Aktualisiert: 19.03.2021 - 20:19

Natur im Haus Friluftsliv: Mit dem skandinavischen Wohntrend zu mehr Ruhe

Von der Redaktion

Friluftsliv bedeutet übersetzt "in der Natur leben".

Foto: Getty Images/FreshSplash

Friluftsliv bedeutet übersetzt "in der Natur leben".

Die skandinavische Philosophie Friluftsliv setzt auf Ruhe und Naturverbundenheit. Sie lässt sich sowohl im Alltag, als auch in unserer eigenen Wohnung umsetzen. Wir zeigen, wie es geht.

Durch Corona liegen Reisen noch in weiter Ferne. Nur der tägliche Spaziergang verbindet uns momentan mit der Natur. Wieso also nicht etwas mehr davon in den eigenen vier Wänden erleben? Mit dem skandinavischen Wohntrend "Friluftsliv" können Sie mehr Ruhe in Ihr Zuhause bringen. Dabei wird vor allen Dingen die Verbundenheit zwischen Mensch und Natur zelebriert.

Friluftsliv: Das steckt dahinter

Das Wort "Friluftsliv" bedeutet übersetzt "Leben in der Natur" und genau darum geht es auch in der Philosophie, die in Norwegen oder Schweden bereits zum Trend geworden ist. "Friluftsliv" ist Philosophie und Wohntrend in einem und vereint dabei modernes Leben und Natur.

Dabei soll die Umgebung mit allen Sinnen wahrgenommen und so bewusst wie möglich erlebt werden. So werden die Batterien wieder aufgeladen und Stärke aus der Kraft der Natur gewonnen.

Auch, wenn Sie keinen Balkon haben, um sich zum Beispiel mit mehr Pflanzen zu umgeben, können Sie "Friluftsliv" auch in den Innenbereich Ihres Zuhauses integrieren. Wir zeigen, wie es geht!

1. Natürliche Materialien und Farben

Um mehr Verbundenheit mit der Natur aufzubauen, können Sie auf natürliche Materialien wie Holz, Leinen, Glas, Jute oder andere Pflanzentextilien wie Hanf setzen. Die Materialien fühlen sich nicht nur besser an als Kunststoffe, sondern bringen auch einen ganz eigenen Geruch und eine eigene Ästhetik mit sich.

Wenn es um die Farblichkeit geht, können Sie sich ebenso an der Natur orientieren. Besonders Grün repräsentiert eine kraftvolle Ruhe und Gelassenheit. Der Blick ins Grüne ist niemals anstrengend und kann deshalb dabei helfen, Stress abzubauen. Auch andere unaufdringliche Farben wie Terrakotta oder Beige passen perfekt zu "Friluftsliv".

2. Für mehr Weite: Spiegel

Wie schafft man es am einfachsten, mehr Natur in die eigenen vier Wände zu bekommen? Genau, mit einem Spiegel. Wenn dieser nahe an einem Fensters platziert wird, kann er den Raum erweitern und so optisch etwas von der Natur vor dem Fenster in das Zuhause zaubern.

Besonders große Spiegeln erzeugen einen beeindruckenden Effekt. Rahmenlos oder mit filigraner Holzverkleidung passen die Spiegel perfekt zum unaufdringlichen Design des "Friluftsliv". Ebenso lohnt es sich auch, eine Zimmerpflanze vor dem Spiegel zu platzieren. So wirkt es, als sei im Raum noch mehr Grün als ohnehin schon.

3. Pflanzen als Lebensspender

Bei "Friluftsliv" geht es darum, wieder zur Natur zurückzukehren. Durch den Kontakt mit Pflanzen und Bäumen werden Stresshormone abgebaut, der Kopf wird klarer.

Es lohnt sich also, in Zimmerpflanzen zu investieren. Egal ob klein oder groß – die Wirkung der Pflanze bleibt gleich. Die grünen Lebensspender halten außerdem die Luft rein und sehen dekorativ aus. Wie Sie Ihre Pflanzen richtig gießen, erfahren Sie hier.

4. Natur für alle Sinne: Düfte für Zuhause

Nicht nur optisch lässt sich die Natur in die eigenen vier Wände holen. Auch mit Duftkerzen oder Räucherstäbchen können Sie bestimmte Gerüche aus der Natur in Ihr Zuhause intergrieren.

Patchouli, Jasmin oder Rosendüfte können dem Raum ein ganz neues Leben einhauchen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie Produkte kaufen, die aus natürlichen Zutaten hergestellt und fair gehandelt wurden.

5. Die 4 Elemente nach Hause holen

In der Natur sind nicht nur Pflanzen wahre Lebensspender. Auch die anderen Elemente wie Feuer, Wasser oder Luft spielen eine tragende Rolle und können zu mehr Klarheit im Geist führen. Wichtig dabei ist, dass Sie die Elemente bewusst wahrnehmen und dadurch mental abschalten können.

Durch das Aufstellen von Kerzen können Sie das Element Feuer mehr in Ihren Alltag intergrieren. Kerzen spenden ein warmes Licht und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Auch das Element Wasser lässt sich zum Beispiel durch kleine Wasserspiele visualisieren. Beim Wahrnehmen des leisen Plätschern können Sie noch besser abschalten und zur Ruhe kommen.

_____________________________________________

Haben Sie schon von dem Wohntrend Japandi gehört? Er vereint japanische Philosophie mit skandinavischer Ästhetik. Japandi: Das steckt hinter dem Einrichtungstrend!

Sie brauchen mehr Schwung in den eigenen vier Wänden? Wie zeigen Ihnen sechs kreative Ideen für eine gemütliche Wandgestaltung .

Schlichte Bretter waren gestern! Diese ausgefallenen Wandregale sind ein echter Blickfang!

In unserem Video zeigen wir Ihnen 6 weitere Dinge, mit denen Sie relaxt durch die Corona-Zeit kommen:

Relaxt im Lockdown: 6 Dinge, die das Leben schöner machen
Relaxt im Lockdown: 6 Dinge, die das Leben schöner machen

Weitere Dekoideen finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe