Aktualisiert: 27.02.2021 - 15:10

Mehr Harmonie im Schlafzimmer Die schönsten Nachttisch-Modelle und wie man sie in Szene setzt

Von

Nachttische sind das unterschätzte Highlight der Schlafzimmereinrichtung.

Foto: GettyImages/Tabitazn

Nachttische sind das unterschätzte Highlight der Schlafzimmereinrichtung.

Guter Schlaf ist Gold wert! Noch ruhiger werden die Nächte, wenn Sie neben sich einen harmonisch ausgeschmückten Nachttisch haben. Denn seien wir mal ehrlich: Wer schläft schon gerne neben einem lieblosen Kasten, auf dem sich angefangene Bücher, Medikamente, Ladekabel und anderer Krimskrams stapeln? Diese Modelle sind das Highlight jedes Schlafzimmers.

Der Nachttisch ist von keiner Bettkante wegzudenken. Er ist der Hüter aller nützlichen Dinge: In seinem Inneren verstecken sich Medikamente, Bücher, Handcremes, Ladekabel und andere Helferchen. Dabei kommt es nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die Gestaltung des Nachttisches an, denn er ist meist das letzte was man vor dem Einschlafen sieht und das erste, was einem morgens ins Auge sticht. Wir zeigen Ihnen unsere liebsten Nachttische und wie man sie harmonisch dekoriert.

Nachttische: 6 Stylische Modelle für jedes Schlafzimmer

Generell sollte bei der Gestaltung der Nachttische eher minimalistisch vorgegangen werden. Die Fläche ist nicht allzu groß, weshalb das kleine Schränkchen schnell überladen wirken kann.

Priorisieren Sie Dinge, die Sie abends, morgens oder in der Nacht auf alle Fälle brauchen und ergänzen Sie gegebenenfalls danach mit Accesoires.

Denn auch ohne viel aufwendige Dekoration, können Nachttische ein echter Hingucker sein. Diese Modelle sind das Highlight jedes Schlafzimmers:

1. Der Praktische

Wer auf viel Stauraum Wert legt, sollte auf schlichte Modelle mit Schubladen zurückgreifen. Der IKEA-Nachttisch "Malm" ist ein langbewährter Klassiker unter den Schlafzimmerschränken – und das zu recht!

Schlicht bedeutet nicht immer gleich langweilig, denn der Malm ist unfassbar wandelbar und lässt sich ganz individuell an den eigenen Einrichtungsstil anpassen: Klebefolie im Marmor-Look verwandelt das Möbelstück zu einem eleganten Hingucker, während abgestimmte Griffe und Knöpfe schöne Akzente setzen. Auf ihm finden große Pflanzen und Kerzen Platz, ohne dass man Stauraum für Bücher und andere wichtige Dinge aufgeben muss.

2. Die Leiter

Leiter-Tische sind momentan total im Trend! Auf Ihnen lassen sich Lampen, Kerzen, Bücher und Pflanzen schön drapieren und in Szene setzen. Ladekabel und andere Kleinigkeiten kann man in Organisations-Boxen leicht verstecken, sodass der Nachttisch nie zu unordentlich oder überladen wirkt.

3. Der Schwebende

Vor allem Leute mit einer Dachschräge dürfen sich über dieses Modell freuen: Das schwebende Holzbrett ist ein echter Hingucker! Wer hohe Decken hat, kann das Regal auch einfach mit Haken an der Wand befestigen.

Was aussieht, wie ein teures Designerstück ist tatsächlich ganz einfach selbst zu bauen. Hier finden Sie die ausführliche Anleitung sowie weitere ausgefallene Wandregale.

4. Der Altmodische

Die 70er sind zurück: Das hat auch schon das Comeback des Sitzsackes bewiesen. Dass Retro wieder voll im Trend ist, sollte inzwischen für niemanden mehr eine Neuigkeit sein.

Diese hippen Nachttische sind nicht nur ein echtes Einrichtungs-Highlight, sondern dazu auch noch total praktisch: In den Schubladen bietet sich ausreichend Platz für Taschentücher, Medikamente und Co, während die Abstellfläche für minimalistische Dekorationsstücke genutzt werden kann.

5. Der Selbstgemachte

Haben Sie schon einmal von "Upcycling" gehört? Hierbei werden Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Gegenstände in neuwertige Produkte umgewandelt. Was als nachhaltige Bewegung begonnen hat, ist nun voll im Trend! Darüber freuen sich Hobbybastler*innen, der Geldbeutel und natürlich die Umwelt.

Diesen Nachttisch kann man ganz einfach selber machen. Dafür brauchen Sie:

  • 1 Weinkiste (z.B. die IKEA-Knallig Kiste)
  • 4 Beine (zum Beispiel "Hairpin-Legs")
  • Schrauben und Akkuschrauber
  • Sperrholzplatte in den Maßen der Weinkiste (optional)
  • Wandfarbe (optional)

Und so wird's gemacht:

  1. Streichen Sie die Sperrholzplatte in der gewünschten Farbe. Dadurch können Sie abgestimmte Akzente in Ihrem Schlafzimmer setzen.
  2. Sobald die Platte komplett getrocknet ist, schrauben Sie sie an der Holzkiste fest. Sie können diese beiden Schritte auch weglassen und auf die Sperrholzplatte verzichten.
  3. Befestigen Sie mithilfe eines Akkuschraubers und den passenden Schrauben die Beine an der Unterseite der Kiste – und fertig!

Wenn Ihnen die Beine nicht so gut gefallen, können Sie auch einfach ein oder mehrere Regalbretter an dem Weinkasten anbringen und diesen dann aufrecht hinstellen.

Aus alten Gläsern, Kerzen und Stoffen lassen sich neue Dekoakzente zaubern: Das sind die besten DIY-Ideen für zu Hause.

6. Der Freigeist

Einrichtungsstücke im Boho-Stil sind total im Trend: Helles Naturholz, Bast und Bambus lassen den Raum freundlich und harmonisch wirken. Da fühlt man sich direkt wie in einem Standhaus.

Bei diesem Nachttisch sollte eher auf Minimalismus gesetzt werden. Ein Strauß getrockneter Blumen, ein Buch und vielleicht eine Kerze ergänzen dieses Modell optimal.

Auch passend zur Boho-Einrichtung sind geknüpfte Wandteppiche: So macht sich Makramee in Ihrer Wohnung!

Noch mehr angesagte Deko- und Einrichtungsideen finden Sie auf unseren ausführlichen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe