19:09

Große Hitze und Unwetter Bauernregel "Hundstage": Was ist dran?

Von Franziska Wohlfarth

Mit den bellenden Vierbeinern haben die "Hundstage" nichts zu tun.

Foto: Getty Images/Marccophoto

Mit den bellenden Vierbeinern haben die "Hundstage" nichts zu tun.

Schenkt man mittelalterlichen Bauernregeln Glauben, so sind die Tage vom 23. Juli bis zum 23. August die heißesten des Jahres. Doch stimmt das wirklich? Das hat es mit den sogenannten Hundstagen auf sich.

Mittelalterliche Bauernregeln sind noch heute in aller Munde. Einige von ihnen verweisen darauf, dass es während der sogenannten "Hundstage" ganz besonders heiß sein wird. Was ist dran?

Bauernregel: Sind Hundstage die heißesten Tage des Jahres?

Landläufig gilt der Zeitraum zwischen dem 23. Juli und dem 23. August als ganz besonders heiß. Diese sogenannten "Hundstage" finden in vielen Bauernregeln Erwähnung. Einige von ihnen lauten wie folgt:

  • "Hundstage heiß, bringen dem Bauern viel Schweiß."
  • "Sind die Hundstage voll Sonnenschein, wird das Jahr recht fruchtbar sein."
  • "Hundstage heiß und schwül, braucht der Bauer Hände viel."
  • "Wie das Wetter, wenn der Hundsstern aufgeht, so wird's bleiben, bis er untergeht."
  • "Hundstage hell und klar, zeigen ein gutes Jahr."

Die prägnanten Sprüche sagen zwar nicht unbedingt aus, dass es in diesem Zeitraum zu großer Hitze kommen muss, doch allgemein rechnete man während dieser Periode mit Trockenheit und heftigen Unwettern. Bis heute bezeichnen die "Hundstage" umgangssprachlich die heißesten Tage des Jahres.

Astrologisches Ereignis

Die heißesten Tage des Jahres sind jedoch tatsächlich kein meteorologisches Ereignis, sondern ein astrologisches. Ihren Namen hat die Hitzeperiode nämlich nicht etwa dem flauschigen Vierbeiner zu verdanken, sondern dem Aufgang des Sternbilds "Großer Hund" und seinem Hauptstern Sirius. Dieser geht während dieses Zeitraumes mit der Sonne auf und unter.

Ein griechischer Mythos besagt, dass die Verschmelzung des Sonnenlichts mit dem "Feuer" des Sirius die Ursache für die große Hitze sei. In arabischen Ländern hielt man die durch die heißen Temperaturen auftretenden Fata Morganas für "vom Himmel getropfter Speichel des Hundssterns". Und die Ägypter lasen den Aufgang des Sirius als Zeichen für einen erhöhten Wasserstand des Nils und damit einhergehenden fruchtbaren Boden.

Hundstage haben sich verschoben

Dass Hitze und Unwetter mit dem Erscheinen des Sirius einhergehen, ist reiner Zufall. Heute haben diese Lostage sogar noch weniger Bedeutung, als damals: Im Laufe der Zeit hat sich die Stellung der Sterne verschoben – Sirius erscheint erst ab dem 30. August an unserem Nachthimmel. Der Zeitraum der Hundstage ist jedoch derselbe geblieben.

Doch statistisch gesehen treten die heißesten Tage des Jahres tatsächlich im Zeitraum zwischen dem 23. Juli und dem 23. August auf. Meteorolog:innen betonen jedoch auch, dass es wegen des fortschreitenden Klimawandels bereits Anfang Juli zu Rekordtemperaturen kommen kann.

Was bedeutet das für die Landwirtschaft?

Das Wetter spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um den Erfolg der Ernte geht. Deshalb war man vor allem im Mittelalter stets auf der Suche nach Regularitäten und Zeichen der Natur, um verlässliche Wetterprognosen aufstellen zu können.

Mit dem Aufsteigen des Sirius und dem Beginn der Hundstage konnte man also den Beginn des Hochsommers festlegen. Und obwohl man inzwischen das Wetter genau vorhersagen kann, so bleibt eine gewisse Tendenz doch bestehen. Und dementsprechend tragen die Bauernregeln rund um die Hundstage einen wahren Kern in sich.

Quellen: swp.de, br.de, op-online.de, iva.de

_________________

Während der Hundstage müssen Ihre Gartenpflanzen vor Trockenheit und Hitze geschützt werden. So bringen Sie Ihre Gartengewächse sicher durch den Sommer.

Gartenarbeit im Juli: Das steht im Sommer an.

Was hat es mit der Bauernregel zum "Siebenschläfertag" auf sich? Das sagt die Meteorologie zu der mittelalterlichen Weisheit.

Kaum ist das Beet gefüllt, hat es sich auch schon wieder ausgeblüht: So verlängern Sie die Blütezeit Ihrer Sommerblumen.

Alles rund Garten und Balkon finden Sie auf unserer ausführlichen Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe