Aktualisiert: 16.06.2021 - 20:53

Sauber in nur fünf Schritten Balkon richtig putzen: Diese Stellen dürfen Sie auf keinen Fall vergessen!

Von Franziska Wohlfarth

Damit Sie auf Ihrem Balkon so richtig schön entspannen können, muss erstmal alles ordentlich geputzt werden.

Foto: Getty Images/Westend61

Damit Sie auf Ihrem Balkon so richtig schön entspannen können, muss erstmal alles ordentlich geputzt werden.

So ein Balkon ist schon etwas Feines! Damit Sie so richtig abschalten können, muss alles ordentlich geputzt sein. Wir zeigen Ihnen, wie es richtig geht.

Der Sommer ist da! Bevor Sie Ihren Balkon mit Blumentöpfen und Pflanzen dekorieren, sollte dieser einer Grundreinigung unterzogen werden. Dabei gibt es ein paar Stellen, die Sie garantiert auch schon einmal übersehen haben. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Balkon richtig putzen.

Balkon putzen: Wie geht man vor?

Während die Wohnung mehrmals wöchentlich gereinigt wird, bekommen Balkon und Terrasse nicht ganz so viel Aufmerksamkeit. Vor allem die Reinigung des Bodens ist oft mühsam und wird gerne hinausgezögert. Doch ein- bis zweimal im Jahr sollte man dennoch ran.

Die Reihenfolge ist hierbei entscheidend: Am besten ist es zunächst Gartenmöbel und Geländer abzuwischen. Dann können Laternen, Lichterketten und andere Dekoteile entstaubt werden. Vergessen Sie außerdem nicht die Blumentöpfe! Zu guter Letzt wird der Boden gereinigt.

1. Gartenmöbel

Tische und Stühle aus Kunststoff können einfach mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel abgewischt werden. Nutzen Sie auf keinen Fall Scheuermilch, da durch diese kleine Kratzer auf der Oberfläche entstehen, in denen sich später noch mehr Schmutz sammeln kann. Auch Metallmöbel lassen sich einfach mit etwas Seifenlauge reinigen. Achten Sie hierbei jedoch darauf, die Oberfläche gut abzutrocknen, um Rostbildung vorzubeugen.

Rattanmöbel werden zunächst mit einer trockenen Bürste von grobem Schmutz befreit. Danach kann mit einer lauwarmen Seifenlösung nachgewischt werden. Bei Tischen und Stühlen aus Holz ist das Vorgehen ähnlich: Entfernen Sie zunächst Dreck und Staub, danach wird mit einer Lauge aus Wasser und Kernseife nachgebürstet.

Hier erfahren Sie noch mehr zur richtigen Reinigung von Gartenmöbeln.

2. Geländer

Das Geländer wird bei der Balkonreinigung gerne mal übersehen. Dabei ist das Vorgehen so simpel: Bürsten Sie die Oberfläche grob ab und wischen Sie mit einem feuchten Tuch nach. Neutralseife, Spiritus und Lösemittelreiniger können dabei helfen, stärkere Verschmutzungen zu entfernen.

Weist das Geländer starke Verwitterungsschäden auf, muss es eventuell abgeschliffen und neu lackiert werden. Bei Holzgeländern sollte mit einer geeigneten Lasur oder einem passenden Lack nachbehandelt werden.

3. Blumentöpfe

Insbesondere auf Blumentöpfen aus Terracotta, sammeln sich schnell unschöne Kalkablagerungen, welche das Gesamtbild stören. Um diese loszuwerden, können Sie den Topf einfach über Nacht in einer Lösung aus 20 Teilen Wasser und einem Teil Essigessenz oder Zitronensäure einweichen. Am nächsten Morgen können die Ablagerungen einfach mit einer Bürste entfernt werden.

Kunststoffbehälter können einfach mit einem Schwamm und etwas Seifenwasser ausgespült werden. Vergessen Sie außerdem nicht die Unterteller, auf denen die Töpfe stehen. Erde, Kalk und Moos machen die Teile schnell unansehnlich.

4. Laternen und Lichterketten

Laternen und Lichterketten sorgen auf dem Balkon für ein angenehmes, romantisches Licht. Bei einem kuscheligen Abend zu zweit oder der Cocktailparty mit Freunden, dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Jetzt aber mal Hand aufs Herz: Wann haben Sie Ihre Lichtquellen das letzte mal so richtig sauber gemacht?

Für die volle Strahlkraft, sollten Sie Birnen und Schirme regelmäßig von Pollen und Staub befreien. Hierfür reicht ein feuchtes Mikrofasertuch. Und wenn Sie gerade schon einmal dabei sind, können Dekofiguren, Regalbretter und Co. auch mal eine Reinigung vertragen.

5. Boden

Bei all diesen Reinigungsschritten fallen immer wieder Staub und Dreck auf den Boden – es ist also wichtig, diesen erst zum Schluss sauber zu machen. Viele Leute greifen am liebsten direkt zum Hochdruckreiniger, um Moos und Matsch aus den Fugen zu entfernen. Doch dieses Gerät ist nicht immer die beste Wahl! Das genaue Vorgehen ist abhängig von dem Material und der Beschaffenheit des Bodens.

Hier finden Sie, die besten Tipps zur Reinigung Ihrer Terrassenplatten.

Quellen: freundin.de, putzen.de, wohnglueck.de, mein-schoener-garten.de

__________________

Auch die Markise sollte jetzt schön sauber sein: Das sind die No-Gos bei der Reinigung und so geht es besser!

Vor allem der Grill muss wieder auf Vordermann gebracht werden. Das gehört zu den weniger beliebten Hausarbeiten – dabei geht das doch total einfach: So können Sie den Grillrost mit gefrorenem Geschirrspülmittel reinigen.

Hier erfahren Sie, wie der windige Balkon zur wetterfesten Wohlfühloase wird.

Noch mehr Haushaltstipps sowie Ratgeber rund um Garten und Balkon finden Sie auf unseren ausführlichen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe