Aktualisiert: 24.05.2021 - 10:52

Schwächen liegen im Detail Wäschetrockner im Test: Die Testsieger stechen heraus

Von Linda Vetter

Der Wäschetrockner ist eine hilfreiche Ergänzung zur Waschmaschine. Stiftung Warentest hat verschiedene Modelle getestet.

Foto: Getty Images / gerenme

Der Wäschetrockner ist eine hilfreiche Ergänzung zur Waschmaschine. Stiftung Warentest hat verschiedene Modelle getestet.

Alle Modelle im Test versprechen trockene Wäsche nach dem Durchlauf. Doch was leisten die Wäschetrockner wirklich? Stiftung Warentest sieht seine klaren Favoriten.

Um eines erstmal klar zu stellen: Ein Wäschetrockner wäscht gar keine Wäsche, er ist lediglich dazu da, die nasse Wäsche maschinell zu trocknen. Manch einer verzichtet gar auf eine solche Maschine und lässt sein Zeug an der frischen Luft trocknen. Gerade bei viel Wäsche oder in kleinen Wohnungen kann das aber herausfordernd sein. Ein Wäschetrockner ist allerdings nicht ganz preiswert. Daher wird bei der Auswahl gerne auf Qualitätsmerkmale gesetzt. Die Stiftung Warentest hat acht Wäschetrockner dem Test ausgesetzt und die Gewinner stehen fest.

Stiftung Warentest hat acht Wäschetrockner getestet

Die Modelle im Test fassen jeweils 7 Kilogramm Wäsche. Wenn man nicht auf das Geld achten muss, dann ist man mit dem Testsieger auf jeden Fall am besten beraten. Der Miele TEB155WP punktet bei der Stiftung Warentest sowohl beim Trocknen als auch in der Handhabung und bei seinen Umwelteigenschaften. Doch die verlässliche Qualität muss man sich auch leisten können. Knapp 800 Euro soll der Wäschetrockner von Miele kosten.

Ebenfalls zu empfehlen ist der Beko DE744RX1*. Dieser hält auch bei einem kleineren Budget mit. Zwar lässt sich das Flusensieb etwas umständlicher reinigen als das von Miele und auch die Baumwollwäsche ist nicht wirklich hundertprozentig bügelfeucht, doch bei den anderen Kriterien hat das Modell gut abgeschnitten. Insbesondere der geringe Stromverbrauch wird gelobt.

Stromverbrauch ist ein großes Thema

Wäschetrockner verbrauchen eine ganze Menge Strom zum Trocknen. Das merkt bei regelmäßiger Nutzung auch der Geldbeutel. Doch nicht nur für die Gesamtkosten, auch aus Umweltsicht wird der Stromverbrauch seitens der Hersteller seit einigen Jahren drastisch reduziert. Trotzdem sind in puncto Stromverbrauch die Testsieger nochmal viel sparender als andere Modelle.

Gut zu wissen: Ein hoher Stromverbrauch treibt die Gesamtkosten über die Jahre gerechnet bei vielen günstigeren Modellen in die Höhe.

Das sind die Ergebnisse von Stiftung Warentest:

Der Testsieger Miele und sein Verfolger von Beko sind die einzigen Modelle, die mit "gut" ausgezeichnet wurden. Alle weiteren Modelle wurden mit "befriedigend" benotet, da sie sowohl bei der Trocknung als auch bei der Handhabung heruntergestuft wurden.

Diese Kriterien wurden getestet

Trocknet der Trockner? Das ist natürlich das wichtigste Kriterium im Produkttest. Doch es wurden noch weitere Kriterien geprüft. Dazu gehören die Handhabung, Umwelteigenschaften und auch die Sicherheit der Maschine im Umgang sowie ihre Verarbeitung. Denn eventuelle scharfe Kanten am Flusensieb sind nicht angenehm für den Benutzer und würden damit dann auch zu einem Abzug in der Bewertung führen.

Auch diese Wäschtrockner tragen die Note "gut"

Im Jahr 2019 hat die Stiftung Warentest ebenfalls verschiedene Wäschetrockner in den Test geschickt. Die Modelle wurden zwar mit abweichenden Kriterien beurteilt als die vorangegangen Trockner, doch sie schneiden auch heute noch gut beim Trocknen ab. Folgende Modelle sind noch immer im Handel erhältlich und wurden damals mit der Note "gut" ausgezeichnet.

Bei Waschmaschinen und Wäschetrocknern gibt es Modelle in verschiedenen Fassungsgrößen. Achten Sie auf diese Angabe, wenn Sie sich ein Modell aussuchen! Im Folgenden werden mit "gut" bewertete Trockner aufgelistet, welche gar 8 Kilogramm Fassungsvermögen aufweisen und im Jahr 2019 im Test standen.

Trotz regelmäßigem Waschen haben Sie zu Hause muffige Wäsche? Dann gehört dieses Lebensmittel in Ihren Kleiderschrank.

Was tun bei Bügelflecken? Diese einfachen Hausmittel helfen dagegen.

Vor dem Trocknen muss die Wäsche natürlich erstmal ordentlich gewaschen werden. Wie man es richtig macht, sieht man im Video:

Wäsche waschen: So geht’s richtig!
Wäsche waschen: So geht’s richtig!

Noch mehr clevere Haushaltstipps und weitere Ergebnisse von Stiftung Warentest finden Sie auf unseren Themenseiten.

__________________________

*Zu den Links: Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Sofern Sie die Links zum Kauf der verlinkten Produkte nutzen, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Ihnen hierdurch zusätzliche Kosten entstehen. Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe