Aktualisiert: 15.04.2021 - 20:13

Haushalt mal anders mit Gemüse und Co Ungewöhnliche Putzmittel: Diese Top 5 kennen Sie bestimmt noch nicht!

Durch ihre ganz eigenen Wirkstoffe bekommen diese genialen Lebensmittel auch ungewöhnliche Oberflächen richtig schön sauber.

Foto: Getty Images / Peter Dazeley

Durch ihre ganz eigenen Wirkstoffe bekommen diese genialen Lebensmittel auch ungewöhnliche Oberflächen richtig schön sauber.

Nein, hier geht es nicht um Backpulver, Essig oder Zitrone als geniale Hausmittel. Denn die kennen Sie ja. Wir zeigen Ihnen unsere 5 Lieblingswundermittel aus der Küche.

Putzmittel aus Omas Trickkiste sind kein neuer Hut: Backpulver, Zitronen- und Essigsäure werden bereits häufig eingesetzt, wenn es Keimen und Kalk sowie Verschmutzungen an den Kragen gehen soll. Aber haben Sie schon mal von Bier, Sellerie, Kartoffeln, Cola und Ketchup als Putzmittel gehört?

Ungewöhnliche Putzmittel: Diese TOP 5 kennen Sie bestimmt noch nicht!

Vorweg gesagt: Diese Putztipps mit Lebensmitteln sind natürlich nicht für noch essbare Lebensmittel gedacht. Ganz im Gegenteil. Statt schales Bier oder Cola, abgelaufenen Ketchup, stark keimende Kartoffeln oder welken Sellerie einfach zu entsorgen, können Sie damit noch richtig gut zuhause putzen. Das lohnt sich dann gleich doppelt, da sie keine teuren chemischen Reiniger kaufen müssen, die die Umwelt belasten.

Polierexperte Ketchup

Ketchup gehört nicht nur auf Pommes. Die besondere Textur und Zusammensetzung sorgen auch dafür, dass Metall wie Kupfer mit einigen Klecksen Ketchup auch wieder richtig glänzt. So geht's: Dafür geben Sie einfach zwei Spritzer auf ein Tuch und reiben den Gegenstand damit ein, lassen alles ca. 20 Minuten einwirken und spülen das Gefäß dann ab bzw. polieren mit einem trockenen, weichen und sauberen Tuch nach.

Cola und die Phosphorsäure

Haben Sie schon mal von der Reinigungswirkung der braunen, zuckerhaltigen Brause gehört? Cola ist ein toller Geheimtipp gegen Flugrost. Der Grund: Die im Getränk enthaltene Phosphorsäure löst den Rost auf. So geht's: Legen Sie das Besteck einfach für ein paar Stunden in ein Cola-Bad. Wer dann noch mit etwas Alufolie nachpoliert, kann sich im Handumdrehen über glänzende Löffel freuen.

Besonders schön an diesem Trick: Er funktioniert ganz wunderbar auch mit abgestandener Cola. Sie müssen also nichts mehr wegschütten, wenn die Kohlensäure nicht mehr so frisch ist. Denn zum Besteckreinigen reicht der ungeliebte Brauserest allemal.

Variante: Cola in der Toilettenschüssel befreit sie kraftvoll von Urinstein und Verfärbungen.

Bier als schonender Reiniger

Das beliebte Getränk schmeckt nur solange es frisch und kalt ist. Das abgestandene Bier der letzten Party müssen Sie deshalb aber gar nicht wegschütten, denn als Putzmittel genügt es allemal. Zum Beispiel Gold- und Silberschmuck lassen sich damit gut reinigen. Anwendung: Geben Sie etwas Bier auf einen Lappen und reiben Sie den Goldschmuck damit ab. Wer dagegen sein Silber putzen möchte, gib ein paar Tropfen Ketchup auf eine ausrangierte Zahnbürste. Glänzende Aussichten garantiert.

Auch verrostetes Werkzeug mag Bierbäder, am besten sogar über Nacht.

Sellerie entfernt Eingebranntes

Die Pfanne ist verkrustet, Speisereste haben sich eingebrannt? Dann kann Sellerie das Reinigungsmittel der Wahl sein. Schneiden Sie das Gemüse dafür in kleine Stücke und lassen Sie sie in der verschmutzen Pfanne oder Topf einfach mit etwas Wasser aufkochen. Anschließend abspülen.

Kartoffeln für saubere Pfannen und Töpfe

Auch nicht mehr essbare Kartoffeln finden eine neue Wirkungsstätte im Putzuniversum. Dafür gehen Sie zum Beispiel bei stark verschmutzen oder eingebrannten Töpfen und Pfannen eine Beziehung mit Salz ein. Und so geht's: Nehmen Sie eine halbe Kartoffel und bestreuen Sie diese auf der glatten Seite mit Salz. Nun können Sie verfärbte oder verkrustete Stellen gezielt bearbeiten. Sowohl die Stärke in der Kartoffel als auch die schmirgelnde Funktion des Salzes werden alles wieder sauber machen. Wichtig: Für empfindliche Oberflächen ist dieser Tipp nicht geeignet.

Nicht nur die Küche, auch das Bad bietet perfekte Hausmittel zur Reinigung: 8 Möglichkeiten, wie Sie Zahnpasta noch nutzen können.

Nicht in den Bereich Lebensmittel, dafür aber eine ebenso ungewöhnliche Anwendung finden Klarspüler und Babyöl. Wie bitte, damit soll man putzen? Und wie! Lesen Sie mal, wie Sie Ihrer Spüle danke Babyöl zu wochenlangem Glanz verhelfen können. Und weshalb Klarspüler das ideale Reinigungsmittel für alles ist.

Aporpos ungewöhnlich. Kannten Sie schon die Einsatzmöglichkeiten für Conditioner im Haushalt? Und die hat nichts mit Haaren zu tun. Auch Geschirrspülmittel, sowie Kernseife, oderGebissreiniger und Geschirrspültabs können mehr als nur reinigen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Noch mehr Haushaltstipps gewünscht? Kein Problem, unsere Themenseite hält auch für ungewöhnliche Haushaltsprobleme eine Lösung parat.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe