Aktualisiert: 23.04.2021 - 20:51

Gewusst wie! Wasserhahn und Düse entkalken: Dieser witzige Hack funktioniert ohne Abbau

Ein verkalkter Wasserhahn sieht nicht nur fies aus, er behindert auch den Wasserlauf und kostet wertvolle Ressourcen. Dieser kleine Trick wirkt Wunder.

Foto: Getty Images / deepblue4you

Ein verkalkter Wasserhahn sieht nicht nur fies aus, er behindert auch den Wasserlauf und kostet wertvolle Ressourcen. Dieser kleine Trick wirkt Wunder.

Gerade der Wasserhahn und seine Mischdüse neigen zu Kalkablagerungen, diese wiederum verhindern das korrekte Fließen des Wassers. Kennen Sie schon diesen Entkalkungstrick?

Überall wo Wasser im Spiel ist, besteht die Gefahr der Verkalkung, so natürlich auch beim Wasserhahn, an dem immer mal Wassertropfen hängen bleiben. Da die Armatur auszubauen nicht immer das Mittel der Wahl sein kann, gibt es ein paar tolle Lifehacks, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Wasserhahn entkalken: Mit diesem Trick geht's schnell

Kalk muss weg, denn er sieht nicht nur unschön aus, er kann auch die Funktion des betroffenen Geräts beeinträchtigen, einen schlechten Geschmack hinterlassen und Brutstätte für Keime sein.

Beim Wasserkocher und der Kaffeemaschine ist das Entkalken wirklich kein Problem. Essig oder Zitronensäure mit Wasser mischen und in das Gerät geben. Etwas anders ist das bei schwer zugänglichen Stellen wie zum Beispiel der Wasserhahndüse.

Auf Knopfdruck: Kennen Sie schon diese Taste zum Entkalken Ihrer Kaffeemaschine?

Wasserhahn entkalken: Mit diesem Trick kann die Düse ohne Abbau gereinigt werden

Die Mischdüse kann zur Reinigung zwar in der Regel abgeschraubt werden und in ein Entkalkungsbad gegeben werden, noch einfacher geht es aber mit diesem Trick:

  • Füllen Sie etwas Essig- oder Zitronensäure in eine Tüte, stülpen Sie diese über Hahn und Düse, so dass diese und der vordere Bereich des Hahns komplett im entkalkenden Hausmittel baden können und befestigen Sie sie mit einem Schießgummi. Lassen Sie nun etwas Wasser einlaufen.
  • Alternativ können Sie das Gemisch auch in ein Kondom füllen, welches Sie an den Wasserhahn anbringen.

Variante: Anstatt der Hausmittelklassiker Essig und Zitrone, können Sie auch eine Asprin-Tablette oder einen Gebissreiniger-Tab in etwas Wasser auflösen und wie oben beschrieben um Düse und Hahn platzieren.

Noch einfacher und vor allem bei leichteren Verkalkungen zu empfehlen ist es, eine halbe Zitrone aufzuschneiden und über die Düse zu stülpen. Danach sollte der Hahn aber gut durchlaufen dürfen und die Zitronenreste ausspülen, damit die Düse nicht verklebt.

Tipp: Insgesamt genügt eine Einwirkzeit in der Tüte von je nach Veralkungsgrad 5 bis 30 Minuten. Eventuelle noch vorhandene, aber gelöste Kalkbröckchen lassen sich mit einer alten Zahnbürste gezielt abschrubben.

Ebenso genial ist dieser 5-Minuten-Handgriff, um die Dusche zu entkalken.

Gern sagen wir Ihnen, welche Hausmittel neben Zitrone und Essig auch ideal zum Entkalken von Duschkabinen sind.

Und was ist, wenn das Wasser trotz erfolgreicher Entkalkung nicht richtig fließt? Dann kann das auch am Wasserdruck liegen: Das können Sie tun, wenn der Wasserdruck zu niedrig ist. Auch Dichtungen können mal kaputt gehen. Diese können Sie selbst austauschen, und darauf sollten Sie achten!

Auch wichtig: Diese Fehler sollten Sie bei kleineren Sanitärarbeiten vermeiden.

Was ist eigentlich mit dem Restwasser im Wasserkocher: Weggießen oder nochmal nutzen?

Sie sind jetzt im Frühjahrsputz-Fieber? So gelangen Sie in wenigen Schritten zum effektiven Jahresputzplan. Apropos putzen: Eine ungewöhnliche Studie belegt: Wer viel putzt, hat ein größeres Gehirn.

Sie freuen sich über noch mehr Haushaltstipps? Dann empfehlen wir Ihnen unsere umfangreiche Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe