Aktualisiert: 23.06.2021 - 20:19

Einfacher Hack Mehr Platz in der Spülmaschine: Kennen Sie schon diesen Trick?

So einfach geht's: Mit einem Handgriff schaffen Sie mehr Platz im oberen Korb des Geschirrspülers.

Foto: Getty Images / gerenme

So einfach geht's: Mit einem Handgriff schaffen Sie mehr Platz im oberen Korb des Geschirrspülers.

Die langstieligen Gläser passen nicht in den obersten Korb oder nach der Party müssen einfach alle Teller rein? Mit diesem simplen, aber vielen Menschen unbekannten Dreh schaffen Sie mehr Platz im Geschirrspüler.

Der Geschirrspüler gehört zu unseren Lieblingshaushaltsgeräten, nimmt er uns doch täglich unglaublich viel Arbeit ab. Wohin aber mit dem vielen Geschirr nach der Party und die langstieligen Gläser wollen einfach nicht in den dafür vorgesehenen oberen Korb passen? Mit diesem einfachen Handgriff geht alles rein!

Mehr Platz im Geschirrspüler: Kennen Sie schon diesen Trick?

Mehr Stauraum in der Spülmaschine wäre gerade nach einem Fest oder bei einer größeren Familie sinnvoll? Kein Problem! Dieser, den meisten vielleicht noch unbekannte Handgriff schafft richtig viel Platz im oberen Fach des Geschirrspülers.

Wichtig: Gläser gehören bekanntermaßen in die dafür vorgesehenen Halterungen im oberen Korb des Geschirrspülers. Im unteren Korb könnten Sie mit den sperrigeren Geschirrteilen in Kontakt kommen und beschädigt werden.

Mehr Stauraum im Geschirrspüler

Damit es im oberen Fach, in dem auch mal Weingläser verstaut werden, also nicht zu eng wird, benötigen Sie nur Ihre beiden Hände.

Hintergrund: Der obere Korb des Geschirrspülers lässt sich mit einem Handgriff verstellen. Dafür müssen Sie nur den Knopf oder Schalter betätigen, der sich normalerweise auf beiden Schienen, die zum Ausziehen des Korbes dienen, befindet.

Lesen Sie zunächst die Gebrauchanweisung für Ihr Modell oder sehen Sie auf der Website des Herstellers nach. Drücken oder ziehen Sie anschließend die oft farblich abgesetzten Hebel und schon wandert der Geschirrspülkorb etwas tiefer oder höher. Je nach Bedarf können Sie mit diesem Trick das obere oder untere Fach vergrößern.

Hier sehen Sie an einem Beispiel, wie der Geschirrspülkorb höhenverstellt werden kann. Die Schalter variieren je nach Hersteller in Form und Farbe, in jeder moderneren Spülmaschine sind sie aber vorhanden.

Geschirrspülkorb in der Höhe verstellen

Wo gehört eigentlich was hin?

Teller unten, Gläser oben? Wenn der elektrische Tellerwäscher nicht mehr so richtig reinigen will, kann das auch an der falschen Befüllung liegen.

  • Abgesehen davon, dass alle Öffnungen nach unten schauen sollten, ist es wichtig, dass gewölbte Teile leicht schräg platziert werden, damit mögliches Restwasser einfach herauslaufen kann.
  • Da in den oberen Korb nicht so viel Hitze gelangt, verstaut man dort besser die empfindlicheren und weniger verschmutzten Teile.
  • Im unteren Teil ist neben der Temperatur auch der Wasserdruck größer. Deshalb fühlen sich stärker verschmutzte und robustere Elemente wie Töpfe, Schüsseln und größere Teller dort am wohlsten.

Das müssen Sie noch beachten

Neben der Platzierung des Geschirrs im Spüler sind auch diese Tipps wichtig, damit auch wirklich sauberes Geschirr nach dem Waschgang herauskommt.

  • Überladen Sie das Gerät nicht, denn Wasser und Spülmittel müssen wirklich überall hinkommen können.
  • Klarspüler und Salz müssen sein, kontrollieren Sie also regelmäßig die Anzeige des Geschirrspülers und füllen Sie entsprechend nach.

Schmutzabweisend und blitzblank: Deshalb ist Klarspüler das ideale Reinigungsmittel für alles!

  • Wählen Sie das wirklich passende Programm des Geschirrspülers aus. Teller, Besteck und Gläser sind nur leicht verschmutzt? Dann genügt das Sparprogramm. Töpfe und Pfannen benötigen schon das Normalprogramm, hier wird dann bei stärkeren Verschmutzungen ein Vorspülprogram hinzugefügt. Wenn das schmutzige Geschirr schon etwas länger in der Maschine steht, kann man auch mal zur Höchsttemperatur und längsten Spüldauer wechseln.

SO viele Speisereste verträgt Ihr Geschirrspüler wirklich!

Diese Teile gehören nicht in den Geschirrspüler

Besteck: Messer und Gabeln mit Holzgriffen gehören nicht in die Spülmaschine, da die Wärme und das Wasser das Holz aufquellen lassen und Kleber sich lösen kann. Das gilt natürlich auch für Schneidebrettchen aus dem Naturmaterial.

Kristallglas darf nur hinein, wenn es vom Hersteller so erlaubt ist. Wertvolle Gläser sollte man dann lieber von Hand waschen.

Geschirr und Gläser mit Goldrand sowie handbemalte Teile und Teetassen aus hauchdünnem Porzellan riskieren im Geschirrspüler irreversible Beschädigungen.

Auch wichtige Küchenarbeitsgeräte wie Kartoffelschäler, Gemüsehobel oder Knoblauchpressen haben hier nichts verloren, da sie schnell Rost ansetzen können und durch die vielen Zwischenräume oft nicht richtig sauber werden.

Hier finden Sie weitere Tipps zum Thema: Schon gewusst? Diese Dinge dürfen nicht in die Spülmaschine.

Auch interessant: Geschirrspülmaschinen im Test. Diese sind ihr Geld wert. Hätten Sie gedacht, dass der Geschirrspültab im Besteckkorb keine gute Idee ist? Das ist der Grund!

Tipps zur Reinigung Ihrer Spülmaschine mit Hausmitteln finden Sie hier.

Geschirrspülmaschine: Wussten Sie, dass Sie das lieber nicht machen sollten?

Noch mehr Haushaltstipps finden Sie auf unserer Themenseite. Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren! Hier verraten wir Ihnen auch die besten sieben Anwendungen von Geschirrspültabs.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe