Aktualisiert: 08.02.2021 - 22:23

Neue Studie Wie wohnen Sie? Die 10 Wohntypen und ihre Eigenheiten

Von der Redaktion

In einer Studie wurden 10 Wohntypen und ihre Eigenschaften bestimmt. Wüssten Sie, zu welcher Sie gehören?

Foto: Getty Images/ Westend61

In einer Studie wurden 10 Wohntypen und ihre Eigenschaften bestimmt. Wüssten Sie, zu welcher Sie gehören?

Wie wir wohnen sagt einiges über uns aus. Nun hat ein Wissenschaftler 10 verschiedene Wohntypen und ihre jeweiligen Eigenheiten bestimmt. Welcher davon sind Sie?

Mögen Sie es lieber aufgeräumt und minimalistisch oder lieber gemütlich und pompös? Ihre eigenen Vorlieben in den vier Wänden ist oftmals von Ihrer Herkunft beeinflusst. Der gelernte Kaufmann Axel Schmitz hat das Wohnverhalten von 2000 Menschen für seine Doktorarbeit untersucht und mittels der Studie 10 Wohntypen und ihre Eigenschaften ermittelt.

So wurden die 10 Wohntypen und ihre Eigenschaften ermittelt

Schmitz untersuchte in seiner Studie nicht nur den jeweiligen Einrichtungsstil, sondern auch Herkunft, Kochvorlieben, Einkommen oder soziales Verhalten. Damit ließen sich die verschiedenen Versuchsteilnehmer in 10 unterschiedliche Gruppen einteilen. Zu welcher Gruppe würden Sie sich zählen?

1. Die Traditionellen

Zu dieser Gruppe gehören meist ältere Menschen, die zur Nachkriegsgeneration gehören. Sparsamkeit und Bodenständigkeit sind hier verbindende Attribute, die die Menschen aus dieser Zielgruppe teilen. Oftmals besitzen die "Traditionellen" einen Fernseher, nach der sich die restliche Einrichtung des Wohnzimmers ausrichtet. Auf andere technische Möglichkeiten verzichtet diese Zielgruppe eher.

2. Die Performer

Menschen, die zur Zielgruppe "Performer" gehören, sind meist leistungsorientierte Arbeitstätige. Hier liegt der Fokus auf Effizienz in allen Lebensbereichen. Gerne stellt der "Performer" seine Kaufkraft mit einem großem Fernsehr und anderen modernen Kommunikationstechniken zur Schau und bevorzugt große Fenster in den eigenen vier Wänden. Ein separates Arbeitszimmer ist dieser Leistungselite kein großes Anliegen, da Sie flexibel von jedem Raum aus arbeiten können. Im eigenen Wohnzimmer bevorzugen "Performer" große Sitzecken und eine Wohnküche, die sich an ein anderes Zimmer anschließt.

3. Die Konservativ-Etablierten

Diese Zielgruppe stellt zwar auch gerne ihre Kaufkraft zur Schau, jedoch in einer anderen Art und Weise als der "Performer". Menschen dieser Gruppe legen viel Wert auf Bildung und Exklusivität, die Sie in Form von Kunst oder Instrumenten zur Schau stellen. Besonders der Flur spielt hierbei ein wichtige Rolle zur Ausstellung von Gemälden oder anderen Artefakten. Im Wohnzimmer der "Konservativ-Etablierten" ziert häufig ein großes Bücherregal die Wände.

4. Die Hedonisten

Wer zu dieser Zielgruppe gehört wohnt meistens in einer WG und ist in einem jungen Alter. Schüler und Studenten bilden den größten Teil der "Hedonisten", die keinen Wert auf eine gut ausgestattete Küche legen. Jedoch ist das Schlafzimmer dieser Zielgruppe ein wichtiger Ort, der ebenso für andere Tätigkeiten wie Arbeiten oder Freizeitbeschäftigungen genutzt wird. Oftmals besitzen die "Hedonisten" Instrumente und moderne Technik, die sie in ihren Räumen zur Schau stellen.

5. Die Bürgerliche Mitte

Menschen aus dieser Gruppe legen Wert auf die eigene Privatsphäre. So ist die Einrichtung eher unauffällig und die Zimmer samt ihrer Funktionen streng voneinander getrennt. So soll die Küche bei der "Bürgerlichen Mitte" ein separater Raum sein und das Schlafzimmer zu nichts anderem genutzt werden als zum Schlafen. Die Zielgruppe zeichnet sich durch ein hohes Harmoniebedürfnis aus und ist eher konfliktscheu. Jedoch sind Menschen aus dieser Gruppe leistungsstark und stolz auf ihre Erfolge.

6. Die Liberal-Intellektuellen

Ähnlich wie die "Konservativ-Etablierten" legen Menschen aus dieser Zielgruppe viel Wert auf Bildung. Jedoch ist die Zielgruppe wesentlich jünger, häufig selbstständig und geht gerne Risiken ein. Der Fernsehr spielt in den Räumen der "Liberal-Intellektuellen" keine wichtige Rolle und ist oft gar nicht erst vorhanden. Wichtiger ist der Esstisch, an dem gerne mit Mitbewohnern oder Familie gegessen werden soll.

7. Die Sozialökologischen

Diese Zielgruppe zeichnet sich durch ein hohes Verantwortungsbewusstsein aus. Politische Korrektheit und Umweltbewusstsein gehören zu den verbindenden Attributen in dieser Gruppe mit hohem Bildungsgrad. Auch hier spielt das gemeinsame Essen eine wichtige Rolle, wohingegen technische Neuheiten oder Fernsehen in den Hintergrund treten.

8. Die Adaptiv-Pragmatischen

Wie der Name schon verrät, sind Menschen aus dieser Zielgruppe sehr flexibel und passen sich verschiedenen Umständen schnell an. Familie und Gemeinschaft haben einen hohen Stellenwert bei dieser jungen Zielgruppe, die sich durch moderne und zukunftsorientierte Denkweisen auszeichnet. In Sachen Wohnen sind sie nutzungsorientiert und bevorzugen Einbaumöbel, Balkone und bodentiefe Fenster.

9. Die Präkeren

Die "Präkeren" zeichnen sich häufig durch ein geringes Einkommen aus und sind von Zukunftsängsten gezeichnet. Bodentiefe Fenster werden von dieser Zielgruppe als störend und unpraktisch wahrgenommen. Ebenso verzichten viele Menschen dieser Gruppe auf eine separates Esszimmer oder gar einen Esstisch, da hier häufig vor dem Fernseher gegessen wird. Auf diesen richtet sich der Rest der Möbel innerhalb des Wohnzimmers aus.

10. Die Expeditiven

Menschen aus der oberen und mittleren Mittelschicht bilde die Gruppe der "Expeditiven". Diese Zielgruppe reist gerne und zieht deshalb auch gerne öfter um. Die Küche ist für diese Menschen ein wichtiger Begegnungsort, an dem aufwendige Mahlzeiten gekocht werden. In den Wohnzimmern der "Expeditiven" schmücken Kunstwerke und Erinnerungsstücke die Wände.

_________________________________________

Sie möchten wissen, was in diesem Jahr modern ist? Wir zeigen die Wohntrends 2021: So leben wir im neuen Jahr!

Haben Sie schon von diesem Einrichtungsstil gehört? Japandi: Das steckt hinter dem Einrichtungstrend!

Auch die richtige Reinigung hilft für ein gemütliches Zuhause!In wenigen Schritten zum effektiven Jahresputzplan .

In der Coronazeit verbringen wir viel Zeit zuhause. In diesem Video verraten wir Ihnen 6 Tipps, mit denen Sie das eigene Heim noch schöner gestalten können:

Relaxt im Lockdown: 6 Dinge, die das Leben schöner machen
Relaxt im Lockdown: 6 Dinge, die das Leben schöner machen

Weitere Haushaltstipps entdecken Sie auf unserer umfangreichen Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe